Version 3.5.0.13424

veröffentlicht 2010-11-01


cardo3

Api
  • Change: Die npgSql (.Net Zugriffskomponenten für PostgreSQL) wurden auf Version 2.0.10 aktualisiert. (2010-10-01, rene)
cardoFrontend
  • Neu: Für den Kleinen Helfer "GSS" gibt es ein paar neue Optionen.
    Es können zusätzliche Buttons zu jedem Thema aktiviert werden.
    Es stehen drei Standard-Buttons zum Zurücksetzen der Auswahl, zum Zoomen zum Objekt und zum Erzeugen des Overlays zur Verfügung.
    Weiterhin können freie Buttons angefügt werden, die mit eigenem Bild und eigener Funktion zu versehen sind.
    Zudem ist die xsd zum Konfigurations-XML jetzt besser dokumentiert , so dass die Einstellungen jetzt noch komfortabler vorzunehmen sind. (2010-10-26, thomas)

  • Neu: Es stehen neue Funktionen für Entwickler zur Verfügung.
    Diese sind im Namespace top.cardo3Ajax zu finden. Vor allem ist hier die Methode "CreateOverlaysForLayer" zu erwähnen. Damit
    kann für eine Selektionsmenge im Kartenbild ein Icon pro Datensatz erstellt werden. Ausgewertet werden dabei die MapTip und Selektionseinsellungen der Ebene.Neben der programminternen Verwendung haben wir dieses Feature auch in die Oberfläche von cardo für die Geometrie und Sachdatenselektion integriert. Neuer Selektionsmodus (2010-10-19, rene)

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: Der Kleine Helfer "GSS" (Generische Suche) ist jetzt in den cardo Kern gewandert. Diese Suche finden Sie jetzt in der Toolbar von cardo. Es werden dort die verfügbaren Suchtypen direkt aufgelistet.
    Die Suche wird dabei in einem eigenen Fenster geöffnet. Hinweis: Sie sollten den Helfer "gss" in Ihrem Projektordner ("_Projekt_XY\IISvirtualDir\Helpers\gss") löschen.
    Das Modul hat nun eine eigene Lizenz und wird bei Updates mit aktualisiert.
    Der Speicherort der Steuerdatei ist nach wie vor "Projekt_XY\database\gss\structure.xml".
    ACHTUNG: Bei älteren Versionen ist die Steuerdatei
    noch im Verzeichnis "Projekt_XY\IISVirtualDir\helpers\gss\structure.xml"
    abgelegt. Erstellen Sie im Datenbank-Verzeichnis "Projekt_XY\Database" das
    Unterverzeichnis "gss" und kopieren Sie die Datei "structure.xml" dahin, bevor
    Sie das Verzeichnis "Helpers" aufräumen. (2010-10-12, rene)

  • Neu: Der "Abbrechen" Knopf im GIS-Viewer funktioniert nun wesentlich zuverlässiger. (2010-09-20, rene)

  • Neu: Möglichkeit der Anzeige einer individuellen Kennzeichnung im Auskunftssystem und den
    Administrationsbereichen. Außerdem wird beim Öffnen der Fenster zusätzlich zum Projektnamen noch
    nach der aufgerufenen URL unterschieden. Diese Veränderungen dienen primär der Erleichterung beim
    gleichzeitigen Arbeiten mit mehreren cardos (z. B.: cardo im Intranet und cardo extern/cardo.map) (2010-09-06, nico)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Das Kontextmenü in cardo wurde an der falschen Position angezeigt, wenn zwei Monitore angeschlossen waren (dank an MFritz, Wisutec) (2010-10-28, rene)

cardoFrontend.MyMaps
  • Fix: Bei einigen Browser-Versionen konnte es vorkommen, dass die Ansicht unter "Meine Karte" vollständig leer war.
    Grund war, dass der Browser ein Script nicht neu angefordert hat (Caching-Problem auf Clientseite). (2010-09-13, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten
Ikx.CswExport
  • Neu: Für die kundenspezifischen Anpassungen der Transformation wurde eine Vorlagendatei
    CARDO_DEF_MDDATASET.template eingeführt, welche in net3/Ikx/DefaultXslt/2IsoXslt liegt
    und gegebenenfalls nach -Projektverzeichnis-/IkxXml/2IsoXslt als CARDO_DEF_MDDATASET.xslt
    kopiert und angepasst werden kann. (2010-10-01, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Neu: Es wird jetzt auch nach kundenspezifischen Anpassungen der Transformationsdateien (XSLT) im
    Projektordner geschaut. Diese werden bevorzugt verwendet. (2010-09-29, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Neu: Die Validierung auf ISO-Konformität erfolgt jetzt zusätzlich über eine eigene Prüfroutine,
    was aussagekräftigere Meldungen gegenüber der XSD-Validierung ermöglicht. (2010-09-23, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Neu: Die Prüfung auf INSPIRE-Konformität prüft jetzt auch das Vorhandensein mindestens eines
    Keywortes aus dem Thesaurus (GEMET). (2010-09-10, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Der CSW-Export für Metadaten wurde vollständig neu geschrieben. Die Oberfläche bietet damit folgende neue Möglichkeiten:

    • Ansicht der zu dem CSW exportierten Struktur (als Baumansicht),
    • Prüfung der Dokumente auf Änderungen gegenüber dem letzten Import,
    • Auswahl der zu exportierenden Ebenen und Ordner via Checkbox,
    • Differenzansicht der Änderungen,
    • Bearbeiten der Metadaten,
    • Validierung für INSPIRE (und wie bisher gegen das ISO-Schema). Oberfläche des neuen CSW-Exports (2010-10-11, rene)
  • Change: Anpassung an eine Verhaltensänderung des Deegree 2.4RC2 beim Aufruf von GetRecordById (liefert
    jetzt eine Exception statt leerer Ergebnismenge). (2010-10-01, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Im IDU Standarddatenmodell wird das Feld useLimitation, da es ein INSPIRE-Pflichtfeld ist,
    mit dem Wert 'keine Beschränkung' fest vorbelegt. Falls das Feld pro Datensatz erfasst werden soll,
    kann dies über eine kundenspezifische Erweiterung des Metadatenmodells erreicht werden. (2010-09-30, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Sind im Metadatenmodell Entitäten mit Namen KEYWORD_GEMET bzw. LINEAGE vorhanden, werden diese
    entsprechend bei der Generierung des ISO19115 mit verwendet. Diese zwei Felder sollten nach
    Anleitung in das Metadatenmodell ergänzt werden, um den geforderten INSPIRE-Minimaldatenumfang
    zu erfüllen.
    Zugriffs- und Nutzungsbeschränkung werden nur noch als optionale Felder geprüft, da das Fehlen
    in der offiziellen INSPIRE-Validierung nicht moniert wird. (2010-09-16, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Prüfung auf vorhandenen Organisationsnamen bei Person schlug fehl, obwohl dieser vorhanden war. (2010-09-15, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Das LanguageTag wird jetzt ISO- und INSPIRE-konform erzeugt. (2010-09-10, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Aus dem Standardmetadatenmodell wurde kein Extent mehr in das ISO generiert. (2010-09-10, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Ikx.CswSearch
  • Fix: Eine DateTime-Angabe in bestimmtem Format (Angabe von Millisekunden mit . an die Sekunden angehangen,
    führende 0 bei der Monatsangabe) in den abgerufenen Metadaten konnte zu einem Skriptfehler führen.
    Der Datumsparser wurde entsprechend verbessert. (2010-09-01, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten
MgM
  • Change: Leichte Überarbeitung des Layouts der Managementkonsole
    • schmalerer Kopf, um etwas Platz in der Höhe zu gewinnen (nützlich bei geringen Auflösungen)
    • Quicklink-Icons zu den Hauptkategorien im Kopf, um ein schnelleres navigieren zu ermöglichen (2010-09-06, nico)
      Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten
MgM.AdminTree
  • Change: Beim Löschen von Ebenen kommt jetzt u.U. eine Rückfrage, wenn die Löschaktion weitere Schritte beeinhaltet,
    z. B. das Aufräumen von via c2c importierten Ebenen. (2010-09-10, rene)

  • Fix: Das Einfügen einer Ebenendefinition aus der Zwischenablage musste bisher immer 2 Mal ausgeführt werden,
    da der 1. Einfügeversuch ohne Ergebnis blieb. (2010-09-06, nico)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

MgM.AdminTree.LayerProperties
  • Neu: Werden Ordner oder Ebenen verschoben deren Metadaten zu einem CSW-Dienst exportiert wurden erfolgt jetzt eine Rückfrage, die auf die exportierten Daten hinweist. (2010-10-11, rene)

  • Neu: Die im Dateimanager angelegten Schattenkopien können jetzt automatisch im Hintergrund aktualisiert werden. Dabei findet (wie auch bei c2c) der Cardo Monitordienst Verwendung. Dieser prüft im vorgegeben Intervall auf Änderungen an den Originaldateien und tauscht diese automatisch aus (die Ebene wird entladen, die Dateien werden aktualisiert, die Ebene wird neu geladen).
    Bei entsprechender Konfiguration wird eine E-Mail versendet.
    Optional kann in den erweiterten Ebeneneigenschaften der Interval pro Ebene festgelegt werden. (2010-09-13, rene)

Modules.C2C
  • Neu: Bei der Angabe von Datenbankzielen kann jetzt in der Form "schema.*" ein Schemaname vorgegeben werden.
    Wenn die Informationen vererbt werden, dann wird dem automatisch generierten Tabellennamen der angegebene Schemaname vorangestellt.
    Wenn nur ein Tabellennamen angegeben wurde, wird in dem Ordner darüber nach der Defintion "schema.*" gesucht. Wenn diese gefunden wird erfolgt ebenfalls ein automatisches voranstellen des Schemanames an den vorgegebenem Tabellennamen. (2010-08-31, rene)

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Change: Das Modul cardo-zu-cardo wurde vollständig überarbeitet. Die Details finden Sie auf der [cardogis.com] Homepage. (2010-09-07, rene)

  • Fix: Beim Export von Rasterdaten wurden die World-Files (z. B. tfw) nicht mit übertragen. (2010-09-10, rene)

Modules.FileBrowser
  • Neu: Es ist nun z. B. für Anwendungsentwickler möglich eine eigene Implementierung für die Beschaffung, Auflistung und Berechtigungskontrolle von Ordnern und Dateien für das FileBrowser-Steuerelement bereitzustellen. Dazu wird dem Konstruktor des FileBrowser-Steuerelements als zweites Argument der Typ übergebenen, der die IVDirBrowserHandler-Schnittstelle implementiert. Zur Vereinfachung der Implementierung wird mit der abstrakten Basisklasse FileSystemBasedVDirHandlerBase eine gute Einstiegsmöglichkeit für eine ausschließlich Dateisystem-basierte Umsetzung bereitgestellt. (2010-09-04, hagen)

  • Change: Sowohl physische als auch virtuelle Ordner werden im FileBrowser nun immer nach Titel sortiert (zuvor standen virtuelle Ordner immer vor physischen Ordnern). Damit eine Unterscheidung möglich ist, bekommen virtuelle Ordner nun ein orangefarbenes Ordnersymbol. (2010-09-04, hagen)

Modules.GEdit
  • Neu: Beim Schließen des Fensters "zusätzliche Bearbeitungswerkzeuge" wird gegebenenfalls das in der Karte angezeigte Rechteck für den Fangbereich entfernt.Die Symbole für die Schalter im Register "Snapping" wurden angepasst und damit die eventuell fehlerhafte Darstellung von PNG-Dateien im IE6 umgangen.Das Protokoll kann jetzt zurückgesetzt (gelöscht) werden.Es wurde eine Möglichkeit zum Ausrichten des Fensters "zusätzliche Bearbeitungswerkzeuge" am cardo Desktop geschaffen.Weitere Bearbeitungsschaltflächen für Freihandgeometrie aus dem Kontextmenü des GIS-Viewer aufgenommen. (2010-08-27, uwe)
Modules.GExport
  • Fix: Die Verwendung eines externen COM-Objektes für den Export spezieller Ebenen, so wie das
    in cardo2 ging, wieder reaktiviert. (2010-09-22, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Der Export konnte nicht gestartet werden, wenn der Benutzername ein einfaches Hochkomma enthält. (2010-09-10, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Der Export von Textebenen ergab ungültige Shape-Dateien. (2010-09-10, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Modules.HQPrint.Net
  • Fix: Wurde ein Lizenztextplugin eingefügt aber für dieses keine Referenz zu einer Karte
    angegeben, kam es zu einem Fehler beim Druck. Jetzt wird die entsprechende Meldung
    im Ausdruck mit ausgegeben. (2010-09-22, stefan)

  • Fix: Bestimmte Spezialebenen im Baum, wie die Bearbeitungsebene des toPG, führten, wenn angeschaltet,
    beim Druck zu einem Fehler. (2010-09-22, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Bei Ebenen, welche die Einschränkung auf Objekte des sichtbaren Bereiches nicht unterstützen (z. B. Spline-Texte),
    wurde ein Fehler angezeigt und keine Legende im Druck ausgegeben. Jetzt wird ein entsprechender Hinweis angezeigt und
    die komplette Legende ausgegeben. (2010-09-02, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Modules.HQPrint.Net.Designer
  • Neu: Die eindeutige ID einer Vorlage (bei Erstellen einer Vorlage immer eine GUID) kann
    nun geändert werden. Das ist interessant für Vorlagen, welche aus anderen Programmen
    über die API angesprochen werden sollen. (2010-11-01, stefan)

  • Neu: An der Vorlage kann nun festgelegt werden, ob im Druckdialog bei Auswahl der Legenden
    die Option 'nur Kartensymbole' standardmäßig ein- oder ausgeschaltet ist. Die entsprechende
    Eigenschaft zur Voreinstellung ist am LegendenPlugin zu finden ('Legendenauswahl'). Dort wird es
    zukünftig noch weitere Voreinstellungen zur Legende geben. (2010-11-01, stefan)

  • Neu: Druckvorlagen können jetzt in einer Baumstruktur verwaltet und mit Rechten versehen werden.
    Damit ist es möglich, die Verwendung bestimmter Vorlagen auf Nutzerkreise zu beschränken.
    Im Druckdialog werden entsprechend nur die Vorlagen angeboten, für welche der Benutzer das
    Recht 'Drucken' hat.

    Mit dem Rechtesystem ist es nun auch möglich, die Erstellung und Bearbeitung von Vorlagen
    auf einzelne Vorlagen oder Verzeichnisse zu beschränken und so einem erweiterten Benutzerkreis
    die Arbeit mit dem Designer zu ermöglichen. (2010-10-29, stefan)

  • Neu: Zum Austausch von Vorlagen gibt es jetzt im Kontextmenü einer Vorlage den Menüpunkt
    'Exportieren', über welchen eine Datei mit Endung .hqp erzeugt und zum Download angeboten
    wird. Diese Datei enthält die komplette Vorlage inkl. Bildern (wie bei OpenOffice handelt
    es sich in Wirklichkeit um eine ZIP-Datei) und kann dann über den Kontextmenüpunkt
    'Importieren' am Zielordner wieder importiert werden. Existiert schon eine Vorlage mit der
    gleichen eindeutigen ID, wird der Import derzeit verhindert. Zukünftig soll es da eine
    Aktualisierungsmöglichkeit geben. (2010-10-29, stefan)

  • Neu: Am Kartenplug-in gibt es eine neue Eigenschaft 'zeige IwanSelektion', über welche
    man festlegen kann, ob die aktuelle Selektion der Karte im von Iwan gerenderten
    Kartenbild mit angezeigt werden soll. Die Darstellung erfolgt dann unter Beachtung
    der an der Ebene eingestellten Selektionssymbolik. Die Darstellung der Selektion
    als abschaltbare gelbe Markierung (PDF-Layer) ist von der Änderung nicht betroffen
    und funktioniert unverändert. (2010-10-05, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Change: Mit der Einführung des Rechtesystems werden die Vorlagen intern nun in der Datenbank
    gespeichert. Damit die bisherigen (file-basierten) Vorlagen weiter verwendet werden können,
    müssen diese einmalig importiert werden. Dazu kann man in der Vorlagenverwaltung des Designers
    einen entsprechenden Zielordner anlegen und über den Knopf 'Tools' in der Werkzeugleiste des
    Vorlagenvorschaubereiches die Vorlagen aus dem Projektverzeichnis importieren. (2010-10-29, stefan)

  • Change: Die bisherige Möglichkeit, eine Vorlagen über das 'Speichern unter' zu kopieren gibt
    es nicht mehr. Stattdessen finden Sie im Kontextmenü der Vorlage jetzt den Menüpunkt
    'Kopieren' und entsprechend dann im Kontextmenü eines Ordners den Menüpunkt 'Einfügen'.
    Das Verschieben von Vorlagen ist im Baum per Drag and Drop möglich. (2010-10-29, stefan)

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Change: Initial werden nach dem Einspielen des cardo-Updates für den Anwender, welcher das
    Update eingespielt hat und für die Gruppe 'SYSTEM_ADMINISTRATORS_GROUP' Administrationsrecht
    auf den Root-Knoten der Vorlagenverwaltung vergeben. Alle weiteren Rechte (z. B. das Recht Print für
    SYSTEM_AUTHENTICATED_USERS am Rootknoten, wenn alle Benutzer alle Vorlagen drucken dürfen ) müssen
    noch explizit vergeben werden. (2010-10-29, stefan)

  • Fix: Gibt es keine benutzereditierbaren Eigenschaften, wird im Druckdialog kein leerer Reiter
    'Ergänzungen' mehr angezeigt. (2010-11-01, stefan)

  • Fix: Beim Eingabefeld für Elementgrößen (z. B. Breite des Containers) wurde
    u.U. schon beim Umstellen der Einheit die Übernahme des Wertes vorzeitig ausgelöst.
    Nun spingt der Cursor nach Änderung der Einheit immer zurück in das Eingabefeld. (2010-09-08, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Modules.PdfPrint
  • Fix: Beim Erzeugen eines PDFs über einen externen PDF-Generator wurde die erzeugte Datei nicht mehr gefunden,
    da sich intern der Dateiname geändert hatte. (2010-09-13, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Die Druckvorschau und PDF-Erstellung funktionierte nicht, wenn an einer Ebene in den Zusatzeigenschaften "Vererbung ausschalten" aktiviert war (dabei trat ein Fehler beim Abruf der Lizenztexte auf). (2010-09-10, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: einige Bugfixes im PDF-Druck:

    • Bei Ebenen mit Sublayern (WFS/WMS) stand bisher in bestimmten Konstellationen die Legendenauswahl nicht zur Verfügung.
    • Nach dem PDF-Druck wurden, bedingt durch eine Änderung im letzten Release, die temporären Dateien nicht mehr gelöscht.
    • Es kam beim Drucken zu einem Fehler, wenn im Dialog "Zusatzeigenschaften" eine Einstellung getroffen, jedoch kein Lizenztext angegeben wurde.
    • Die Einstellung "Deaktiviert" wurde bisher bei den Lizenztexten nicht ausgewertet. (2010-09-09, nico)
      Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten
  • Fix: Werden mehr als 1000 Ebenen angeschaltet bei Verwendung einer cardo3-Datenbank auf Oracle und es wird versucht über HQPrint zu
    drucken, dann wurde mit einem Fehler abgebrochen. Die Legendengenerierung kann jetzt auch mit mehr als
    1000 angeschalteten Ebenen umgehen. (2010-09-02, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Modules.Puzzle
  • Neu: Einige neue Funktionen für cardo Puzzle sind verfügbar.

    • Für Puzzle Kategorien können jetzt Berichte (Zusammenfassungen) generiert werden.
      Die Berichte werden in XML beschrieben und können via Dienst oder internen Funktionen abgerufen werden.
      Verwendung findet dieses Feature im Themenportal der Saena (http://www.energieportal-sachsen.de).
      Das Schema http://webs.idu.de/xsdschemas/Cardo/1.0.0/PuzzleQuery.xsd beschreibt die Möglichkeiten.
      Im Puzzle-Dienst (http://IhrCardo/net3/services/puzzleServices.asmx) sind die Methoden GetEntityPathesForClass und CreateReport hinzugekommen.
    • Beim Speichern eines Datendokumentes werden die Informationen 'Geändert durch/wann geändert'
      am Knoten automatisch aktualisiert.
    • Puzzle kann in cardo.Map integriert werden. Bereit stehen Funktionen für Recherche, Objektlisten, Datenfilter und Übersichtsberichte
      (entstanden wiederum im Kontext SAENA und adaptierbar auf ähnliche Anwendungen). (2010-10-19, rene)
  • Neu: Für Ebenen, die in cardo aus einer Puzzle Kategorie stammen, sind einige neue Features in der Oberfläche verfügbar:

    • in der Selektionsanzeige wird direkt ein Link zum Abrufen des Datensatzdokumentes angeboten,
    • im Kontextmenü der Ebene steht der Aufruf einer Puzzle-spezifischen Suche bereit,
    • im Kontextmenü eines Ordners steht der Aufruf der Puzzle-spezifischen Suche bereit. (2010-10-12, rene)
SymbolEditor
  • Fix: Es ist nun fehlerfrei möglich eine neue Legende zu erstellen, auch ohne zuvor die entsprechende Ebene geladen zu haben. Die manuelle Eingabe eines Spaltennamens führt nun nicht mehr zu einer Fehlermeldung.Wenn nacheinander eine Symbol-Gruppe und anschließend eine Maßstabsregel angelegt werden, ist nun die Reihenfolge korrekt, d.h. zuerst wird die Maßstabsregel angezeigt und darunter das Gruppensymbol. Dies behebt einige zuvor aufgetretenen Folgeprobleme.Der beim Anlegen einer Maßstabsregel eingegebene Titel wird nun korrekt übernommen. (2010-09-22, hagen)
System
  • Neu: Der neuen Gruppe für System-Administratoren (SYSTEM_ADMINISTRATORS_GROUP) können nun auch Nutzer hinzugefügt werden. Außer dieser Anpassung bleibt die Änderungsmöglichkeit dieser speziellen System-Gruppe eingeschränkt! (2010-11-01, hagen)

  • Neu: Die Beschreibung von Nutzer-/Gruppen-Objekten kann jetzt im Dialog "Eintrag bearbeiten..." mit einem Editor bearbeitet werden, der einfache Formatierungen (fettgedruckt, kursiv, u.Ä.) unterstützt. (2010-11-01, hagen)

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: In den cardo Grundeinstellungen kann für den Parameter "Standard Druckmodus" (siehe "cardo Eigenschaften"/"Ausdruck") die Option "HQprint.Net" eingestellt werden.
    In diesem Fall wird dieser Druck als Standard im GIS-Viewer eingestellt und die Benutzer müssen nicht jedesmal zwischen dem "alten" PDF wechseln.
    Hinweis: Sie müssen manuell die "user.mdb" aktualisieren (der Updater führt diesen Vorgang nicht autoamtisch aus),
    zur Aktualisierung "Grundeinstellungen"->"cardo Toolbox"->"Systemupdates und Versionen"->"#1 Systemdatenbanken auf Änderungen prüfen" (2010-10-11, rene)

  • Neu: Kleinere Anpassungen an Datenzugriffskomponenten für die Untersützung von PostgreSQL Version 9. (2010-10-01, rene)

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: Dem System wurde die neue Gruppe SYSTEM_ADMINISTRATORS_GROUP hinzugefügt. Sie sollten alle Administratoren (Gruppen) dieser Gruppe hinzufügen.
    Beim erstmaligen Registrieren von Anwendungen wird z. Z. diese Gruppe als Verwalter mit eingefügt. (2010-09-21, rene)

  • Neu: Es gibt eine neue Möglichkeit zur Erweiterung des cardo-Startcenter.Im Projektordner (IISVirtualDir) kann dazu ein ASP.Net User Control abgelegt werden.
    Dabei muss das Namensschema: "Seite.Div.ascx" eingehalten werden. z. Z. ist der Mechanismus für den "DIV" ThemeTree der Startseite (default.aspx) implementiert.
    Damit kann ein Control in die Anzeige der Ebenenbaumauflistung eingebunden werden.
    Das Control muss in diesem Fall dann default.themetree.ascx genannt werden (und im Ordner \_Projekt_XXX\IISvirtualDir\Controls\ abgelegt sein). (2010-09-21, rene)

  • Neu: In der HTML-Linkumsetzung können jetzt cardo-Variablen verwendet werden. Die Angabe erfolgt dabei in der üblichen Form "%VARNAME%".
    Dabei werden die cardo-Systemvariablen ausgewertet.
    Hinweis: sind Kennwörter in der Form pwd=, password= im Wert enthalten, werden diese hier entfernt.Neu sind dabei auch Benutzer/Sitzungsvariablen. Diese können sowohl von .Net als auch aus Asp heraus verwendet werden.
    Dafür steht in asp die Methoden GetUserSessionVars und SetUserSessionVar des UserObject zur Verfügung. In .Net sind diese über die Eigenschaft UserSessionVariables des Properties-Objekts erreichbar. (2010-09-20, rene)

  • Change: Beim Leeren des Caches in der Managementkonsole werden jetzt auch die NTLM-Gruppen für Benutzer mit geleert (diese werden für 10 Minuten im Cache gehalten, vorher waren dies 5 Minute). (2010-09-21, rene)

  • Change: Beim Löschen von Ebenen (in der Managementkonsole) werden jetzt weitere Aufräumarbeiten durchgeführt. Die Ausgabe erfolgt im Info-Bereich der Konsole. (2010-09-08, rene)

  • Fix: Die Funktionalität zum Umbenennen eines Nutzer-/Gruppen-Objektes wurde der Einheitlichkeit halber komplett auf das Kontextmenü des jeweiligen Eintrages verlagert. Zuvor gab es einen Unterschied in der Handhabung zwischen der Funktionalität im Kontextmenü und der Schaltfläche im Dialog "Eintrag bearbeiten..." sowie zwischen Nutzern und Gruppen-Objekten. Dieser Unterschied wurde somit ausgeräumt. (2010-11-01, hagen)

  • Fix: Alle Vorkommen von 'new String' in 'String' umgewandelt, da das für ASP-Fehler verantwortlich
    zu sein scheint. (2010-09-22, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Beim Systemparameter "Automatisches Laden des Projektes" wurde die dafür notwendige Initialisierungsdatei
    nicht korrekt erstellt, wenn der Aufruf aus den Grundeinstellungen erfolgte. (2010-09-06, nico)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

System.Services.Ogc.Wfs
  • Fix: Unter seltenen Umständen konnte es vorkommen, dass die Antwortdateien für DescribeFeatureType leer waren. Es handelte sich dabei um ein Threading-Problem. (2010-09-23, rene)
System.Services.Ogc.Wms
  • Neu: Bei der Ausgabe von GetFeatureInfo werden die Einstellungen von "Selektionsergebnisse anpassen" mit ausgewertet, wenn diese als Standard gespeichert wurden. (2010-09-21, rene)

cardo.Map

  • Neu: Für die MapTip Einstellungen in cardo.Map gibt es einen zweiten Parametersatz. Damit kann das MapTip Verhalten abhängig vom Nutzungskontext geändert werden.
    Konkret geht es um die Einbindung des MapControls einer cardo.Map-Instanz in andere Seiten. (2010-10-20, rene)

  • Fix: Anpassung CM3 LTV, damit Pfad zur Übersichtskarte wieder korrekt ermittelt wird. (2010-09-14, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten


Iwan6

  • Neu: GeoTools und Iwan kennen die EPSG:325833 (Brandenburg ETRS89 / UTM zone 33N). Zudem ist der Shape-zu-PostgreSQL-Export von Geotools robuster, Spaltennamen werden besser korrigiert, Datumsformate werden ordentlich importiert. (2010-10-28, rene)

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: Iwan untersützt die gridbasierte NTV2-Projektion für die Umstellung auf das amtlichen Lagebezugssystems auf ETRS89/UTM. Wichtiger Hinweis: beim Setup wird im Prog-Ordner auf dem Cardo Server die Datei XETA.gsb und BETA2007.gsb mit abgelegt.
    Die Datei BETA2007 enthält das für die Projektion nötige Gitter für die deutschlandweite Transformation, die Datei XETA ist eine Zusammenschluss aus dem SÄTA und dem BETA.Damit die Komponenten (z. B. auch GeoTools.exe) die Datei verwenden, muss diese im gleichen Ordner wie die Anwendung angelegt sein.
    Es wird jeweils (in dieser Reihenfolge) auf das Vorhandensein der Dateien geprüft: XETA,gsb, SAETA2010.gsb, BETA2007.gsb.Zusätzlich wird von allen Komponenten die Umgebungsvariable IDU_UTM_NAD_GRID_FOLDER ausgewertet. Ist diese definiert, wird deren Inhalt als Suchpfad verwendet.
    Hintergrund ist der, dass sich durch ASP.Net Schattenkopien der Ordner des Assemblys ständig ändert und so z. B. die GeoLib.Net die Dateien nicht findet. (2010-10-25, rene)

  • Neu: Wenn in einem DesignLayer ein Skript als Datei eingebunden wird (FILE:...), dann werden in diesem Skript verwendetete Dateien relativ zum Speicherort verwendet (vorher war der Bezugsordner immer der Systemordner). (2010-10-20, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Neu: In IwanScript steht die neue Funktion MathAdd(a,b) zur Verfügung. (2010-10-20, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Neu: Bei SDO Geometrien kann für Zeichenoperationen ein neuer Cache-Modus verwendet werden.
    Dabei müssen die Geometriedaten zuvor mittels Geotools in eine lokale Datenbank (SQLite) importiert werden.
    Beim Zeichnen wird dann ein Lookup mit der ID des Datensatzes vorgenommen und damit das zeitaufwendige Beschaffen der Geometrie von der
    Datenbank umgegangen. Dabei kann für viele Geometrien bzw. für Geometrien mit sehr vielen Stützpunkten eine Verbesserung der Zeichengeschwindigkeit
    um den Faktor 4 erreichet werden.
    Die Erstellung erfolgt mittels Geotools. Für die Verwendung ist der Parameter geomCacheDbKey in cardo einzustellen (weitere Details finden Sie in der Parameterbeschreibung in cardo). (2010-10-01, rene)

  • Change: Oracle SDO Geometrien, bei denen SDO_POINT belegt war, aber x oder y NULL enthielt, werden jetzt als Nicht-SDO_POINT Geometrien behandelt. (2010-09-20, rene)

  • Fix: Unter sehr seltenen Umständen konnte es zu einem Fehler beim Zeichnen kommen, wenn in der Datenquelle ein NULL-Wert für die in der ILF angegebene Spalte enthalten war und kein NullValue in der ILF definiert wurde. (2010-11-01, rene)

  • Fix: Beim Auslesen von Werten aus PostgreSQL mit dem Datenbanktyp "int2" kam es zu einem numerischen Überlauf, wenn die Zahl negativ war (aus -1 wurde 65534). (2010-11-01, rene)


Zuletzt geändert: 07.12.2018 11:10:16 (erstmals erstellt 01.11.2010)