Version 3.8.6

veröffentlicht 2017-03-03


cardo4

Api
  • Neu: cardo.COM wurde um eine eingebettete Variante erweitert. Zudem kann das Argument "separator" mit übergeben werden, um das Trennzeichen (Standard ist |) festzulegen.
    Das Beispiel stellt das Vorgehen dar:

    <!DOCTYPE html>
    <html>
    <body>
    <!-- Aktion zum Auslösen -->
    <div style="cursor:pointer;border:1px solid black;background-color:red;width:50px;color:white"
    onclick="document.getElementById('cardoMessageFrame')
    .contentWindow
    .postMessage('?action=select&layer=L34&field=id&value=1,2&separator=,',
    'http://myCardoServer/');">
    Los!
    </div>
    <!--
    Einbetten eines unsichtbaren IFrame-Element.
    Der IFrame sollte persistent sein und in einer Anwendungseite liegen,
    die nicht ständig neu geladen wird.
    Die Url muss mit der in postMessage verwendeten übereinstimmen
    -->
    <iframe src="http://myCardoServer/net4/public/icom.ashx?postmessagereceiver=true&12"
    id="cardoMessageFrame"
    style="display:none;">
    </iframe>
    </body>
    </html>
    

    (2016-07-17, rene)

  • Neu: COM-Schnittstelle analog cardo3 zum Aufrufen von cardo mit vordefinierten Anwendungen und Aktionen. ( Onlinehilfe cardo::COM für cardo4 )

    Folgende Aktionen sind möglich:

    • select
      Selektiert Objekte von einer oder mehreren Ebenen und zeigt diese an.Parameter:
      • LAYER: Interne ID der Ebene aus der ein Objekt selektiert werden soll (z.B. L34) oder Ebenen-Tag oder durch "|" getrennte Liste von EbenenIds oder Tags (Mischen ist erlaubt).
      • FIELD: Feldname oder durch "|" getrennte Liste von Feldnamen über die die Selektion ausgeführt werden soll.
      • VALUE: Selektionswert oder durch "|" getrennte Liste von Werten, die mit den Selektionsfeldern korrespondieren.
      • JOINTYPE: Verknüpfungstyp, wenn mehrere Felder angesprochen werden; mögliche Werte: AND oder OR; Standard ist AND.
      • OFFSET: Abstand zum Kartenrand in Karteneinheiten; Standard ist 100.
      • MODE: Art der Selektion; mögliche Werte: MAP (Objekt zentrieren und markieren) oder TABLE (Anzeige in der Selektions-Tabelle); Mehrere Werte durch "|" getrennt sind möglich.
      • NOLAYERVISIBILITY: Ebenen (LAYER-Parameter) nicht zusätzlich anschalten; Falls die Ebenen nicht schon standardmäßig zugeschalten ist, kann man mit dieser Option verhindern, dass sie beim Selektieren aktiviert wird (dazu TRUE übergeben).
      • NOZOOM: Kein Zoom auf die Selektion; Falls man nicht zum selektierten Objekt zoomen will, kann man hier TRUE übergeben. Dann kann zusätzlich ein Extent übergeben werden, auf den gezoomt werden soll.
      • EXTENT: Ausdehnung in der Form xmin|ymin|xmax|ymax (überschreibt NOZOOM).
      • CLEAR: Löschen der vorherigen Selektionslayer, die via cardo.COM erstellt wurden. Die Angaben LAYER, FIELD und VALUE müssen ordnungsgemäß gesetzt sein, damit diese Funktion ausgeführt wird. Die übrigen Angaben sind optional.Wenn mehrere Objekte selektiert werden sollen, so kann darauf verzichtet werden, immer wieder denselben Feldnamen zu wiederholen. Es reicht dann einen Feldnamen und eine "|" getrennte Liste von Werten zu übergeben. In diesem Fall muss aber der SELJOINTYPE explizit auf OR gesetzt werden, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.Beispiel:
    <a href="http://myServer/net4/icom.ashx?action=select&layer=L34
    &field=id&value=1|2" target="CARDO\_COM">Link</a>
    
    • startApp
      Startet eine AnwendungParameter:
      • APP: Der Typ-Name der Anwendung. Mehrere Anwendungen können durch "|" getrennt angegeben werden. Beispiel:
    <a href="http://myServer/cardo4/icom.ashx?action=startApp
    &app=IduIT.cardo.Core.Applications.Gss.GssApplication"
    target="CARDO\_COM">Link</a>
    

Es können mit einem Aufruf mehrere Aktionen ausgeführt werden. Dazu mehrmals den action-Parameter angeben. Einer Aktion werden jeweils
die Parameter bis zur nächsten Aktion zugeordnet.
Beispiel:

<a href="http://myServer/net4/icom.ashx?action=select&
layer=L34&field=id&value=1|2
&action=startApp&app=IduIT.cardo.Core.Applications.Gss.GssApplication"
target="CARDO\_COM">Link</a>

Weitere Argumente (am besten zuerst angeben):

  • PREVENTAUTOCLOSE: "true" oder "1" verhindert das automatische Schließen des Zwischenfensters beim ersten Aufruf von cardo, damit der Nutzer nicht die Meldung "Die angezeigte Webseite versucht das Fenster zu schließen ..." erhält. Stattdessen sollte das Fenster dann per "oIE.Quit()" o.ä. geschlossen werden. (2016-05-23, robin)
Cardo4Modules.FileBrowser

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Change: Der FileBrowser ist jetzt eine verwaltete Anwendung. Diese muss entsprechend mit dem Anwendungsmanager registriert werden.
    Neu ist das Einstellen von Berechtigungen pro Verzeichnis-Alias. ( Onlinehilfe zum FileBrowser ) (2016-08-29, thomas)
cardoFrontend
  • Neu: Der File-Manager kann nun auch TIF Dateien, Geopackage Dateien und Links (.url, Verknüpfung) anzeigen. Bei Verknüpfungen wird versucht, die dort gefundene Url als WMS Dienst zu laden. (2016-07-22, rene)

  • Change: Beim Docking der Anwendungsfenster sind jetzt alle 4 Ecken aktiv. D.h. der Desktop kann viergeteilt und je zwei Fenster
    neben- und untereinander angeordnet werden. Dazu müssen diese in die entsprechenden Ecken gezogen werden.
    Es können weiterhin Fenster über die komplette Höhe links und rechts angedockt, sowie maximiert werden.
    Entscheidend für die Anordnung ist die Position der Maus beim Loslassen der Fenster. Bitte beachten Sie beim Ziehen die Rahmen, die
    an den Rändern des Desktops aktiv werden. (2016-06-06, robin)

Ikx.Metadata.Editor
  • Neu: Der Sessionstate wird jetzt gespeichert. (2016-05-20, anne)

  • Change: Status der Metadaten auf deutsche Begriffe geändert (Datensatz aktuell, Datensatz nur teilweise aktuell, Datensatz veraltet oder ungeprüft) (2016-05-10, anne)

Ikx.Metadata.Search
  • Change: URLs im Reiter Zugriff werden jetzt als URL ausgegeben und sind damit kopierbar. (2016-05-25, stefan)
Modules.HQPrint
  • Neu: Für die originale OSM-Hintergrundkarte von OpenLayers wird für den Druck
    einen Alternativebene (Iwan7) geladen und verwendet. Diese bringt einen entsprechenden
    Lizenztext mit, welcher fix definiert ist. (2016-06-06, stefan)

  • Change: Verbesserung der Ausgabe von Lizenztexten an Hintergrundkarten im Druck. Bei allen
    Hintergrundkarten, welche auf Iwan-Ebenen basieren oder konfigurierte Iwan-Alternativlayer
    haben (externe WMTS), werden die Lizenztexte der Iwanebenen im Druck mit ausgegeben. (2016-06-03, stefan)

  • Change: Wird ein Objekt aus der Sachdatenanzeige in der Karte angezeigt, so wird die Markierung des Objektes mit gedruckt (rosa Punkt oder Rahmen). (2016-05-13, stefan)

  • Change: Verbesserungen bei der Ausgabe von Vektorlayern: Transparenz wird unterstützt und Gazetteer-Marker werden jetzt mit ausgegeben. (2016-05-12, stefan)

  • Fix: Bevor der Druckdialog gestartet wird, wird jetzt geprüft, dass die Kartenumgebung korrekt
    initialisiert wurde. Wurde die Karte noch nicht vollständig geladen, kommt jetzt eine entsprechende Meldung. (2016-12-21, stefan)

  • Fix: Der Schließen-Knopf am Druckdialog (rechts oben) wurde entfernt. Der Druckdialog kann nur über
    den Schließen-Knopf im Dialog unten geschlossen werden. (2016-12-21, stefan)

  • Fix: Die Markierung eines Objektes aus der Sachdatenanzeige heraus, wurde im Druck nicht mehr ausgegeben. (2016-11-21, stefan)

System
  • Neu: In der Sitzungsverwaltung (unter Mein cardo) ist eine neue Option im Kontextmenu zur Generierung des Browserlinks enthalten. (2016-11-22, rene)

  • Neu: Das Layout von cardo4 wurde überarbeitet. Im Vordergrund steht vor allem eine Verkleinerung der Darstellung der verschiedenen Steuerelemente. Zudem sind einige Farbtupfer hinzugekommen und das Layout wurde insgesamt aufgehellt. (2016-11-05, robin)

  • Neu: Im MapTip können Anwendungen durch Einstellen der Priorität die Standardaktion "Daten an diesem Punkt" ersetzen. Diese Einstellung ist im Moment nur im Programmcode umzusetzen. (2016-11-02, robin)

  • Neu: Die Argumente (Hash-Args), welche beim Aufruf zur Initialisierung des cardo4 angegeben werden können, umfassen nun folgende Argumente:

    • app: Name einer Anwendung, die gestartet werden soll
    • startMode: None, LastSession oder StoredSessions
    • storedSessionId: die Id der Sitzung, wenn startMode = StoredSession ist Beispiel: Aufruf der Anwendung Metadaten, keine Sitzung wiederherstellen
    http://IhrCardo/net4/
    #app=
    IduIT.cardo.Core.Applications.Metadata.MetadataSearch.MetadataSearchApplication/
    startMode=None
    

    (2016-08-30, rene)

  • Neu: Der Anwendungsmanager verfügt nun über eine Option zum Neueinlesen der Konfiguration. Die Schnittstelle zum ReImport der Berechtigungsbäume wurde in diesem Zusammenhang überarbeitet. Onlinehilfe zum Anwendungsmanager (2016-08-30, rene)

  • Neu: Die verfügbaren Kartenprojektionen (siehe Grundeinstellungen/cardo Eigenschaften) werden nun auch in cardo4 ausgewertet. (2016-07-22, rene)

  • Change: In cardo3-Anwendungen, welche im IFrame laufen, konnte im IE kein Text selektiert werden (Voreinstellung cardo4).
    Das wurde korrigiert. Bsp: Metadatensuche konnte der Link aus dem Reiter Zugriff nicht kopiert werden. (2016-11-24, robin)

  • Fix: Bei Anmeldung via Basic-Auth wurden die Benutzer nicht der Gruppe SYSTEM_AUTHENTICATED_USERS zugewiesen. (2016-08-02, rene)


cardo3

cardoFrontend
  • Neu: Anpassungen der Rastereinstellungen an Ebenen. Diese werden auch für in Iwan7 geladene Raster angewandt (Transparenz, Alpha und ausgewählte Raster-Operationen). (2016-12-13, rene)
Ikx.CswExport
  • Neu: Ein direkter Import zum CSW InGrid der Firma WeMove funktioniert nun. Da erst in der Version
    4.x von InGrid auch die Basisadresse von CSW-T in den GetCapabilities angeben wird, gibt
    es als Workaround einen neuen Parameter 'Basisadresse CSW-T' an der CSW-Definition.
    Bei der Definition des CSW in cardo ist zudem darauf zu achten, dass als Parameter
    'Servertyp' der Wert 'InGrid' ausgewählt werden muss. (weitere Informationen finden Sie in unserer Onlinehilfe.) (2017-02-08, stefan)
Ikx.Editor
  • Fix: Im IkxEditor V1 wurde beim ersten Aufklappen einer Nachschlagefeldliste der erste
    Wert automatisch in das Feld übernommen und überschrieb den alten Wert. (2016-12-05, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten
MgM.AdminTree
  • Fix: Beim Starten des DB-Browsers (an der Ebeneneigenschaft theLayer) kam der Fehler 'Index lag ausserhalb des Arrays'. Der Fehler wurde behoben. (2017-02-24, stefan)
Modules.Button
  • Neu: Wird in einer Transformation zur Ausgabe eines PDFs eine der Erweiterungsfunktionen ‚AppendPdfDocument…‘ verwendet,
    konnte es passieren, dass das anzuhängende Dokument fehlte, obwohl es separat abgerufen korrekt im AdobeReader dargestellt wurde.
    Ursache war ein ‚kaputtes‘ PDF-Dokument, welches hinter dem formalen Ende des PDF-Inhaltes noch weitere Zeichen enthielt,
    die nicht dem Standard entsprechen. Die von uns verwendeten Bibliotheken prüfen strikter und akzeptieren diese Dokumente nicht.
    cardo wurde dahingehend geändert, dass jetzt auf ein ungültiges Ende der anzuhängenden Datei geprüft wird und ein entsprechender
    Fehler ausgegeben wird. (2017-02-07, stefan)
Modules.Gazetteer
  • Neu: Die "unscharfe Suche" nach Straßennamen wurde ersetzt durch eine allgemeine Einstellung.
    Damit wird ein Wildcard-% am Ende des letzten Suchbegriffs angefügt und mit diesem nicht nur in Straßen, sondern auch in Landkreisen, Orten und Ortsteilen gesucht. (2016-10-19, robin)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Der Import für HAK-Daten (HausAdressKoordinaten) wurde an die veränderte Formatstruktur des GeoSN angepasst. (2017-02-16, thomas)

Modules.gKK
  • Fix: Anfügen von neuen Datensätzen mit angezeigten Metadaten-Spalten ging nicht, falls diese in der Datenbank mit der Einstellung not null angelegt wurden. (2016-09-19, thomas)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten
Modules.gKK.Silverlight
  • Fix: Es gab Probleme, wenn verknüpfte Nachschlagetabellen Primärschlüssel-Spalten im Titel haben. (2016-09-19, thomas)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten
Modules.HQPrint.Net
  • Neu: Titel und Untertitel können jetzt an mehreren Plugins angebunden werden. Es ist also möglich, den Titel
    aus dem Druckdialog mit mehreren Plugins an mehreren Stellen des Dokuments (z.B. auf mehreren Seiten)
    auszugeben. (2016-12-07, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Der Druckvorlagendesigner kann jetzt auch ohne Lizenz registriert und gestartet werden.
    Beim Start kommt eine Meldung, dass das Speichern eines Templates nicht möglich ist.
    Es ist aber möglich, Vorlagen zu ex- und importieren. Dies dient hauptsächlich der
    Vereinfachung des Supports. (2017-01-16, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Der Hinweis zu Ebenen, welche durch den Hittest ermittelt aber nicht im Kartenbild gezeichnet wurden,
    erscheint jetzt nur noch als Detaileintrag im Log. (2017-01-12, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Am Plugin 'Karte zentriert auf Ebenenobjekt' kann man am Parameter 'Basisebene' nun auch die
    Benutzereditierbarkeit frei wählen (bisher war diese immer an). In Kombination mit 'Id vorselektiertes Objekt'
    erreicht man, dass auf ein fest vorgegebenes Objekt gezoomt wird, ohne dass der Anwender dies
    nachträglich beeinflussen kann.( Onlinehilfe ) (2016-12-07, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Die Eigenschaft 'Kartenausdehnung nach Geom' ist im Kartenplugin freigeschaltet (bisher war dies nur in der Übersichtskarte) und als experimentell gekennzeichnet. (2016-11-29, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Bei klassifizierten Legenden über Klassifikationsbereiche wurde die Legende
    nach dem Klassifikationslabel sortiert. Das wurde geändert und an das Verhalten von Iwan angepasst:
    keine automatische Sortierung bei Wertebereichslegenden, nur bei Einzelwertklassifizierungen (falls nicht explizit mit FORCE_ORDER verhindert). (2016-10-24, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Das Buttonplan-Plugin unterstützt jetzt auch die Ermittlung, ob Inhalt vorhanden ist und kann damit
    mit der Einstellung 'Ausblenden wenn leer' verwendet werden. Wenn das Plugin als Überlaufcontainer und einziger
    Container einer Seite verwendet wird, funktioniert damit auch das Ausblenden leerer Seiten. (2016-09-26, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Wurde der Druckdialog das allererste Mal geöffnet und keine Druckvorlage
    vorausgewählt, so war das Maßstabsfeld nicht korrekt deaktiviert. (2016-12-21, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Kann eine Vorlage nicht importiert werden, weil ein referenziertes Plugin nicht mehr existiert,
    so erhält der Bearbeiter jetzt eine Meldung mit dem entsprechenden Pluginnamen. (2016-12-07, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Bei Beschriftungsebenen des LabelEditors konnte es beim Druck zur Ausgabe der Meldung
    'Der interne Name ... für eine Beschriftungsebene ist ungültig' kommen, obwohl der Name korrekt war. (2016-11-17, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Modules.Puzzle
  • Neu: Im Puzzle V1 kann jetzt ein Ordner via Kontext-Menü ins Excel exportiert werden. Die Enitäten mit der Einstellung "InTableProjection" (Eigenschaft Verwendungsflag) sind enthalten. (2016-11-11, thomas)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Neu: Im Puzzle V2 kann für die Geometrieerfassung jetzt auch ToPG genutzt werden. (2016-11-11, thomas)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Neu: Es gibt jetzt drei Kategorien 'Kunden-Testkategorie X' und zwei Kategorien 'Kunden-Relationstest X', welche für Tests verwendet werden können aber nicht supported werden.
    Diese Kategorien sind auch in Stores nutzbar. (2016-09-13, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Im PuzzleEditor V2 wurden Datumsangaben in der Suchmaske nicht akzeptiert. (2016-09-13, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Beim Import von Daten wurde u.U. eine Meldung 'Diese Aktion ist am Kategorie- oder Rootknoten nicht zulässig'
    zu vorschnell ausgelöst. (2016-09-13, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Modules.TestCenter
  • Neu: Im TestCenter ist eine neue Option vorhanden, die externe Links in den cardo.Map-MapTip und den cardo MapTip Einstellungen testet.Dabei werden verschiedene Aspekte wie generelle Verfügbarkeit, Hinweise zu dauerhaften Umleitungen und ggf. Formatierungen, betrachtet.Da diese Tests u.U. recht lange dauern können, müssen die Ausführung im Batchbetrieb explizit aktiviert werden.
    Für diesen Zweck ist in den cardo Systemeinstellungen im Bereich Testcenter eine entsprechende Option vorhanden. ( siehe Hilfe ) (2016-12-20, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten
SymbolEditor
  • Fix: Wird per DragAndDrop ein Symbol auf ein anderes Symbol kopiert, wird
    jetzt unmittelbar der Baum aktualisiert. Das Symbolicon zeigt das neue Symbol sofort an. (Onlinehilfe) (2017-02-24, stefan)
System
  • Neu: In den SSO Server Einstellungen kann die Verwendung des Standard-Proxys deaktiviert werden. (2017-02-04, rene)

  • Neu: Die einstellbaren Iwan7 Ebenentypen wurden um WMTS, ODBC (im speziellen für SQLServer) und Oracle Ebenen erweitert. (2016-11-14, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

WICHTIG: Beachen Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: Die Auflösung der NT Gruppen erfolgt in Classic-ASP Modulen nun über cardo.COM, d.h. der Aufruf geht an eine .Net Komponente. (2016-09-06, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Bei der Darstellung einer Kachelkarte in cardo3 in Kombination mit einer Bildschirmauflösung > FullHD konnte es zu einer falschen Darstellung
    zwischen cardo Karte und Kachelkarte kommen, u.U. waren abgegriffene Koordinaten fehlerhaft. (2016-12-15, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Beim Leeren aller Caches über libtester.aspx?CLEARCACHE=1 wurden nicht alle Caches geleert. (2016-11-29, stefan)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

System.Services.Soap
  • Neu: Für den ogc.ashx Handler ist ein neuer Service-Typ implementiert.
    Hiermit ist der direkte Download der Daten einer Ebene möglich. Konkret ist dies für das Format "GPX" implementiert.Bsp. für den Datenabruf:
    http://IhreCardo/net3/ogcsl.ashx?Service=LayerDataDownload
    &Format=GPX&SourceId=815
    
    Für GPX gelten folgende Regeln:
    • der Aufrufer muss das Export-Recht an der Ebene haben
    • die Datenquelle muss Linien oder Punkt-Geometrien verfügen
    • die Datenquelle muss zu Iwan7 kompatibel sein
    • für die Ebene sind in den Zusatzeigenschaften die Angaben "GPX" in (neuem) Bereich "Spezielle Exportformate" nicht "nicht definiert" Der Handler ist wie üblich public oder mit Anmeldung aufrufbar.( Onlinehilfe. ) (2017-01-05, rene)

Iwan6

  • Neu: Die RowId von WFS Ebenen wird im Ixrh basierten Datenabruf mit ausgegeben. (2016-12-20, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Neu: Iwan7 Ebenen bekommen Benutzer und Gruppennamen mit übergeben, damit können auch dort Ebenen mit Platzhalter für Benutzername etc. in SQL Abfragen verwendet werden.
    Zudem ist der Abruf von Legendenbildern aus Iwan7 implementiert. (2016-11-10, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Change: Beim Abruf von DescribeFeature eines WFS Dienstes per Get-Request erfolgt nun das Escape von UTF Zeichen, es gab Probleme mit Ebenenenamen mit Umlauten. (2016-09-06, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Der Symbol LineSegementizer wurde überarbeitet, dies betrifft die Verteilung der Punkte. Der LineSegmentizer kommt zum Einsatz, wenn eine Linie mit Punkten
    dargestellt werden soll. Sie finden diese Einstellung im Symboleditor am Reiter Allgemeine Einstellungen unter Geometriekonvertierung. (2016-11-23, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Die Interpretation von Oracle SDO Geometrien wurde vollständig überarbeitet. (2016-11-12, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Fix: Bei Verwendung von SqlServer ODBC Treiber Version 12 trat u.U. ein Fehler auf, wenn WCHAR Spalten in der Datenquelle enthalten waren. (2016-11-10, rene)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten


cardo.CMS (Wilma)

  • Neu: Es steht ein neues Control zur Verfügung, mit dem Paragraphen aus fremden Wilma-Instanzen referenziert werden können.
    Die Integrität wird sichergestellt, die referenzierten Paragraphen können auch durchsucht werden. ( siehe Hilfe )Die externen Wilma-Instanzen werden in der web.config konfiguriert.

    <add key="[PROJECT].Wilma.ExternalRef.1.ServiceUrl" value="http://[server]/services/wilmaservices.asmx" />
    <add key="[PROJECT].Wilma.ExternalRef.1.Name" value="Externe Referenz zu Wilma XYZ" />
    <add key="[PROJECT].Wilma.ExternalRef.1.LoginName" value="[Anmeldename für den Dienst]" />
    <add key="[PROJECT].Wilma.ExternalRef.1.LoginPassword" value="[Kennwort für die Anmeldung]" />
    
    <add key="[PROJECT].Wilma.ExternalRef.2.ServiceUrl" value="http://[server]/services/wilmaservices.asmx" />
    ...
    

    (2016-12-05, robin)
    Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

  • Neu: Einrichtung von Fehlerseiten für cardo.Map basierte Wilmas.
    Hinweis vorab: Fehler-Vorlagen können erstellt werden durch: Abruf einer Seite per Dienst (http://srv/cardomap3/services/wilmaservices.asmx Methode CreateErrorHtmlPage) oder manuell.

    Such-Pfade: Unterordner "WilmaErrorPages" im Projekt-Ordner (d:\cardoSystem\_ihrProject) oder im Wilma-Ordner
    Html-Vorlagen: Dateien: AdminMailErrorTemplate.html und verschiedene XXX.ErrorTemplate.html
    Folgende spezielle Typen für Fehlerausgabeseiten sind vorhanden:

    • WilmaAccessDeniedException
    • WilmaNotFoundException
    • WilmaBasicException Der Dateiname ergibt sich immer aus TypeName+ErrorTemplate.html. Die Dateien werden in der Reihenfolge gesucht. Am Ende wird immer noch "default" eingefügt.
      D.H. eine default.ErrorTemplate.html ist der Fallback für alles. Mögliche Platzhalter sind durch %% einzuklammern (Anfang und Ende), immer in Großschreibung:
    • EXCEPTION_TYPE
    • EXCEPTION_MESSAGE
    • EXCEPTION_STACKTRACE
    • EXCEPTION_URL
    • EXCEPTION_USERHOST Ein Redirekt kann im HTML untergebracht werden oder besser als Link. Die Gefahr von Endlosschleifen muss immer bedacht werden!
      Weitere:
      Datei: MailRecipients.txt / zeilenweise Einträge von E-Mail Adressen, Kommentar am Anfang mit // oder # (2016-02-06, Rene)
      Diese Änderung ist im aktuellem Patch mit enthalten

Zuletzt geändert: 07.12.2018 11:10:15 (erstmals erstellt 03.03.2017)