Version 3.7.0.20076

veröffentlicht 2013-02-07


cardo3

cardoFrontend
  • Fix: Im Helfer Geometriewerkzeuge kam es zu Problemen, wenn mehr als eine Geometrie auf einmal übergeben wurde. Jetzt wird nachgefragt, ob die zuletzt erstellte verwendet werden soll. (2013-12-30, thomas)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Problem behoben, welches dazu führte, dass der Dateimanager beim Starten nur eine leere Seite anzeigte. (2013-01-14, nico)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Wurde an cardo-Apps das Changelog in der Titelleiste der Anwendung als Button
    aktiviert und war auch ein Button für die Anwendungshilfe vorhanden, dann wurde
    der Changelog-Button nicht angezeigt. (2012-11-20, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Externals.Monitor

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: Der Batchmonitor kann nun auch Daten für das Modul "Orf" im Batch aktualisieren. Dazu wurde die Konfiguration erweitert.
    Vergleichen Sie den Inhalt Ihrer monitor.config mit der Template Datei. (2012-12-19, rene)
Externals.PackNGo
  • Fix: Beim Durchblättern der KK-Elemente über Anfang oder Ende hinaus, wurde ein
    Fehler-Icon angezeigt, welches zum einen überflüssig war weil der Index auch rot
    umrandet wurde und zum anderen den Vor-Button verdeckt hat. (2012-11-28, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Wenn eine exportierte Ebene im Offline-Modus angezeigt wurde und dann, nach Wechsel
    in den Onlinemodus gelöscht werden sollte, stürzte das Programm ab und hinterließ
    korrupte Daten. Jetzt wird das Löschen verhindert, so dass keine korrupten Daten entstehen können. (2012-11-27, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Wird im Offlinemodus eine neues KK-Element angelegt und, obwohl diesem noch keine Geometrie zugewiesen
    wurde, versucht, diese Geometrie auf der Karte anzuzeigen, stürzte das Programm ab. (2012-11-27, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Die Sachdatenanzeige einer Ebenen im Onlinemodus funktionierte nicht. (2012-11-27, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Ikx

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: Das Modul Ikx kann nun mehrere Stores verwalten. Damit ist man nicht mehr gezwungen, die Anwendungsdaten (konkret cardo.Puzzle) in der cardo Systemdatenbank zu speichern.
    Vielmehr können (beliebig viele) IkxStores auf verschiedenen Datenbanken eingerichtet werden. Diese IkxStores sind vom Rest des Systems weitgehend isoliert.Entsprechend wurde das "Managementcenter für Metadaten" überarbeitet. Die Optionen (Struktur/Rechte, Import/Export etc.) sind nun pro Store als Tab-Karte vorhanden.Für dieses Update sind einige wenige manuelle Schritte erforderlich.
    • die Dienste PuzzleServices.asmx und Ikxservices.asmx sind obsolet und sollten nur noch in der Version 2 verwendet werden (PuzzleService2.asmx, IkxServices2.asmx)
    • in der Verwaltung ist die Anwendung Puzzle nicht mehr im Punkt „Systemsteuerung“, sondern in „Ikx Datenstrukturen“ gewandert - der Punkt „Metadaten“ wurde durch diesen ersetzt
    • die Ikx Daten-XML enthalten alle in den Techdata das Element IkxStoreId, der Text ist die ID des Stores (diese wäre bspw. an die ogs.ashx als IkxStoreId zu übergeben)
    • die Ebenen UniqueId’s der Puzzle-Ebenen wurden von PUZZLE$ zu PUZZLE$$ geändert (im DB Update enthalten)
    • die als Anwendung registrierten Kategorien bekommen einen neuen Key, bisher PUZZLEAPP_, jetzt PUZZLEAPP$$ (macht DB Update)
    • Einige Eigenschaften des MainObject (cMo) sind obsolet:
      • IkxDatabase: jetzt cardo3Database verwenden, Wichtig: hier muss geprüft werden ob es korrekter ist, auf den IkxStore zuzugreifen
      • die neue Methode IkxStore(int?) des MainObjekt sollte für alle Zugriffe auf Ikx Daten verwendet werden
      • MDClassHelper usw. stecken im IkxStore (cMo.IkxStore(0).MDClassHelper)

(2012-12-02, rene)

  • Fix: Beim Import von Daten über die XML-Schnittstelle trat der Fehler "ArgumentNullException: Der Pfad darf nicht NULL sein" auf, wenn Binärdaten im Content-Element mit einer Größe über 1MByte enthalten waren und das Datenbankziel eine PostgreSQL Datenbank war. (2013-01-08, rene)

  • Fix: Beim Speichern eines Puzzle-Dokumentes konnte es dazu kommen, dass alle Aktionen, welche
    nach dem Speichern des Ikx-Datensatzes ausgelöst wurden, auf das falsche Dokument angewendet wurden.
    Das passierte, wenn man ein Dokument geändert, aber noch nicht gespeichert hat und in der Dokumentenliste
    ein anderes Element selektiert. In diesem Fall kommt vom IkxEditor eine "Speichern"-Nachfrage. Die
    Selektionsänderung wird nun abgebrochen, so dass sichergestellt ist, dass der Speichervorgang noch
    auf dem Originalelement erfolgt. (2012-11-30, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Ikx.CswSearch
  • Change: Wenn Server (fälschlicherweise) ein leeres Soap:Fault Element im Body zurückgeben, wird dies nun nicht mehr als Fehler gewertet.
    Bisher kam in diesem Fall die Meldung "Der Server hat eine Soap-Fault-Nachricht zurückgegeben". (2013-01-23, rene)
Ikx.Metadata
  • Neu: An den Validierungsmeldungen der ISO-/INSPIRE-Validierung gibt es jetzt einen direkten
    Sprung zum entsprechenden Eingabefeld des Metadateneditors, welches den Fehler verursacht
    (also typischerweise nicht ausgefüllt ist). Dieser direkte Sprung zur Ursache wird nur
    angeboten, wenn die Validierung (Button 'ISO Status prüfen') direkt aus dem Metadateneditor
    gestartet wurde. (2013-02-06, stefan)
MgM.AdminTree
  • Neu: Anwendungen können die Nutzung von Elementen aus dem administrativen Baum dem System bekannt geben.Die Anwendung definiert dabei ein Paket und teilt die in dem Paket verwendeten Ids (AdminTreeIds) mit.
    Dabei kann zwischen "essential" oder eben nicht unterschieden werden. Die als "essential" markierten Elemente können nicht mehr in der Oberfläche gelöscht werden. Bei allen anderen erhält der Administrator einen Hinweis und kann weiter entscheiden.Die Methoden stehen per API oder per Dienst (/net3/services/TreeManagementServices.asmx) zur Verfügung.Registrierte Pakete werden in den Übersichten des Administrativen Baumes mit dargestellt. (2013-01-07, rene)
Modules.Button
  • Neu: Das Modul cardo.Button kennt einen neuen Plan-type "Master-Detail-Reader".
    Damit können Daten aus verschiedenen Quellen zu einem Dokument zusammengeführt werden und die Ausgabe kann als PDF, HTML oder XML abgerufen werden (für jedes Dokument).Des Weiteren ist im Management-Center nun ein Verwaltungsbereich für Pläne vorhanden. Dort können die Dateien bearbeitet und getestet werden.Details zum Vorgehen sind dem Schema http://webs.idu.de/xsdschemas/Cardo/1.0.0/Button.xsd zu entnehmen. (2013-01-17, rene)
Modules.C2C
  • Fix: Der Fehler "Value cannot be Null" beim Abrufen der Daten trat auf, wenn NULL-Werte in der Geometrie der Datenquelle enthalten waren. (2013-01-09, rene)
Modules.gKK
  • Neu: Im Silverlight KK ist nun das Filtern der Datensätze möglich. Dabei können mehrere Filter angegeben werden.
    Zudem ist es damit möglich, einen Filter auf die Geometrie anzuwenden.Die Angabe der Filter erfolgt am Spaltenkopf über das Filter-Symbol. Es kann ein Filter für jede Spalte des Kleinkatasters angegeben werden.
    Alle definierten Filter werden gemeinsam entweder durch UND- oder durch ODER-Verknüpfung auf die Datensätze angewendet. (2013-02-01, robin)
Modules.HQPrint.Net
  • Neu: Das Papierformat kann jetzt auch frei definiert werden. Im Designer kann man am Dokument an den Parametern
    'Minimale Papiergröße' und 'Maximale Papiergröße' nun per Angabe von Breite und Höhe ein Format frei definieren.
    Weiterhin gibt es einen neuen Parameter 'Größe frei definierbar' über welchen grundsätzlich an der Vorlage
    festgelegt wird, ob der Anwender im Druckdialog eine Möglichkeit zur Eingabe freier Formate hat. Der Standardwert des
    Parameters ist 'Nein' und kann bei Bedarf geändert werden.
    Im Druckdialog hat sich das Eingabefeld für das Papierformat geändert. Das Format wird nun über ein
    Menü am Anfang ausgewählt. Wenn eine freie Eingabe erlaubt ist, wird am Ende des Feldes ein entsprechender
    Knopf eingeblendet, welcher einen Dialog zur Eingabe öffnet. (2012-12-19, stefan)

  • Neu: Das Kartenrahmenplugin schaltet jetzt automatisch bei Projektprojektion UTM auf eine
    angepasste Darstellung um. Der Kartenrahmen wurde nach den Vorgaben des LBEG umgesetzt und umfasst die UTM-Skalenbeschriftung,
    eine Eckenbeschriftung mit WGS84-Koordinaten, eine WGS84-Skalenbeschriftung und optional eine weitere
    metrische Skala (z. B. GK), welche über die Angabe einer entsprechenden EPSG als neuer Parameter (zweite Projektionsskala) am Kartenrahmenplugin
    aktiviert werden kann. (2012-12-04, stefan)

  • Change: Sind Sketches und Freihandgrafiken am Kartenplugin eingeschaltet, dann liegen die Freihandgrafiken
    jetzt unter den Sketches, was dem Verhalten im cardo entspricht. (allerdings nur, wenn nicht Modus
    'zeige IwanSketches' eingestellt) (2013-02-06, stefan)

  • Change: Im Druckdialog zeigt die Vorschau nun die Karte 'inhaltsgetreu' an, also so,
    wie sie auch im Druck ausgegeben wird. Das heißt, dass z. B. Objekte, welche im Druck
    wegen einer Maßstabsregel nicht sichtbar wären, auch in der Vorschau ausgeblendet sind. (2012-12-04, stefan)

  • Fix: Fehler beim Öffnen des HQPrint.net-Druckdialoges im cardoLx behoben, der den Zugriff auf
    die Karte verhinderte (Meldung 'Keine Karte verfügbar...'). (2012-11-14, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Das in cardo3Lx immer angezeigte Fenster
    'Kein Sketch verfügbar!', was eine korrekte Meldung ist, ist umgeändert in eine
    Warnung in der Druckfortschrittsanzeige. (2012-11-14, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Der Printdialog in cardo3Lx blieb nach dem Öffnen weiß. Wurde gefixt. (2012-11-14, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Modules.Orf
  • Neu: Das Modul Orf wurde stark erweitert. Die Datenspeicherung wurde umorganisiert,
    so dass nun die Dokumente redundanzfrei gehalten werden.
    Es besteht nun eine n:m Beziehung zwischen verorteten Geometrien und den Dokumenten.
    Der Updater passt bestehende Daten mit an.
    Sollten Sie direkte Abfragen haben, müssen auch diese entsprechend angepasst werden.Zudem können die Quell-Records als "private" markiert werden, diese werden dann nur von genau einem Dokument referenziert und werden bei der automatischen Aktualisierung nicht beachtet (archivierter Stand der Bezugsgeometrie).Für die Aktualisierung der Geometriedaten kann ein Batch-Job eingerichtet werden. In diesem Zuge wurden auch die Batch-Zeiteinstellungen erweitert.
    Hier kann das neue Attribut "Mindestabstand in Minuten" festgelegt werden. (2012-12-19, rene)
Modules.ToPg
  • Neu: Beim Erfassen von Linien werden die einzelnen Linienteile jetzt so gut es geht zu einer zusammenhängenden Linie zusammengefasst.
    Bisher wurden die Einzelteile in einer Multilines gespeichert, auch wenn sie verbunden waren. (2013-01-29, thomas)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: Die internen ToPG-Funktionen sind jetzt für PostGIS 2.0 angepasst worden (Unterstützung der ST_-Funktionen).
    Zum Einspielen der neuen Funktionen ist explizit der manuelle Aufruf des Updates notwendig. (Grundeinstellungen -> cardo Toolbox -> Systemupdates und Versionen -> Systemdatenbanken auf Änderungen prüfen) (2013-01-29, thomas)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Beim Speichern oder Übergeben der Geometrie an den Aufrufer konnte es zu dem Fehler "setsrid not unique" kommen. (2012-11-19, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Other
  • Neu: Das cardo Auskunftssystem wurde für die Verwendung mit IE10 angepasst.
    Das Managementcenter funktioniert z. Z. nicht korrekt mit IE10. (2013-01-22, rene)

  • Change: In einigen Log-Tabellen wurde die Spalten für die IP Adresse erweitert um Problemen mit IpV6 vorzubeugen. (2013-02-07, rene)

  • Change: Bei der Konvertierung von DXF-Dateien (z. B. via geoTools oder dem UploadV2) wird das Sichtbarkeits-Flag anders ausgewertet.
    Das Flag "Frozen" (Wert 2) wird nun *nicht* mehr als "unsichtbar" ausgewertet. (2012-12-12, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

System
  • Neu: Der cardo-Tileserver (WMTS oder CMTS) verhält sich gutmütig gegenüber den Backend-Servern. Dabei werden die maximalen Anforderungen gegenüber dem Backend Server limitiert.
    Die verwendeten Einstellungen in der web.config wurden etwas erweitert.<WebControls
    RegisterJScriptIncludesInRoot="true"
    CompressAndCompactJScripts="true"
    AllowedCompressionMethods="All"
    TileServerSemaphoreTimeout="5000"
    TileServerMaxQueue="5" />TileServerMaxQueue ist hierbei neu (war bisher konstant 5) und steuert die Anzahl der maximal parallelen Anfragen. Die Einstellungen sind als Vorlage in der web.config.template zu finden. (2013-01-15, rene)

  • Neu: In cardo können durch Dritte Pakete definiert werden, die die Verwendung von Ebenen markieren. Dabei kann die Verwendung als Hinweis oder essentiell definiert werden.Der Betreuer bekommt beim Löschen von Ebenen, die in einem Paket verwendet werden, einen Hinweis bzw. eine Fehlermeldung (wenn die Verwendung als "Essential" definiert ist).Intern wird dies zur Zeit vom neuen MapControl im Wilma-Cms verwendet.Es steht eine .Net Api und eine Webservice für Dritte zur Verfügung.
    Im TreemanagementServices.asmx sind dazu die neuen Methoden "CreateOrUpdateExternalAdminTreeIdRefPackage" und "DeleteExternalAdminTreeIdRefPackage" sowie "GetAllExternalAdminTreeIdRefPackages" vorhanden.
    In .Net gibt es den öffentlichen Handler "IDU.cardo3.ExternalData.Generic.ExternalLayerReferenceHandler" für den Zugriff auf die Referenzen.Die Betreuer finden die Informationen in den Berichtsansichten der Ebenenverwaltung. (2013-01-06, rene)

  • Change: Die .Net-Verbindungseinstellungen des WebRequest wurden global etwas erhöht (System.Net.ServicePointManager.DefaultConnectionLimit = 128)Zudem wurde Expect100Continue global deaktiviert (System.Net.ServicePointManager.Expect100Continue = false).Hintergrund ist der Lösungsversuch zu Problemen der Art "Timeout für Vorgang überschritten". (2013-01-11, rene)

  • Fix: Fehler in der cardo.com Aufrufschnittstelle behoben, wodurch beim Starten einer cardo-Anwendung
    die Übergabe von zusätzlichen Argumenten an die Anwendung nicht mehr funktionierte. (2012-12-06, nico)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Datenbankroutine in DBAttributes auf ST_geomFromWKB umgestellt - sie ist damit mit PostGIS 2.0 kompatibel. (2012-11-15, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

System.Services.Ogc.Wms
  • Fix: GetFeatureInfo in der Projektion WGS84 in Kombination mit der Auswertung
    Selektionsradius aus Maptip Einstellungen ergab einen zu kleinen Suchradius,
    so dass nicht alle gewünschten Datensätze getroffen wurden. (2012-11-17, rene)
System.UserManagement
  • Fix: Die Beschreibung zum Benutzer wurde noch nicht an allen Stellen mit ausgegeben.
    Zudem wurde die Beschreibung der Favoriten-Einträge für immer gecached. (2012-01-17, thomas)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

cardo.Map

  • Neu: Das System wurde für die Verwendung mit Internetexplorer Version 10 (IE10) angepasst. (2013-01-22, rene)

  • Neu: Für den Zweck SEO wurden 2 neue Systemeigenschaften für cardo.Map hinzugefügt, Keywords und Beschreibung. Diese werden als Meta-Elemente in der Startseite mit ausgegeben.Hinweis: Nur, wenn in der Startseite das Element head mit runat=Server versehen ist.
    Alternativ kann ein Platzhalter nach folgendem Schema eingefügt werden:

    <asp:placeHolder id="Cm3MetaHeaderPlaceHolder"></asp:placeHolder>
    

    (2013-01-03, rene)

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: Die Einstellungen der cardo.Map Startansicht (Extent, MinScale, MaxScale, Übersichtskarte) stehen nun als Eigenschaft in den Systemeigenschaften zur Verfügung. Eine Beschreibung finden Sie in unserer Onlinehilfe . Wichtig: Wir empfehlen dringend die Eigenschaften zu übernehmen. z. Z. stehen diese im Quellcode der Datei cardoMap3//Controls/MapContainer.ascx.cs in der Methode void CustomizeMapControl(Map mapControl).
    In zukünftigen Versionen wird diese Methode entfernt. (2013-01-02, rene)

  • Neu: Cardo.Map Aurufe werden nach Prüfung des aufrufenden Gerätes automatisch auf die mobile, touch-fähige Variante umgelenkt. Es wird dabei geprüft ob ein angepasstes Layout vorhanden ist.Für das Aktivieren der mobilen Variante stehen zwei Eigenschaften in den Systemeinstellungen zur Verfügung.Unterschieden wird zwischen Aufruf mit einer Permalink-ID oder auch im "normalen" Betrieb mit Angabe eines Themas.Die Layout-Anpassungen werden im Ordner cardoMap3//mobile/ gesucht. Folgende Dateien werden verwendet:

    • default.css
    • header.gif Neu ist ebenfalls die Möglichkeit Permalinks zu erstellen und diese dem Nutzer anzubieten, wenn keine weiteren Argumente übergeben wurden.
      Dazu steht z. Z. ein Webservice für das Markieren der Permalinks zur Verfügung. Dieser Webdienst ist unter http://IhreCardoMap/services/ManagementService.asmx zu finden. (2012-12-24, rene)
  • Change: Grundkarten, die auf einem WMTS-Dienst basieren, haben bisher im Fall, dass der
    WMTS-Dienst eine Service Exception auslöste dazu geführt, dass das cardo.Map nicht
    weiter zur Verfügung stand, da diese Service Exception als Fehler erster Klasse
    direkt angezeigt wurde. Nun werden die WMTS-Ausnahmen im Hintergrund gesammelt und nur im
    Debugmodus angezeigt. (2012-12-17, nico)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Bei der Anzeige des Ergebnisses der Volltextsuche wurde in der Zusammenfassung
    noch die Information über die Anzahl der getroffenen Themen ergänzt. (2012-12-06, nico)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Beim Starten von cardo.Map wird nun standardmäßig eine evtl. bestehende Selektion
    aufgehoben. (Mittels des URL-Arguments SEL-RESET=false kann das Zurücksetzen der
    Selektion unterbunden werden.) (2012-12-06, nico)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Im PDF-Druck werden Markierungen, die z. B. bei der Adresssuche auf die Karte
    platziert werden, mit ausgegeben. (2012-11-28, nico)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Im Werkzeug 'Koordinate suchen oder ermitteln' wird beim
    Ermitteln einer Koordinate nun eine Markierung am Klickpunkt angezeigt. (2012-11-28, nico)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Der Fehler "Fehler bei Maptip von Ebene Lxxx. Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt." konnte bei einem MapTip oder in der Datenliste auftauchen,
    wenn eine ID-Spalte angegeben wurde, diese aber NULL-Werte enthielt. (2013-01-22, rene)


Iwan6

  • Neu: Die GetMap Operation des iXrH wurde um die Darstellung von Sketch-Grafiken erweitert. (2013-01-20, rene)

  • Neu: Einige Interna wurden bei HTTP-Keep-Alive-Verbindungen geändert.
    Damit sollten Meldungen der Art "Eine Verbindung, deren Aufrechterhaltung erwartet wurde, ist vom Server geschlossen worden.." reduziert sein. (2013-01-13, rene)

  • Neu: Das Verhalten des Threadpool für HTTP-Anfragen wurde überarbeitet.Es werden nun Threadpools dynamisch hinzugefügt, wenn die Anzahl der Anfragen den aktuellen Threads übersteigen.
    Es wird dann ein neuer Thread-Pool angelegt. Die intern eingebaute Obergrenze liegt bei 150 Threads. Anforderungen darüber hinaus werden mit dem Status-Code 503 (503.2) beantwortet.
    Jeder Threadpool enthält Threads in der Anzahl der in der Registry hinterlegten Einstellung "THREADPOOLSIZE".Die Thread-Pools werden bei Inaktivität (nach frühestens 30 Sek.) wieder abgebaut.Des Weiteren werden bei Keep-Alive maximal 100 Abfragen pro Verbindung zugelassen. (2013-01-05, rene)

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Change: Einige Standard-Werte für Ebenendefinitionen wurden geändert. Das hat nur Auswirkungen, wenn diese Einstellungen an der Ebene nicht angegeben wurden (leer gelassen).Explizit getroffenen Angaben greifen nach wie vor genau wie eingestellt.
    • WMS-Ebenen

      • WmsFileCache per Default jetzt "true"
      • WmsSessionState per Default jetzt "false"
    • WFS-Ebenen

      • WfsSessionState per Default jetzt "false"
      • WfsXYSwitchByEpsg per Default jetzt "true"
    • MSSql Server

      • theAccessHints "rawGeom+" und "filter+" jetzt der Standard (filter+ war bisher auch bereits gesetzt)

(2013-02-07, rene)

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Change: Für MsSql Server-Ebenen sind die Optionen "rawGeom+" und "filter+" jetzt standardmäßig aktiviert. Vor allem RawGeom+ bringt deutliche Geschwindigkeitsvorteile.
    Es wurde beobachtet, dass der SQLServer sehr ungünstige Ausführungspläne verwendet, wenn Methodeneigenschaften (hier geom.STAsBinary) verwendet werden.
    Zudem ist dadurch das Interpretieren der Geometrie schneller. (2013-01-27, rene)

  • Change: Die maximale Länge eines Ebenennamens war bisher auf 33 Zeichen Länge begrenzt, der Wert wurde jetzt auf 128 erhöht. (2013-01-09, rene)

  • Change: Die von Iwan (und GeoTools usw.) verwendete Oracle Instant-Client Version ist nun die Version 11.2.0.3. Die PosgresApi wurde auf 9.2.2 aktualisiert. (2013-01-06, rene)

  • Change: Die Abfrage der BBox einer MSSql-Ebene wurde etwas optimiert und kann die Ladezeit deutlich verkürzen. Dies betrifft das Ermitteln der Srid. (2012-12-12, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Es konnte zu Fehlern beim Zugriff auf shape-Dateien kommen, wenn der Spaltenname exakt 10 Zeichen lang war.Bei den Aktionen "hightlight" (Lampe im Selektionsfenster), beim Export und beim Auflisten der Geometrie-Informationen ("blaues-I") konnte
    es zu einer Speicherzugriffsverletzung kommen, wenn eine Polygongeometrie mehr als 65.535 Stützpunkte in einem Part enthielt. (2013-02-07, rene)

  • Fix: Bei Abfragen über die neuen FastReaderMethode (ixrH) wurde die Abfrageoption "CompareStringsCaseInSensitiv" für MsAccess Datenbankquellen falsch umgesetzt (UPPER statt UCase).Des Weiteren konnte es zu einem Fehler beim Auslesen leerer (nicht-Null) String Spalten kommen. Probleme bei Abfragen, die Umlaute enthielten wurden für Access behoben.Der Fehler "Missing Bytes in InputStream" wurde behoben (2013-01-13, rene)

  • Fix: Ebenennamen > 33 Zeichen konnten zu Problemen im PDF-Druck führen (es wurden XML-Parse-Fehler gemeldet).
    Das Problem trat nur auf, wenn die Layer-Zeichenstatistik aktiviert war. (2013-01-09, rene)

  • Fix: Es kam zu einem Fehler beim Zeichenvorgang einer nativen MsSQL-Ebene, wenn die Geodaten in der Quelle mit der SRID 0 gespeichert waren. (2012-12-07, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten


Zuletzt geändert: 07.12.2018 11:10:15 (erstmals erstellt 07.02.2013)