Version 3.4.0.8610

veröffentlicht 2009-06-11


cardo3

Externals.ICServer
  • Fix: Der Log-Writer konnte die cardo3 Datenbank nicht öffnen, wenn als Datenbankserver Oracle verwendet wurde. (2009-06-02, rene)
Ikx
  • Neu: Für Textfelder in den Metadaten wurden MimeTypes eingeführt, welche den Inhalt eines
    Textfeldes genauer spezifizieren. Erfassung und Anzeige solcher mit MimeType versehenen Textfelder
    erfolgen nun mimetype spezifisch. Derzeit gibt es folgende MimeTypes:
    • URL : wird bei der Metadatenanzeige als anklickbare URL ausgegeben, welche einen neuen Browser öffnet
    • E-Mail : wird bei der Ausgabe in einen MailTo-Link umgewandelt, bei der Eingabe wird das E-Mailformat geprüft
    • FileLink :ermöglicht die Einbindung einer Datei, welche vom cardo-Server erreichbar sein muss; bei der Eingabe
      wird dafür zur Auswahl der Datei der FileBrowser von cardo genutzt, bei der Ausgabe wird ein Link generiert,
      welcher den Download der Datei über den cardo-Server ermöglicht Definition einens Textfeldes mit MimeType im Klasseneditor:
      Anzeige von Feldern mit MimeType in der generischen Metadatenanzeige:
      (2009-06-10, stefan)
MgM
  • Fix: Bei der Anzeige der Zeichendauer der Mapserver Ebenen konnte es zu einer "Arithmetic operation resulted in an overflow" Ausnahme kommen. (2009-06-02, rene)
MgM.AdminTree.LayerProperties
  • Neu: Da der Wert des Feldes "theLayer" entweder der Name einer Datenbank-Tabelle sein kann, oder ein SQL-SELECT-Statement gibt es jetzt die Möglichkeit entweder die Tabelle mittels des DB-Browsers auszuwählen (durch Klick auf) oder das Statement in einem eigenen Text-Bereich-Fenster zu bearbeiten (durch Klick auf). (2009-06-10, hagen)
MgM.AdminTree.LayerProperties.DBBrowser
  • Fix: Der DBBrowser kann jetzt besser mit Schemata des SQL-Servers umgehen. Ist kein Schema vor dem
    Tabellenname angegeben (bei vielen alten Einstellungen noch der Fall), wird automatisch das Schema 'dbo'
    verwendet. (2009-06-03, stefan)
Modules.Accounting
  • Neu: Die Grundfunktionalitäten des Accountings sind jetzt ins cardo3 intergriert.
    Dabei werden jetzt auch Export, Druck und ggf. Selektion entsprechend geloggt.

    (2009-06-10, thomas)
Modules.gKK
  • Neu: Die Verwendung von Wellknown-Layern ("Zur Ableitung bereitgestellte Ebene") ist jetzt in cardo3 wieder möglich. Sollten Sie ein cardo2 Projekt zu cardo3 migriert haben und
    dort waren bereits Kleinkastaster mit solcher Definition vorhanden, kontaktieren Sie uns bitte. Sie erhalten Hinweise zur Übernahme. (2009-06-10, thomas,rene)
Modules.HQPrint.Net
  • Neu: Eine neue Standardvorlage 'Karte als Vollbild' ermöglicht den Druck einer Karte mit maximaler
    Platzausnutzung. Titel, Untertitel und Maßstabsleiste werden unten rechts in das Kartenfenster
    eingeblendet wobei Titel und Untertitel nur den tatsächlich benötigten Platz einnehmen. Dank
    der neuen Möglichkeiten von HQPrint.net kann diese Vorlage auf alle Papiergrößen in Hoch- und
    Querformat skalieren. (2009-06-10, stefan)

  • Neu: Die Standardvorlage enthält jetzt als Logo das IDU-Logo. Dieses kann ausgetauscht werden, indem
    im Projektordner eine Bilddatei unter folgendem Pfad abgelegt wird: IISVirtalDir/HQPrint.net//logo.png. (2009-06-10, stefan)

  • Neu: Legenden von Benutzerebenen werden im Druck mit ausgegeben (am Ende der Legendenliste) und können
    auch im Druckdialog gezielt deaktiviert werden. Damit werden auch Ebenen, welche von cardo-Applikationen
    als Benutzerlayer geladen werden, in der Legende des Drucks beachtet. (2009-06-09, stefan)

  • Neu: Es gibt ein neues Plug-in 'LicenseTexts', welches alle an den gerade angeschalteten
    Ebenen definierten Lizenztexte zusammenfasst und als Textbox ausgibt. In der Standardvorlage wird dieses Plug-in
    direkt über der Karte eingebunden, so dass die Lizenztexte links unten am Kartenrand eingeblendet werden. (2009-06-02, stefan)

  • Neu: Das Image-Plug-in wurde überarbeitet. Ein Bild kann nun vertikal und horizontal ausgerichtet werden, das Seitenverhältnis kann wahlweise beibehalten werden. (2009-06-02, stefan)

  • Neu: Wenn mehr als ein Parameter eines Plugins als benutzereditierbar markiert wird, werden alle Dialogfelder des Plugins im Druckdialog
    mit einem Rahmen gruppiert. (2009-06-02, stefan)

  • Change: Das Verzeichnis für Zusatzdaten (Bilder, Daten aus XML-Datei) für Templates, welches sich im
    Projektverzeichnis befindet, wurde von print2 nach HQPrint.net umbenannt. (2009-06-11, stefan)

  • Change: Die Verzeichnisse zu den einzelnen Templates (im Projektverzeichnis unter HQPrint.net) müssen
    nun nach der ID des Templates benannt werden (nicht mehr nach dem Anzeigetitel des Template).
    Damit kann der Anzeigetitel eines Templates leichter geändert werden. (2009-06-11, stefan)

  • Change: Initialisierungsdaten für die Plugins von Templates liegen jetzt unterhalb des entsprechenden Template-Verzeichnisses
    und müssen den Namen DefaultTemplateData.xml haben. (2009-06-11, stefan)

  • Fix: Legenden von Ebenen, deren Symbolik von Benutzern über 'Darstellung anpassen' angepasst wurde,
    führen beim Druck nicht mehr zu einem Fehler. (2009-06-09, stefan)

SymbolEditor
  • Neu: Im Legenden-Bereich gibt es jetzt einen Knopf in der Titelleiste (), um zu den Hilfeseiten zum Symbol-Editor auf http://www.cardogis.com/itn/?pgid=453 zu gelangen. (2009-06-10, hagen)

  • Change: Der Symbol-Editor wurde umfangreich überarbeitet. Es gibt viele Neuerungen und damit im Zusammenhang wurden auch verschiedene Probleme beziehungsweise Fehler behoben.Neuerungen

    • Die "Tabelle" im linken Bildbreich des Symbol-Editors wurde durch einen Baum ersetzt:Der Legenden-Baum ermöglicht die Verwendung von Maßstabsregeln, Symbol-Gruppensowie die Einrichtung einer mehrschichtigen Klassifikation. Symbol-Gruppen und Maßstabsregeln können in beliebiger Tiefe fortgesetzt werden, das heißt, dass ein Gruppen-Symbol auf ein weiteres Gruppen-Symbol zeigen kann, sowie dass ein Maßstabsregel-Symbol wiederum eine Maßstabsregel definieren kann.Das Vornehmen von Einstellungen zu den Legenden sowie das Einrichten und Bearbeiten einer Klassifikation und deren Werte erfolgt nun separat über Dialoge, die mittels Kontextmenü (Rechtsklick auf "Legende" oder "Legenden-Symbole" im Baum) über den Legenden-Baum erreicht werden können. Der Legenden-Baum
    • Das Erstellen einer Legende und das Vornehmen von Einstellungen zu einer Legende erfolgt nun über den Legendeneigenschaften-Dialog: Kontextmenü des "Legende"-Knotens Der Legendeneigenschaften-Dialog
    • Eine Klassifikation kann mittels des Klassifikationseditor-Dialogs eingerichtet werden. Außerdem können mit diesem Dialog Einträge zur Klassifikation hinzugefügt, aus dieser wieder entfernt und umsortiert werden. Die bereits bekannte Funktion zum Abrufen/Generieren der Klassifikations-Einträge wird ebenfalls über diesen Dialog bereitgestellt: Kontextmenü des
      "Legenden-Symbole"-Knotens Der Klassifikationseditor-Dialog
    • Mit dem Legenden-Baum wurde die Möglichkeit, die Eigenschaften eines einzelnen Symbols mittels "Drag&Drop" (deutsch: Ziehen und Fallenlassen) zu kopieren, eingeführt. Durch Ziehen mit der linken Maustaste können die gesamten Eigenschaften und durch Ziehen mit der rechten Maustaste nur eine Auswahl der Eigenschaften von einem Symbol auf ein anderes übertragen werden.
    • Eine weitere mit dem Legenden-Baum eingeführte Funktion ist die Bearbeitung mehrerer ausgewählter Symbole. Dabei wird eine visuelle Rückmeldung zum Status eines jeweiligen Eingabefeldes gegeben, dass heißt, wenn sich die Werte der betrachteten Eigenschaft in den ausgewählten Symbolen unterscheiden, wird das Feld rot hervorgehoben: Mehrfachauswahl im Legenden-Baum Hervorhebung von Eingabefeldern mit unterschiedlichen Werte
    • Sowohl unter Linie/Umriss als auch bei Flächen kann jetzt ein komplexes Muster angelegt werden: Komplexes Muster für Linie/Umriss Komplexes Muster für Flächen
    • Bei den Text-Eigenschaften kann jetzt ein Faktor für die Schriftbreite angegeben werden.
    • Bei den allgemeinen Einstellungen besteht nun die Möglichkeit der Eingabe eines Offsets für Linien sowie die separate Eingabe von Alpha-Werten für Punkt, Linie/Umriss, Fläche oder Text.
    • Zur schnelleren Übersicht über das entstehende Legenden-XML-Dokument gibt es jetzt eine eigene XML-Ansicht.
    • Im Vorschau-Bereich kann nun in der Vorschau ein Maßstab eingegeben beziehungsweise der aktuelle Maßstab abgelesen werden: Vorschau mit Maßstab
    • Beim Umschalten einer beliebigen Legende zum Skript-Eingabe-Modus können die bestehenden Skripts übernommen werden. Fehlerbehebungen
    • Beim Bearbeiten einer Legende im Skript-Eingabe-Modus wird der ILF-Code nicht mehr beim Erstellen der Vorschau beachtet.
    • Beim Abrufen von Spaltennamen wird nun eine Meldung ausgegeben, wenn Spaltennamen mehrfach vorkommen; diese stehen nicht für die Auswahl zur Verfügung.
    • Andere bekannte Probleme wurde mit den bereits genannten Neuerungen ausgeräumt. Ausstehende Änderungen
    • Das Anlegen/Verwenden von indizierten Parametern für den Symbol-Editor, um die Werte einzelner Felder aus einer Datenquelle auszulesen, wird erst mit einem kommenden Update hinzugefügt werden.
    • Der Stipple-Editor bei den Flächen-Einstellungen ist derzeit nur mit dem Internet Explorer verwendbar. In Zukunft soll dies jedoch auch in anderen Browsern möglich sein. (2009-06-05, hagen)
System
  • Change: Zwei Probleme bei der Auflösung der Gruppen eines Benutzers aus einer NT Domäne konnten behoben werden.Zum einen funktionierte die Abfrage nicht für Benutzer bei denen ein Komma im Anzeigenamen enthalten war,
    zum anderen wurden die Informationen bei jedem Seitenaufruf in cardo3 abgerufen, was u.U. zu einer Verzögerung pro Seitenabruf im Sekundenbereich nach sich zog.Beide genannten Probleme wurden durch detaillierte Zuarbeiten von Herrn Sebastian Mehl endeckt und behoben. (2009-06-05, rene)

  • Change: Die einzelnen Blöcke des Datenbankupdates (der cardo3 Systemdatenbank) werden jetzt in Einzeltransaktionen ausgeführt. Dadurch wurde ein Problem behoben, welches auftrat, wenn die Scripts in eine vollständig leere Oracle Datenbank eingespielt wurden. (2009-05-28, rene)

  • Fix: Fehler beim Initialisieren einer komplett leeren PostgreSQL Datenbank mit dem cardo Datenschema behoben, dieser Fehler kam durch eine Änderung in Version 3.3.2.8433 hinzu.
    PostgreSQL bricht die vollständige Transaktion ab, so dass beim Setup immer der Fehler "Current Transaktion aborted" an einer bestimmten Stelle ausgelöst wurde. (2009-06-08, rene)

  • Fix: Die Hänger in cardo (das System reagiert extrem verzögert und lief erst nach dem Herunterfahren der COM+ Anwendung idu.cardo3.System wieder) wurden evtl. lokalisiert.
    Dem Anschein nach handelt es sich um ein Problem bei den Windows EnterpriseServices. Durch Änderung der Einstellungen an der COM+ Anwendung vermuten wir, das Problem gelöst zu haben.
    Leider trat das bei (wenigen) Kunden beobachtete Problem bisher in keiner unserer Testläufe auf, so dass eine endgültige Klärung, ob die genannte Änderung das Problem endgültig löst, noch offen ist. (2009-06-05, rene)

System.Services.Ogc.Wms
  • Fix: Bei der Option GetFeatureInfo wurde bei fehlerhaften Daten die Ausgabe bereits bei der ersten Ergebniszeile abgebrochen. Konkret trat dies bei einem Datenfeld Datum/Uhrzeit auf. Die Ausgabe der Ergebnisse wurde bei dem ersten Datensatz abgebrochen.
    An dieser Stelle wird jetzt die Zeichenfolge "!Error!:ex" ausgegeben (wobei für Ex der Typ der Ausnahme ausgegeben wird).Der Klickpunkt der zur Selektion verwendet wird (der Standard definiert nur einen Punkt) wird jetzt mit der Größe von 3 Pixeln gepuffert. Beim Herauszoomen wird ein entsprechend größerer Radius verwendet, beim Hineinzoomen ein kleinerer. (2009-05-28, rene)

Iwan6

  • Neu: Die Ipalx-Anweisung SetTextPropEx versteht den Parameter "Width", damit kann die Zeichenbreite definiert werden. Die Width-Eigenschaft ist dabei als Multiplikator der Texthöhe ausgewertet.Der Iwan-Script Befehl DropExclusiveLayers wertet als Argument neben Layer-Name auch "$ALL" aus. Diese Anweisung führte bisher dazu, dass alle sitzungsspezifischen Ebenen des Aufrufers in allen Projekten entladen wurden.
    Dieses Verhalten hat sich geändert. $ALL entlädt nur die Sitzungsebenen im aktuellen Projekt . Das alte Verhalten kann mit der Angabe von $ALLPRJ erreicht werden.Interner Hinweis: Die Option "Keep-Alive" des Iwan Servers kann jetzt verwendet werden (via itc oder der Registry zu setzen). (2009-06-02, rene)

  • Change: Die Abfrage der Ebeneninformationen (intern: Scriptobjekt Layers ) wurde um den Faktor 40 beschleunigt.
    Die Auswirkungen im cardo sind dabei bei Projekten ab ca. 500 Ebenen deutlich zu spüren.
    Diese Änderung wirkt sich vor allem auf folgende Aktionen in cardo aus:

    • beim Starten des Projekts (abrufen der Maßstabsinformationen für die Anzeige im Ebenenbaum)
    • beim Laden von Benutzerebenen (da auch hier Maßstabsinformationen abgerufen werden)
    • beim Anklicken der Ebene im Ebenenbaum (Infofenster mit Legende usw.) (2009-06-11, rene)
  • Change: Die MySQL API in Version 5.1.34 wird jetzt verwendet, die entsprechende libmysql.dll wird im cardo Updater mit ausgeliefert. (2009-06-02, rene)

  • Change: Der interne Zugriffsmechanismus auf Projekte erfuhr eine grundlegende Überarbeitung. Die Lock-Strategie wurde geändert und ist nun weniger restriktiv.
    So beeinflusst das Laden von Ebenen z. B. keine Zeichenzugriffe mehr. Das Antwortverhalten in solchen Situationen ist dann weniger träge. (2009-06-02, rene)

  • Change: Die beim letzten Update eingeführte Funktion die Zeichenfehler in das Kartenbild zu schreiben zeigt jetzt auch die Ebenen an, die zum Zeitpunkt des Zeichenvorgangs nicht vorhanden sind. (2009-06-02, rene)

  • Fix: Beim Abfrufen der Ebeneninformation mit der .NET-Api (DescribeLayerXX) wurde ein fehlerhaftes XML erstellt,
    wenn die Ebene eine Symbolpalette mit Argumenten definiert (z. B. bei User-Layern). (2009-06-09, rene)


cardoApps


Zuletzt geändert: 07.12.2018 11:10:16 (erstmals erstellt 11.06.2009)