Version 3.4.4.10366

veröffentlicht 2009-11-30


cardo3

cardoFrontend
  • Neu: Neue Variable CARDO$CUSTOM_MAIN_HELP_URL eingeführt, um den Hilfeaufruf auf eine alternative URL umzuleiten.
    (siehe Hilfe: globale Variable setzen )
    Standardmäßig wird auf die cardo Online-Hilfe verwiesen. (2009-11-30, nico)

  • Neu: Das neue Modul MapTip ist fertig. Damit können Schnellinformationen per Klick oder automatisch (wie ein Tooltip) für Geodaten von der Karte
    abgerufen werden. Alle Einstellungen kann der cardo Betreuer detailliert in den Ebeneneigenschaften festlegen.
    Der Benutzer kann in cardo mit STRG+rechte Maustate an jedem Punkt der Karte Daten für die aktuell sichtbaren Ebenen, für die die entsprechenden Einstellungen getroffen wurden, abrufen
    oder die Option "Auto MapTip" aktivieren, um beim Ruhenlassen der Maus über der Karte die Daten automatisch zu erhalten.Für dieses Modul ist eine separate Lizenz erforderlich.
    (2009-11-12, rene)

  • Change: Die Schaltflächen zum Aufrufen der Hilfe verweisen jetzt standardmäßig nur noch auf die Online-Hilfe.
    (Bisher wurde zunächst noch die "alte" Offline-cardo-Hilfe geöffnet, die ihrerseits nur einen Link
    zur Online-Hilfe enthielt). Sollte es erwünscht sein, dass sich weiterhin die "alte" Hilfe öffnet, kann die
    Variable CARDO$CUSTOM_MAIN_HELP_URL auf den Wert "/OnlineHelp/help.htm" gesetzt werden.
    (siehe Hilfe: globale Variable setzen ) (2009-11-30, nico)

  • Change: Beim Aufrufen des GeoEdit-Karteireiters im Selektionsfenster werden nun evtl. vorhandene Freihandgeometrien aus der
    Karte gelöscht, da leicht der Eindruck entstehen konnte, es handle sich bei der Geometrie auf der Karte um das zu
    bearbeitende Objekt, was i.d.R. nicht zutreffend ist. Besonders bei einer sich direkt anschließenden Bearbeitung mit dem
    Werkzeug ToPg wirkte sich das negativ aus. (2009-11-30, nico)

  • Change: Verbesserung der Performance beim internen Aufbau des Caches für die Maßstabsbeschränkungen, wodurch
    kaum noch eine Verzögerung nach dem cardo Start und dem Laden von Kleinkatasterebenen spürbar sein sollte. (2009-11-30, nico)

Ikx.CswSearch
  • Fix: Ein abgefragter CSW-Server konnte die HTTP-Anfrage der CSW-Suche nicht verstehen, da die
    UTF-kodierte Anfrage standardmäßig mit Byte Order Mark (BOM, führende Bytes welche die Bytereihenfolge
    kodieren) gestellt wurde. Die CSW-Recherche stellt ihre Anfragen jetzt generell ohne BOM. (2009-11-04, stefan)
Ikx.Editor
  • Change: Als Tooltip an den Eingabefeldern wird nicht mehr der Feldname (welcher ja aus dem Feldlabel
    ersichtlich ist) sondern die Feldbeschreibung angezeigt. (2009-11-25, stefan)

  • Fix: Beim Zurücksetzen eines Geometriefeldes über den entsprechenden Button (kleines Kreuz) wird
    die Änderung beim anschließenden Speichern jetzt auch übernommen. (2009-11-04, stefan)

MgM
  • Neu: Für die Auswertung von Views kann jetzt auf einen strikteren Modus gewechselt werden.
    Dazu kann der (neuen) Systemeigenschaft VIEW_MERGE_MODE_RESTRICTED der Wert true zugewiesen werden.In diesem Modus werden die Rechte anders ausgewertet. Bisher ist es so, dass bei einem View ein Ordner aus dem administrativen Baum in einem View-Konten konvertiert wird, wenn der Aufrufer an diesem Knoten keine Rechte hat.
    Sind dann Elemente enthalten (z. B. durch weitere View-Knoten unterhalb dieses Ordners) wird der Ordner beibehalten und die Unterelemente werden angezeigt.In dem restriktiven Modus werden alle weitere Elemente ignoriert. D.h. auch Ebenen / Ordner die über Mountpoints einem admin Knoten zugewiesen sind und an denen der Aufrufer ein Recht hat, werden dann *nicht* mit ausgegeben. Hinweis: Diese Option ist vorerst als experimentell zu betrachten. (2009-11-30, rene)

  • Neu: Ein neues Feature für die Anzeige von Zusatzinformationen am administrativen Baum steht zur Verfügung.
    Damit kann sich einfach eine Übersicht über bestimmte Sachverhalte erstellt werden. Fragen wie "Welche Ebenen sieht der Benutzer xy in der Endanwenderoberfläche", oder "An welchen Ebenen darf der Benutzer xy Metadaten sehen" werden
    somit einfach beantwortet. Beschaffen von Zusatzinformationen.Für die Anzeige von Views ist dieses Modul auch verfügbar, dort kann der View in der endgültigen Zusammenstellung für einen Benutzeraccount dargestellt werden. (2009-11-24, rene)

  • Fix: In den Grundeinstellungen gab es beim Speichern der Rechte für spezielle Druckvorlagen Probleme.
    Die Unterscheidung, ob die Vorlagen für die zugewiesenen Benutzer oder für alle anderen verfügbar sein sollen, wurde nicht korrekt gespeichert. Dieser Fehler ist jetzt behoben. (2009-11-24, thomas)

MgM.AdminTree.LayerProperties
  • Neu: Für Rasterdaten vom Typ "ECW, JPG, TIFF..." steht eine neue Eigenschaft "theCacheMode" bereit, um das Laden der Ebene zu beschleunigen. Weitere Hinweise finden Sie in dieser Seite unter "iwan Mapserver". (2009-10-20, rene)
MgM.Settings
  • Fix: Bei der Bearbeitung von PostgreSQL-Ebenen mittels GeoEditor kam es zu Problemen, wenn die hinterlegte(n) PK-Spalte(n) Großbuchstaben enthielten und gleichzeitig vom Typ serial waren.
    Die Ursache liegt in der pg_get_serial_sequence-Funktion der PG-Datenbank. Diese erwartet den Feldnamen immer klein geschrieben. Intern wird der Name der PK-Spalten jetzt immer klein an diese Funktion übergeben. (2009-10-26, thomas)
MgM.Settings.Log
  • Neu: Unter Managementcenter > Status & Einstellungen > Systemstatus > Logging > Sitzungs-Log > Log-Auswertung gibt es jetzt die Möglichkeit nach der Remote-IP des Clients zu filtern, der auf ein jeweiliges Thema zugegriffen hat.
    Eingegeben werden muss eine Komma-separierte Liste von IP-Bruchstücken der Form "A[.[B[.[C[.[D]]]]]]". (2009-10-21, hagen)
Modules.C2C
  • Change: Kleinere Änderungen / Fixes:
    • bei dem Datenbankziel MySQL konnten keine Tabellen erstellt werden (Auto-Wert Spalten müssen als PK- oder Unique-Key definiert werden)
    • für das Ziel MSSQL2008 wurde immer BLOB statt "Geometrie" als Quelltyp definiert.
    • Im Einstellungsdialog konnten die Nachschlageliste nach Wechseln zu einer anderen Ebene / Ordner nicht mehr aufgeklappt werden. (2009-11-25, rene)
Modules.GUpload
  • Neu: Allgemeine Verbesserungen bei der Konvertierung von DXF Dateien . Dort wird jetzt die Sichtbarkeit von Block-Elementen besser berücksichtigt und es
    gibt neue Optionen: ein Skalierungsfaktor für Textgrößen und die Option unsichtbare Elemente zu überspringen.Letztgenannte Option wird jetzt beim Uploadmodul (GUpload) automatisch aktiviert. (2009-10-06, rene,thomas)

  • Fix: Im Uploadmodul (GUpload) trat seit der letzten Version ein Fehler beim Anzeigen von neu hochgeladenen Acccess
    Datenbanken (Rechtswert, Hochwert) auf. Das Problem wurde behoben. (2009-10-22, nico)

Modules.HQPrint.Net
  • Neu: Die Möglichkeit von PDF, Inhalt von Dokumenten in abschaltbaren Layern zu organisieren, kann nun
    aus HQPrint.net genutzt werden. Ein Druckplugin kann seinen Inhalt in mehreren Layern
    in das Dokument generieren, wenn es dafür angepasst ist. In cardo3 wird dieses Feature erstmals
    bei der Legendendarstellung des speziellen Typs 'Legende mit Nummerierung in der Karte' verwendet,
    um die Nummerierung zur besseren Sichtbarkeit an-/abschaltbar zu machen. PDF-Layer - angeschaltet PDF-Layer - abgeschaltet (2009-10-30, rene,stefan)

  • Neu: Vorlagen können mit einem neuen Modus 'AutoPageBreak' angelegt werden. Das entstehende Dokument wird dann
    je nach Inhalt mehrseitig mit Seitenumbrüchen erstellt. Nur Plugins, welche diesen Modus unterstützen,
    können 'geteilt' und auf mehrere Seiten verteilt werden. Derzeit unterstützt das Tabellen-Plug-in
    diesen Modus. (2009-10-12, stefan)

  • Neu: Es gibt ein neues Plug-in 'Nordpfeil', mit welchem man den Schwalbenschwanz-Nordpfeil
    bekannt aus HQPrint nun auch in HQPrint.net einbinden kann. (2009-10-12, stefan)

  • Neu: Im Druckdialog gibt es jetzt einen Knopf um die Standardparameter wiederherzustellen,
    alle benutzerspezifisch gespeicherten Werte werden dann ignoriert und die Standardwerte,
    so wie vom Administrator vorgegeben werden genutzt. (2009-10-12, stefan)

  • Fix: Im Druckdialog konnte es vorkommen, dass der Status der angeschalteten Legenden
    nicht korrekt in den Ausdruck übernommen wurde. (2009-11-26, stefan)

  • Fix: In Tabellen wurde die Höhe der Tabellenzeile nicht korrekt berechnet, so dass Inhalt in den
    Zellen u.U. abgeschnitten wurde. Zudem werden jetzt lange Wörter, welche zu breit für eine
    Tabellenzelle sind, hart umgebrochen, so dass nicht mehr über die Tabellenzelle drüber raus
    gedruckt wird. (2009-10-08, stefan)

Modules.PdfPrint
  • Change: Im Info-Objekt für die ASP-Skript-basierte dynamische Erstellung von Legenden gab es bisher keine Auskunft über den
    Kartenmaßstab. Deshalb wurde dem Info-Objekt die Eigenschaft mapScale hinzugefügt. (2009-11-12, nico)
Modules.Puzzle
  • Neu: Im Rahmen eines aktuellen Projektes wurden in dem Modul Puzzle viele Erweiterungen vorgenommen. So gibt es z. B. eine neue XML-basierte Abfragesprache, um Objekte
    zu selektieren und eine Reihe von Webdiensten für den direkten Zugriff auf die Daten.Das Laden von Ebenen wurde ebenso verbessert. Zudem können Ebenen direkt aus der Anwendung in dem administrativen Baum erstellt werden. (2009-11-17, rene)

  • Neu: Bei der Suche im Puzzle gibt es ein Debug-Fenster, in welchem das SQL der Anfrage ausgegeben wird. Dies ist nützlich bei der Suche einer fehlerhaften Konfiguration.Das Debug-Fenster steht nur für Benutzer der Gruppen Superuser zur Verfügung. (2009-11-03, rene)

  • Neu: Im Manager besteht jetzt auch die Möglichkeit, bereits vorhandene Kategorien zu updaten.
    Somit können Strukturänderungen an der Ikx-Klasse, die durch ein cardo-Update vorgenommen wurden - übernommen werden. (2009-10-29, thomas)

  • Fix: Kleinere Probleme in cardo Puzzle behoben:

    • Die Anwendung "Puzzle" wurde nur angezeigt, wenn eine Lizenz für cardo gKK vorhanden war. Dieses Verhalten war so nicht beabsichtigt.
    • Die Anwendung konnte nur gestartet werden, wenn der angemeldetete Benutzer in cardo vorhanden war. War der Benutzer nur indirekt über eine Gruppe dem System bekannt, kam der Fehler:"Der aktuelle Benutzer hat keine Objekt-Id, wahrscheinlich ist er nicht direkt als Benutzer in cardo vorhanden. Die Rechte können damit nicht initialisiert werden, der Vorgang wird abgebrochen.".
    • In der Datenoberfläche wurde im Fehlerfall die Lade-Anzeige nicht zurückgesetzt. (2009-11-03, rene)
SymbolEditor
  • Neu: Im Register "Text" kann nun die Anzeige-Qualität von Texten eingestellt werden. Text-Qualität-Einstellung Vorschau der Text-Qualität "Hoch - mit Kantenglättung" Vorschau der Text-Qualität "Normal" Vorschau der Text-Qualität "Niedrig - ohne Kantenglättung" (2009-11-24, hagen)

  • Neu: Im Register "Text" kann nun die Verwendung eines Umrisses eingestellt werden. Dabei gibt es die Auswahl zwischen "kein Umriss", "nur Umriss, keine Füllung" und "Umriss und Füllung". Zusätzlich lässt sich die Umriss-Farbe und die Umriss-Breite anpassen. Text-Umriss-Einstellungen Vorschau des Text-Umrisses (2009-11-17, hagen)

  • Fix: Das Setzen der Mindestgröße im Register "Allgemein" wird jetzt korrekt behandelt und führt nicht mehr zu einer unveränderlichen Verkleinerung des Symbols. (2009-11-24, hagen)

System
  • Change: Einige interne Optimierungen beim Abrufen der Views und bei der Auswertung der Rechte wurden vorgenommen. (2009-11-30, rene)

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Change: Der Mechanismus zur Anmeldung wurde komplett überarbeitet. Dem System liegt jetzt ein Provider-basiertes Verfahren zu Grunde.
    Damit können einzelne Seiten verschiedene Anmeldeverfahren nutzen.Konkret ergeben sich folgende Vorteile:
    • Eine etwas höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit, durch besseres Caching.
    • Eine erhöhte Sicherheit, da bereits vor der Seitenabarbeitung eine Rechteprüfung erfolgt.
    • Einsatz anderer Anmeldeverfahren. Konkret gibt es eine Implementierung (was z. B. für MapControl verwendet werden kann), die auf Basis eines übergebenen Sicherheitstoken die Anmeldedaten von einem anderen Server / einer anderen Anwendung beziehen kann.
    • Die Einstellung "gesperrt" für Benutzer wird jetzt auch in .Net Aufrufen ausgewertet. Wichtiger Hinweis für Entwickler: Innerhalb der Seitenklassen darf kein Zugriff im Konstruktor der Klasse auf cardo Eigenschaften erfolgen. Alle Zugriffe müssen in Page_Load o.ä. verlagert werden (was i.d.R. bereits der Fall ist). Wichtiger Hinweis für cardo.Map3: In der web.config muss eine Änderung für den HTTP-Handler webmap.aspx vorgenommen werden:Suchen Sie in der web.config des cardo.Map3 nach "webmap.aspx" und ersetzen Sie die Zeile durch die obenstehenden. (2009-11-01, rene)

Iwan6

  • Neu: Iwan kann nun Texte mit "Halo" darstellen. Dieses Features steht im Symboleditor (siehe Hinweise zu dieser cardo Version) zur Verfügung.In Ipalx Dateien wurde dazu der Befehl SetTextPropEx erweitert:SetTextPropEx(0,
    SpecialType:"Halo",//Neu, hier gibt es: Default|Halo|Outline
    OutlineColor:"black",//wenn Halo oder Outline, wird hier die Farbe festgelegt, Default ist 0 (Schwarz)
    OutlineWidth:2, //hier die Breite des Rahmen in Millimetern
    Quality:"Antialiased"); (2009-11-12, rene)

  • Neu: Der neue Parameter wmsAdditionalGetMapArg erlaubt es bei GetMap-Requests zusätzliche Informationen in der URL einzufügen, die ohne weitere Behandlung an dem WMS-Server gesendet werden. (2009-11-07, rene)

  • Neu: Das Laden von Rasterebenen kann bei sehr vielen Einzeldateien sehr lange dauer, da jede Datei kurz geöffnet wird um die Ausdehnung, Pixelgröße etc. zu ermitteln.Iwan kennt jetzt einen neuen Modus, um dieses Verhalten ab dem zweiten Ladevorgang zu optimieren.
    Dabei wird während des ersten Einlesen der Rasterdaten eine Datei erstellt, die die benötigten Informationen enthält. Bei späteren Ladevorgängen zu dieser Ebene kann drauf zurückgegriffen werden.Diese Datei wird im eingestellten Temp-Ordner abgelegt und hat die Erweiterung iwrc (IwanRasterfileCache). Der Dateiname wird als MD5 aus der Angabe "theFile" generiert. D.h. Änderungen
    an der Datenquelle invalidieren die Datei.Der Parameter "theCacheMode" kann dabei folgende Werte annehmen:

    • NoCache : Dateinamen werden nicht gecachet (und eine evtl. vorhandene Liste gelöscht).
    • ReReadFiles : Die Dateiliste wird immer neu ermittelt (aus dem Dateisystem), Rasterdateien werden nur geöffnet, wenn kein Eintrag vorhanden ist (Dateiänderungsdatum wird geprüft). Dies ist der Standardwert.
    • FullCache : Die zuvor gespeicherte Datei wird als alleinige Quelle verwendet (sinnvoll bei sehr vielen Dateien, wo selten Änderungen stattfinden) (2009-10-20, rene)
  • Neu: WMS-Ebenen werden im Ausdruck jetzt mit höherer Auflösung angefordert. Für die Festlegung des Maximalwertes gibt es einen neuen Parameter wmsMaxImageSize. Der Standardwert liegt dabei bei 1500 (Pixeln).
    Bei WMS 1.3 wird der Wert verwendet, den der Server liefert, wenn keine Angabe erfolgt. (2009-10-19, rene)

  • Change: Bei einem Kunden trat das Phänomen auf, dass Iwan auf Anfragen jeglicher Art keine Daten ins Netz senden konnte.
    "Schuld" ist eine Änderung (die seit Feb. 2009 enthalten ist). Dabei wurde die TransmitPackets Windows Methode verwendet.
    Wenn diese nicht zur Verfügung steht, verwendet iwan intern wieder die alten Routine. Warum genau diese Funktion auf diesem Server nicht verfügbar ist, ist nach wie vor unklar. (2009-10-08, rene)

  • Fix: Beim Zugriff auf SQLServer2008 Tabellen mit meheren Blob-Spalten, wobei diese den Wert NULL haben, konnte es zu einer Ausnahme kommen.
    Das Problem konnte vorerst umgangen werden. (2009-11-24, rene)

  • Fix: Bei der Verwendung von Shape-Katalogen wurden die Projektionseinstellung nicht ausgewertet. Hinweis: Dieser Fehler war auch dafür verantwortlich das beim Export von Geodaten die Zielprojektion nicht korrekt ausgewertet wurde. (2009-11-10, rene)


Zuletzt geändert: 07.12.2018 11:10:16 (erstmals erstellt 30.11.2009)