Version 3.3.1.7921

veröffentlicht 2009-03-04


cardo3

MgM
  • Neu: Beim Werkzeug "Datenimport" ist jetzt links eine Hilfe integriert, in der die Schritte des Imports erläutert werden. (2009-03-25, thomas)

  • Neu: Um die Auswahl von Tabellen und Spalten bei der Definition eines Layers zu vereinfachen gibt es jetzt einen Datenbank-Browser, mit welchem
    das Datenbankobjekt komfortabel ausgewählt werden kann.
    (2009-03-24, stefan)

  • Neu: Um die Arbeit mit der Nutzerverwaltung und der Rechteverwaltung, die an vielen Stellen im Management-Center von cardo3 von Bedeutung ist,
    zu vereinfachen und vor allem zu beschleunigen, wurde die Komponente zur Darstellung der Nutzer und Gruppen überarbeitet. Weiterhin
    wurde ein Favoriten-Konzept in die Rechte-Zuweisung eingearbeitet, das einen schnellen Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Nutzer/Gruppen ermöglicht. (2009-03-19, hagen)

  • Neu: In der Verwaltung des Administrativen Baums kann eine neue Extension registiert werden (siehe Dienst http://ihrCardoServer/services/diagnostics.asmx).
    Damit werden weitere Eigenschaften für Ebenen und Ordner verfügbar. Konkret können damit die Lizenztexte für den Ausdruck
    festgelegt werden. (2009-03-19, rene)

  • Neu: Deutliche Performanceverbesserung in der Verwaltungskonsole, zum einen beim Speichern / Neuladen
    der Benutzerrechte in der Managementkonsole, zum anderen beim Laden / Speichern der
    Ebeneneigenschaften. (2009-03-10, rene)

  • Fix: Das Speichern der Sichtbarkeit von Ebenen in der Administration von Views (Dienste, Ebenenbaum) funktionierte unter bestimmten Umständen nicht korrekt. (2009-03-25, nico)

  • Fix: Beim Werkzeug "Datenimport" gab es bisher einen Fehler, wenn eine EPSG-Nummer gewählt wurde und anschließend noch Dateien zu Importen hinzugefügt wurden. Dieser Fehler wurde behoben. (2009-03-25, thomas)

  • Fix: Wurde für eine Ebene als Serverquelle eine Variable festgelegt, konnte diese nicht im Geoeditor bearbeitet werden.
    Variablen für Verbindungszeichenfolgen werden nun korrekt vom Geoeditor ausgewertet. (2009-03-19, thomas)

  • Fix: Beim Aktualisieren der Vorschau im Symbol-Editor wird nun nicht mehr der ILF-Code mit ausgewertet, was zu diversen Fehlern geführt hatte. (2009-03-10, hagen)

MgM.AdminTree.LayerProperties
  • Neu: Beim Duplizieren einer Ebene wird nun immer die Kopie automatisch selektiert. Um Missverständnisse zu
    vermeiden, wird das Duplizieren nur noch zugelassen, wenn keine ungespeicherten Änderungen vorliegen. (2009-03-05, nico)

  • Neu: Bei den Eigenschaften für WMS-Layer ist ein neuer Dialog für die Auswahl der Sub-Layer vorhanden (wenn diese Ebene bereits geladen ist) (2009-02-20, hagen)

  • Fix: Beim Speichern der Ebeneneigenschaften werden nun nach Umstellen des Ebenentyps die nicht mehr
    zum Typ passenden Eigenschaften verworfen, so dass später keine ungültigen Konstellationen mehr entstehen können.
    Durch diesen Bug entstandene Fehlzuordnungen werden ebenfalls bereinigt, wenn die betroffene
    Ebene einfach noch mal gespeichert wird. (2009-03-05, nico)

  • Fix: Beim Speichern der Legendeneinstellungen auf einem Knoten der keine Ebene ist, trat ein Skriptfehler
    auf und die Einstellungen konnten nicht gespeichert werden. (2009-02-20, rene)

Modules.HQPrint.Net
  • Neu: Die Beschriftung der Karte im Ausdruck bei Legenden mit Index wird nun sehr exakt über eine Clip-Funktion
    ermittelt, womit eine vollständige Nummerierung der Elemente in der Karte erreicht wird. (2009-04-03, stefan,rene)

  • Neu: Templateerstellung: Mit einer neuen Property kann man festlegen, dass die benutzereditierbaren Parameter eines Druckelement-Plugins
    in einem eigenen Reiter angezeigt werden. Das wird z. B. für die Einstellungen des Legendenplugins genutzt. (2009-03-25, stefan)

  • Neu: Templateerstellung: Man kann einem Druckelementcontainer nun auch einen Puffer als Prozentwert definieren.
    Damit können Puffer abhängig von ihrem Parentcontainer skalieren. So kann z. B. ein Druckbereichsrand von 3 Prozent
    definiert werden, welcher je nach ausgewählten Papierformat mitwächst. (2009-03-16, stefan)

  • Neu: Es gibt einen neuen Legendentyp (nur für HQPrint.net): Legende mit Nummerierung in der Karte
    Bei Auswahl dieser Legende werden zum einen alle entsprechenden Objekte in der Karte mit einer Nummer versehen, die
    sich im Legendenbereich wiederfindet und zum anderen werden in der Legende nur Symbole angezeigt, die sich auch im
    aktuell sichtbaren Kartenausschnitt befinden.
    (2009-03-13, stefan)

  • Neu: In der Kartenvorschau des Druckdialogs ist es nun auch möglich per Maus-Scrollrad zu zoomen, der Maßstab wird entsprechend angepasst. (2009-02-23, hagen)

  • Fix: Mehrere kleine Fehler behoben: Symbolreihenfolge bei Klassifikation entsprach nicht immer der Reihenfolge in der
    Klassifikationsdefinition; Fehler bei der Darstellung von zusammengesetzten Symbolen behoben; mit dem IE
    funktionierte der Downloadlink zum generierten PDF-Dokument nicht immer; generell bessere Fehlerausschriften (2009-04-03, stefan,rene)

  • Fix: Die Anzeige der Koordinaten im Kartenrahmen wurde angepasst, so dass bei kleinen Auflösungen
    zwei Nachkommastellen angezeigt werden. (2009-02-24, stefan)

  • Fix: Für die Erzeugung der Karte wurden zu große Überlappungsbereiche (ExtentHints) angegeben, was u.U.
    zu hoher Belastung des Iwan bei der Erzeugung der Bilder führen konnte. (2009-02-22, rene)

System
  • Neu: Verschiedene Darstellungsprobleme in den Browsern Firefox, Google Chrome, ... behoben. So dass diese jetzt auch
    für bestimmte Bereiche in cardo3 genutzt werden können.
    Dazu gehört der komplette Bereich des Managementcenters und das Modul cardo3LX (2009-03-27, nico)

  • Neu: Designlayer-Legenden generieren Code für theSymbol, wenn eine ILF mit Klassifikation angegeben wird. (2009-03-03, rene)

  • Fix: Ein schwerwiegender Fehler bei der Benutzung des Auskunftssystems wurde behoben. Der Prozess DLL Host (in diesem läuft die COM+ Anwendung) konnte u.U. eine große Menge Speicher verbrauchen und das System durch zu viele Speicherbereinigungsaktionen stark ausbremsen. Im
    Taskmanager war eine hohe CPU Last in Verbindung mit sehr hohem Speicherverbrauch zu beobachten. Im Ergebnis kam es zu Folgefehlern auf dem Rechner (Speicherlimit erreicht). (2009-03-30, rene)

System.Services.Soap
  • Neu: Die Methoden UpdateLayerSource und im Dienst Diagnostics.asxm wurden entfernt.
    Zwei neue Dienste wurden hinzugefügt.
    • TreeManagementServices.asmx Hier stehen Methoden für das Definieren und Modifizieren von
      Elementen des administrativen Baumes und der Ebenen zur Verfügung.Aufgerufen werden kann der Dienst über http://ihrCardoServer/services/TreeManagementServices.asmx
    • ViewInfoServices.asmx Hier stehen Methoden für das Abrufen von Views zur Verfügung.Aufgerufen werden kann der Dienst über http://ihrCardoServer/services/ViewInfoServices.asmx (2009-03-14, rene)

cardo

API
  • Neu: Neuer Befehl setFreehandToolMode(mode) im GIS-Viewer zum setzen des Modus des Zeichenwerkzeuges per Script.
    Beispiel:
    top.gisViewer.getContentFrame().setFreehandToolMode("POINT");
    top.gisViewer.getContentFrame().setMapTool("Shape");
    
    (2009-03-02, nico)
Unspecified
  • Neu: Die Verknüpfung von externen Datenquellen im Selektionsfenster läuft fortan über die COM+ Komponente
    IDUObjectHelper, wenn diese installiert ist, und damit unter dem dort konfigurierten Nutzerkonto. Dadurch
    können nun beispielsweise Access-Datenbanken auf Freigaben anderer Server einfacher genutzt werden.
    (Beachten Sie bitte, dass in einem solchen Fall auch der Mapserver auf die Freigabe zugreifen darf.) (2009-02-19, nico)

  • Fix: Der Browser konnte bei einer extrem großen Datenmenge in der Fehlerausgabe der Selektion hängen bleiben.
    Es wird jetzt die Datenmenge für die Ausgabe begrenzt. (2009-03-05, nico)


packngo

Allgemein
  • Neu: AboutDialog eingebaut, damit aktuell installierte Version schnell einsehbar. (2009-03-09, stefan)

  • Neu: Es gibt ein neues Messwerkzeug mit dem in der Karte analog wie in cardo Strecken vermessen werden können. (2009-03-05, rene)

GPS
  • Neu: Auf Statusänderungen des GPS-Gerätes wird besser reagiert, schaltet sich das Gerät aus, wird die Verbindung
    zur COM-Schnittstelle getrennt und ein erneutes Verbinden ist problemlos möglich. Der aktuelle Verbindungsstatus
    wird über ein neues Statusfeld angezeigt. (2009-02-26, stefan)

  • Neu: In der Anzeige 'Systemausgaben' von PackNGo werden bei ausgewähltem Filter Debug die empfangenen
    NMEA-Datensätze des GPS-Gerätes mit ausgegeben. PackNGo startet nun immer mit Systemausgabenfilter 'Detail'. (2009-02-26, stefan)

  • Fix: Die DOP-Werte des GPS-Gerätes wurden u.U. falsch angezeigt. (2009-02-23, stefan)


Iwan6

  • Neu: In IwanScript können Stringliterale mit einem E Präfix versehen werden.
    Diese Literale können mit den C / Java üblichen Escape-Zeichen niedergeschrieben werden.
    Bsp. (Iwan-Script Auszug):

    anyValue=E"Ein \tTabulator und ein doppeltes \"Anführungszeichen\".";
    

    (2009-02-26, rene)

  • Neu: Das Anzeigen der Tracefiles mit Itc (Show Tracefile) ist nun deutlich schneller
    und führt auch nicht mehr dazu, dass der Telnetclient bei besonders großen
    Tracefiles hängen bleibt. (2009-02-20, rene)

  • Neu:

    • Für WMS-Diensten wird nun der Parameter wmsAlphaValue ausgewertet.
    • Die SDE Implementierung in Iwan wurde vollständig neu programmiert.
      Es werden von SDE Vektorebenen jetzt alle
      bekannten Ebenenoperationen unterstützt (i-Tool, Distinct-List, verschieden Abfragen).
      Für SDE Rasterdaten (vom Typ Grid) ist die Selektion wieder möglich.
      Das Handling der SDE Verbindungen wurde auch neu implementiert.Pro Sitzung wird jetzt eine Connection pro Instanz geöffnet. Diese wird nach Nichtbenutzung automatisch geschlossen (global einstellbar über den Registrierungswert CONNECTIONCLOSETIMEOUT, der Standardwert beträgt 30 Sekunden, auch temporär via ITC über SET CONNECTIONCLOSETIMEOUT)Es wird vor dem Zugriff auf die SDE Connection geprüft, ob diese noch gültig ist. Im Fehlerfall wird versucht die Verbindung wieder herzustellen.
    • Rasterebenen (Floating-Grid) unterstützen neues Abfrageformat. Dadurch steht z. B. die Datenvorschau mit zur Verfügung.
    • Zum Einbinden von Truecolor Tiffs kann jetzt auch der Ebenentyp Rasterebene (ECW,JP2)... verwendet werden.
      Des Weiteren kann ein Plus-Zeichen dem Dateinamen vorangestellt werden. Dann werden alle Unterordner rekursiv durchsucht.
      Dies erleichtert das Einbinden von z. B. TK Daten sehr, da diese für gewöhnlich in Unterordnern mit dem Blattnamen abgelegt sind.
      Bsp. die Angabe von : d:\rasterORdner\Tk\*gru.tiff sammelt in allen Unterordnern alle Tifs ein die Gru im Namen enthalten.
    • Für Ebenen vom Typ PostgreSQL kann ein Sortierfeld angegeben werden, was bei Zeichenoperationen ausgewertet wird. (2009-01-04, rene)
  • Fix: SDO Bogenelemente wurden u.U. in der falschen Richtung dargestellt. Die Bogenbezugspunkte wurden nicht korrekt ausgewertet.
    Bsp. (die Rechte Abbildung ist das korrekte Ergebnis, links die Darstellung vor dem Fix):SDO_GEOMETRY(2002, NULL, NULL,
    SDO_ELEM_INFO_ARRAY(1, 4, 1, 1, 2, 2),
    SDO_ORDINATE_ARRAY(5417974.4, 5658053.36,
    5417977.23, 5658047.97,
    5417971.84, 5658045.14,
    5417969.01, 5658050.53,
    5417974.4, 5658053.36)) (2009-03-31, thomas,rene)

  • Fix: Es konnte zu einer Ausnahme beim Zeichenvorgang kommen, wenn eine ILF Datei (Legendenklassifikation)
    für einen bestimmten Maßstabsbereich keine einzige Symbolebene definiert. (2009-03-04, rene)


cardoApps


Zuletzt geändert: 21.09.2018 18:36:27 (erstmals erstellt 04.03.2009)