Changelog (Release)

Hier finden Sie die aktuell veröffentlichten Änderungen ("Aktuelles öffentliches Release").

Um die in Entwicklung befindlichen Anpassungen der "getesteten Vorabversion" anzusehen, siehe Changelog (Entwicklung)

Die Änderungen der Vorversionen finden Sie unter Vorgängerversionen.

Die Version 4.1.5 wurde initial im Februar 2021 veröffentlicht.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zu diesem Update

Für IT-Administratoren

  • Die aktuellen Komponenten setzen mindestens Windows Server Version 2012R2 voraus, d.h. Windows Server 2008 wird nicht mehr unterstützt.
  • Beachten Sie evtl. erforderliche Einstellungen des Websocket-Features
  • Wir werden mit einer der nächsten Versionen die Unterstützung des Internet-Explorer 11 für cardo4 aufgeben und empfehlen die Verwendung alternativer Browser zu ermöglichen (bspw. Mozilla FireFox, Microsoft Edge (nicht im Legacy-Modus)). Wir freuen uns über Ihr Feedback zur aktuellen Browsernutzung/Planung, um dies bei der zeitlichen Planung berücksichtigen zu können.

Für cardo-Administratoren

  • Der gKK Browser wurde in dieser Version entfernt, migrieren Sie evtl. noch vorhandenen gKKs durch Verwendung des "AnySourceEditor"

Für Entwickler

März 2021

  • Neu: XML: Bei Ausgabe der Sprache wird jetzt unterschieden zwischen dem CodeListValue (typischerweise 'ger') und dem Label ('Deutsch').

Release 4.1.5.47219 (31.03.2021)


  • Neu: GeoCSS : in map_legend kann jetzt true/false verwendet werden.

Release 4.1.5.47186 (24.03.2021)


  • Neu: Iwan7 Update wg. GeoSQL Timeouts und GeoCSS Anpassungen.

Release 4.1.5.47123 (24.03.2021)


  • Neu: Der Websocket-Status wird jetzt nicht mehr als Meldung angezeigt, sondern als kleines Symbol rechts oben in der Startleiste.

  • Neu: GeoSQL (und verwandte Abfragen): Sind im Ergebnis der Abfrage Spaltennamen doppelt enthalten, wird dies jetzt mit einer Fehlermeldung quittiert.

    D.H. dass u.U. nach diesem Update das Anpassen von Abfragen erforderlich sein kann. Grund der Änderung, sind verschiedene Folgefehler, die aufwendiger zu identifizieren sind.

    Mit der zeitgleich veröffentlichten Iwan7 Version dürfte das praktisch kein Problem darstellen, die Spaltennamen werden jetzt bereits serverseitig eindeutig gemacht.

  • Fix: Bei der Betroffenheitsrecherche (in der Selektionstabelle) trat u.U. der Fehler In {Ebene} sind keine Geometrien enthalten. auf.

  • Fix: In einigen Editoren wurden keine Vorschläge mehr angezeigt (GeoSQL und Css Editor)

  • Fix: Wurde der GeoSQL Editor ohne Quelle geöffnet (oder ein weiterer Tab wurde hinzugefügt), dann war u.U. das Feld erst nach "wackeln" am Fenster für Eingaben aktiv.

  • Neu: Der Updater setzt (vorübergehend) das requestValidationMode für das httpRuntime-Element in der web.config ("Ein möglicherweise gefährlicher Request ... wurde vom Client entdeckt..")

Release 4.1.5.47136 (20.03.2021)


Sonstiges

  • Fix: Unter seltenen Umständen trat der Fehler "Crs.Create darf nicht mit einem leeren String aufgerufen" auf (vor allem bei cardo.Button Abfragen, wenn Ebenen mit der Option forceIwan7 abgefragt wurden.)

Metadaten

  • Neu: Der GML-Namesraum wurde entfernt, wo bisher überflüssig angegeben und an den benötigten Stellen durch xmlns:gml="http://www.opengis.net/gml/3.2“ ersetzt. Das entspricht dem aktuellen AP ISO:2007.

  • Neu: Einige codeList-Einträge wurden auf die aktuelle URI-Schreibweise geändert. Das beseitigt einige in der GDI Testsuite angezeigte Warnungen.

Release 4.1.5.46788 (05.03.2021)


  • Neu: Bei der Aktion "Abgleich mit aktuellen Einstellungen" im Ebenenbaum wurde das Verhalten etwas geändert.

    • Es werden nur noch die Ebenen ermittelt, an denen die Berechtigung "in Karte anzeigen" für den Nutzer gegeben ist. D.H. die Meldung "An den folgenden Ebenen fehlen Berechtigungen: ..." kommt jetzt nicht mehr.

    • Die Inhalte werden aus dem Standard-View ermittelt, nicht mehr aus dem Administrativem Baum.

  • Neu: Der Status der Sichtbarkeit des Ebenenbaums in der Karte wurde verbessert, bei WMS/WFS Ebenen verhalten diese sich jetzt wie Ordner, d.H. das Aktiveren einer Teilmenge stellt die Sichtbarkeit als "Tripple-State" dar.

    In dem Zusammenhang stand auch ein damit gelöster Fehler, dass bei "Abgleich mit aktuellen Einstellungen" WMS Unterebenen angeschaltet wurden, was aber nicht direkt ersichtlich war (der Effekt war: Keine Ebene als sichtbar markiert, aber Inhalt in der Karte)

  • Fix: In den Einstellungen => "Karte" wurde die Übersichtskarte bei der Aktion "Eingabe Löschen" nicht auf die geerbten administrative Einstellung zurückgesetzt.

  • Fix: In "Mein cardo" werden die Icons wieder mit dem des Anwendungstyps angezeigt.

  • Fix: Beim Erstellen einer Beschriftungsebene wurde u.U. der übergeordnete Ordner als zur Selektion markiert dargestellt.

  • Fix: Wenn die Karte mit einer "Startkarte" geladen war, dann wurde die Option "Speichern als" nicht angeboten.

Release 4.1.5.46761 (04.03.2021)


  • Fix: Beim Überschreiben einer gespeicherten Anwendung oder des Sitzungsstatus wurde der ursprüngliche Name in den Standardnamen geändert.

Februar 2021

4.1.5 (26.02.2020)

GSS

  • Neu: Die Anwendung GSS zur Suche bspw. in Flurstücken oder Adressen wurde verändert, so dass Nutzer, welche die Tabulatoren für den Übergang ins nächste Feld genutzt haben, nun auch auf die Anzeige in der Karte per Tab gelangen können. Damit wurden die Anzeige des gewählten Wertes und der Kartenbutton unter das Auswahlfeld platziert.

    Sketch V2

Sketch

  • Neu In Sketch wurden die Funktionen zum Positionieren, Skalieren und Verschieben der Objekte überarbeitet. Die bekannten Werkzeuge aus cardo3 stehen Ihnen jetzt zur Verfügung.

    Sketch V2

    Weiterhin wurden einige andere Funktionen überarbeitet und Fehler behoben.

AnySourceEditor

  • Neu: Die Buttons in der Toolbar Neu/Löschen sind etwas getrennt von Speichern etc.

    Neu ist auch eine Rückfrage beim Löschen von Daten.

    Eine Option bei der Rückfrage erlaubt zusätzlich das Unterbinden weiterer Rückfragen. Diese Information wird während der Dauer der Browser Sitzung für alle AnySource - Editorfenster beibehalten.

Tabellenansicht

  • Neu: Bei der Sortierung von Textspalten wird die (clientseitige) Sortierung jetzt unter Beachtung lokaler Spracheinstellungen durchgeführt.

Modul Neuigkeiten & Ereignisse

  • Neu: Die Einstellung "Maximale Meldungen" wirkt jetzt nur noch für "Aktive Meldungen" (also PopUps beim cardo-Start), nicht mehr für "Passive Meldungen" (also die Liste auf dem Desktop).

    D.h. man kann damit bestimmen, wie oft die Meldung beim cardo-Start aufpoppt. Wird der Auslöser "Aktive Meldung" nicht aktiviert, bleibt die Einstellung ohne Funktion. Passive Meldungen werden jetzt immer über den gesamten Zeitraum (Anzeige ab - Anzeige bis) angezeigt.

  • Neu: Nachrichten können jetzt mit der Priorität "hoch" oder "maximal" versehen werden. Dadurch werden sie in der Anzeige markiert und in der Liste auch weiter nach oben sortiert.

  • Neu: In der Verwaltung wird links in der Liste jetzt nicht nur in aktive und inaktive Einträge unterschieden - es gibt jetzt auch die Gruppe "Aktiviert, aber zurzeit nicht sichtbar".

  • Neu: Einträge können in der Verwaltung jetzt direkt über einen Lösch-Button in der Liste gelöscht werden. Auch die Bearbeitung eines Eintrags startet man jetzt über einen Button in der Liste.

  • Neu: In der Verwaltung können Einträge jetzt auch kopiert werden. Dafür gibt es in der Liste einen entsprechenden Button an jedem Datensatz.

    Neuigkeiten und Ereignisse

Karte

  • Neu: Am Themenbaum in der Karte ist jetzt an Ordnern (aus dem administrativem Baum) die neue Aktion Abgleich mit aktuellen Einstellungen im Kontextmenü vorhanden. Damit können fehlende Ebenen und/oder die Sortierung übernommen werden.

    Diese Aktion ist vor allem bei der Verwendung gespeicherter Karten/Sitzungen sinnvoll, um den aktuellen Stand wie vom Administrator definiert zu übernehmen.

  • Neu: Es gibt jetzt neben der Standardausgabe der Selektionsergebnisse als Datentabelle einen weiteren Modus, wo die Anzeige als HTML Ausgabe dargestellt wird.

    Diese Ausgabe ist vom Funktionsumfang stark reduziert, aber auf eine sehr schnelle Ausführung und Anzeige der Ergebnisse hin optimiert.

    Html Table

    Der vornehmliche Zweck ist der Umgang beim gleichzeitigen Abfragen einer Vielzahl von Ebenen mit räumlichen Selektionen, um einen Überblick in Form einer "Betroffenheit" zu generieren.

    Wenn viele Ebenen zur Selektion markiert sind (>10) kommt eine Nachfrage (bisher schon), diese wurde um die Option erweitert, in diese alternative Ansicht zu wechseln.

    Die Abfragen werden über Iwan7 durchgeführt. D.h. die Ebenen müssen konvertierbar sein.

  • Neu: Bei der Aktion "Geometrie-Tastatureingabe" gibt es folgende Erweiterungen bei der Interpretation von Punkte-Listen:

    • Es kann ein Geometrietyp vorgegeben werden, der bevorzugt erstellt werden soll (Linie, Fläche, (Multi)Point). Die automatische Auswertung (wie bisher) ist der Standard, es gilt:

      • ein Punkt wird zu Punkt
      • ist Anfangspunkt == Endpunkt, dann eine Fläche
      • sonst eine Linie
    • Wenn eine Datenzeile mit mindestens zwei Minus-Zeichen ("--") oder einem Hash (#) beginnt, dann werden die folgenden Koordinaten als neuer Teil interpretiert (z.B. für Multi-Line, oder Ringe eines Polygons).

    • Es können pro Zeile mehrere Koordinatenpaare angegeben werden, es muss dabei eine gerade Anzahl an Einzelwerten enthalten sein.

    • Wird keine Projektion angegeben (und im Format ist auch keine enthalten), wird versucht die EPSG über eine "Schätzung" zuzuordnen. Siehe dazu auch die Hinweise zu Iwan7.

  • Neu: Neues Modul für den Export von Kartenbildern als GeoPackage (GPKG) Raster oder MBTiles.

    Tile Gen

    Grundlage sind die Änderungen in Iwan7, wo dieser Export stattfindet. Die cardo Anwendung stellt "nur" eine Oberfläche für die neue Iwan7 Tile-Api dar.

  • Neu: Am Farbauswähler (GeoCSS, Selektionsfarbe etc.) ist jetzt ein Button zum expliziten Schließen vorhanden.

  • Neu: Performance-Optimierungen:

    • Der Zugriff auf Berechtigungsprüfung an Ebenen wird jetzt besser gecacht, die Einträge aus c4_vw_AdminTreeRightFlags werden jetzt nur bei Bedarf geladen.

    • Die Sachdatenanzeige führt jetzt weniger Abfragen an Bearbeitungs-/Spalteneinstellungen der Ebene durch.

  • Fix: Beim CSS Editor konnte beim Wechseln zwischen Quellcode und Formularansicht die Information zur Ebene verloren gehen.

    In der Folge fehlte dann bspw. die Aktion "Klassifikation".

  • Fix: Bei der Generierung der Symbolik für "Snapshotlayer" aus den Selektionssymbolen der Ebene werden die Geometrietypen besser ausgewertet. Bisher wurden z.B. die Elemente Linie mehrfach erzeugt.

  • Fix: Die Anzeige des Selektionsstatus ("Häkchen") im Themenbaum der Karte wurde an übergeordneten Ordnern nicht korrekt dargestellt.

  • Fix: Bei der Anzeige von "Features" im Suchfeld (bspw. Ortssuche) trat ein Fehler auf, wenn der Datensatz eine Id mit dem Wert NULL hatte.

  • Fix: Das Speichern von Einzelgeometrien als Shapedatei schlug fehl, wenn der ermittelte Titel eine Länge von ~100 Zeichen überschritten hat (dieser wurde auch als Dateinamen verwendet, das Problem trat dann auf, wenn die gesamte Pfadlänge insgesamt 260 Byte überschritt).

    Das Problem konnte auch beim Export von Tabellendaten etc. auftreten. Generell wird der Dateiname jetzt auf eine Länge von 50 Zeichen begrenzt.

"Mein cardo"

  • Neu: Bisher wurde bei "Mein cardo" die Struktur und die Daten abgerufen. Jetzt wird nur noch die Struktur abgerufen und die Daten erst bei Bedarf.

    Wir haben bei Kunden, die sehr viele Einträge haben, hier ein ungünstiges Performance-Verhalten erkannt. Das Laden der Ansicht in "Mein cardo" geht jetzt sehr viel schneller.

  • Neu: Die Einstellung der E-Mail wird jetzt beim Speichern auch in der Benutzer-Tabelle mitgespeichert (wenn der Nutzer dort bekannt ist). Dies wird z.B. vom PiB Member-Provider mitverwendet, um Mails bzgl. Arbeitsaufgaben zu übermitteln.

  • Neu: Raus aus der Anstalt ... In "Mein cardo wurde" Empfohlen vom Betreuer jetzt in Empfohlen vom cardo Administrator umbenannt.

  • Neu: Im Kontextmenü bei "Gespeicherte Sitzungen" kommt jetzt eine Rückfrage beim Überschreiben der Daten einer vorhandenen Sitzung.

gKK

  • Removed: Das Modul gKK Browser wurde entfernt.

    Der "AnySourceEditor" ist der mehr als adäquate Ersatz. Damit stehen mehr und auch bessere Funktionen für die Datenbearbeitung zur Verfügung.

  • Neu: Die Schnellwahl der Sitzung wurde um die Option ergänzt, eine eigene gespeicherte Sitzung mit der aktuellen zu überschreiben. Wählen Sie dazu den Eintrag meine Sitzung und die zu überschreibende Sitzung aus. Über den Pfeil erhalten Sie die Möglichkeit, diese zu überschreiben.

    Sketch V2

  • Neu: Im Kontextmenü des Startbuttons befindet sich eine neue Aktion "Als anderer Nutzer anmelden".

    Diese steht nur in Kombination mit der cardo eigenen Authentifizierung zur Verfügung.

  • Neu: Der Name einer geladenen Sitzung wird jetzt neben dem Start-Button (links oben) mit angezeigt (als Icon mit Tooltip). Beim Klick wird der Titel angezeigt, die letzte Einstellung wird auf dem PC des Nutzers dauerhaft gemerkt.

Sonstiges

  • Neu: Die Reihenfolge der Schalter in Dialogen wurde vereinheitlicht. Zudem wurden einige Texte überarbeitet.

    Weisen Sie evtl. Ihre Anwender darauf besonders hin, um zu vermeiden, dass nicht aus Gewohnheit die "falsche" Aktion durchgeführt wird.

  • Neu: Es wird durch das Update eine Tabelle CDO4_SETTINGS_HIST in der Steuerdatenbank erstellt. Dort werden alle Änderungen, die in der Tabelle CDO4_SETTINGS stattfinden, als Historie gespeichert.

    Hintergrund dieser Änderung ist die Meldung einiger Benutzer, dass Einstellungen im AnySourceEditor überschrieben wurden. Damit ist das Wiederherstellen der Datensätze ohne aufwendiges Zurückspielen des Datenbank-Backups sehr einfach möglich.

Ggf. sollten Sie ab und zu die Datensätze in dieser Tabelle bereinigen. Wir haben derzeit keinen Automatismus vorgesehen, der dies alleine durchführt.

  • Fix: Probleme beim Umgang mit Datumsangaben:

    Dieses Thema stellt sich z.Z. als recht kritisch dar. Es handelt sich dabei um ein Problem unterschiedlicher Zeitzonen-Informationen. Die Standard .Net Zonen sind an einigen Stellen unvollständig. Dies betrifft bestimmte Datumsbereiche, wo es abweichende Regelungen zur Sommerzeit gibt. D.h. die letztendlich gespeicherten Daten weichen um 1..2 Stunden von dem eingegebenem Wert ab.

    Dieses Verhalten ist dabei browserspezifisch. Der Internetexplorer hat die gleichen (falschen) Zoneninformationen, wie auch in .Net verwendet werden.

    D.h. es kommen unterschiedliche Ergebnisse je nach Browser an, wenn ein bestimmtes Datum, bspw. 01.05.1916 oder 12.05.1947, angegeben wird.

    Das Problem ist faktisch nicht lösbar. Wir empfehlen dringend, auch aus anderen Gründen, aktuelle Browser zu verwenden.

    Intern verwenden wir jetzt nicht mehr die Standard .Net Zeitzonen, sondern die aus der IANA Zeitzonendatenbank, z.Z. Fix die Zone "Europe/Berlin".

  • Neu: cardo.Map5 und Wilma3 sind in Sicht. Beide Komponenten liegen mit dieser Version als erste Implementierungen vor. Es handelt sich dabei um vollständig neue Versionen.

    Für die Umsetzung von Portalseiten (im Stil von cardo.Map) steht cardo.Porta zu Verfügung. Die Wilma Implementierung (unser CMS) entspricht aktuell einem "Headless-CMS", d.h. die Kernkomponente kümmert sich nur um die Verwaltung der Seiten/Paragraphen. Die Erfassung der Inhalte erfolgt dabei jetzt (bevorzugt) in Markdown-Syntax.

  • Neu: Der Betrieb von cardo4 als 64 Bit Version ist jetzt möglich. Für die Details dazu haben wir eine Beschreibung erstellt, die weitere Informationen für Entwicklung und Betreuer bereithält.

  • Neu: Die Websocket Verbindungen zu den Clients sind jetzt standardmäßig aktiviert. Bisher nur, wenn in der web.config "EnableExperimentalFeatures" aktiviert war.

    Um Websockets zu deaktivieren kann jetzt in der web.config im Bereich configuration/appSettings folgendes eingetragen werden:

    <!-- für ein bestimmtes Projekt (PROJECT anpassen) -->
    <add key="PROJECT.DisableWS" value="true"/>
    
    <!-- oder für alle Instanzen ... ->
    <add key="DisableWS" value="true"/>
    

    Die Websocket-Erweiterungen müssen ggf. auf dem cardo Server aktiviert werden. Evtl. tritt beim Starten die Meldung "Die Websocket-Verbindung wurde getrennt" auf. Dies hat keine Auswirkungen auf den Normalbetrieb, kann aber als störend empfunden werden.

    Zum Aktivieren auf dem cardo Server kann folgender Befehl in einer Konsole im Administrator-Modus aufgerufen werden:

    %SystemRoot%\system32\dism.exe /online /enable-feature /featurename:IIS-WebSockets
    

    Ggf. werden Sie zu einem Server-Neustart aufgefordert.

    Sollten trotzdem noch Meldungen kommen, dass die Websocket Verbindung getrennt wurde:

    Prüfen Sie, dass in der web.config der Eintrag "StaticFile" der letzte in der Liste ist, wenn nicht, dann ändern Sie bitte die Reihenfolge.

    <handlers>
     ..... 
     <add name="WsHandler" verb="*" path="ws.ashx" type="IduIT.cardo.Core.Sys.WebSocketHandler,IduIT.cardo.Core" />
     <!-- als letztes StaticFile-->
     <add name="StaticFile" path="*" verb="*" modules="StaticFileModule,DefaultDocumentModule,DirectoryListingModule" resourceType="Either" requireAccess="Read" />
    </handlers>
    

cardo.COM

  • Neu: Bei der Aktion "select" im Modus Tabelle war die Anzahl der abfragbaren Ebenen auf eine beschränkt. Diese Beschränkung ist jetzt aufgehoben.

    Bsp.: http://IhrServer/net4/icom.ashx?action=select&layer=L1|L1&field=ID&value=1|2&mode=MAP|TABLE

    ... öffnet jetzt wie gewünscht die Sachdatenanzeige mit zwei Tabellen.

API

Server

  • Neu: Da ist sie wieder, die DLL-Hell. Durch Drittkomponenten die .Net Standard verwenden gibt es Probleme durch unterschiedliche referenzierte Versionen, speziell von System.Runtime.CompilerServices.Unsafe.dll.

    Der cardo Updater löst das Problem durch automatisches Anpassen der web.config. Zudem führt cardo beim Start einen Test durch und gibt eine Fehlermeldung aus, die auf diesen Umstand hinweist.

    Sollten Sie manuelle Aktualisierungen ihrer Installation durchführen, dann kopieren Sie bitte den XML Block runtime aus der Datei web.config.template in die web.config.

  • Neu: Einige nützliche Erweiterungen:

    • IduIT.Core.Extension.EnumExtensions wurde um die Methode GetEnumDescriptions erweitert.

    • IduIT.Core.Extension.StringExtensions wurde um die Methode JoinEx erweitert.

  • Neu: die neue Klasse TrimmedString stellt eine Spezialisierung von Zeichenketten dar, die immer "getrimmt" behandelt wird. D.h. es ist sichergestellt, das alle führenden und endenden White-spaces dort entfernt sind.

    Der Datentyp wird dabei vom Ajax-Konverter und dem Datenbank ORM - Handlern korrekt behandelt.

  • Neu: einige bekannte DB Methoden sind jetzt auch in IduIT.Core.Data.ORM verfügbar. Ziel soll sein, die Abhängigkeiten zur IDUBasics.dll langfristig zu entfernen.

    Der vorhandene Code sollte angepasst werden und die neuen Methoden verwendet werden.

  • Neu: Für den AvailableProjection ValueHandler wurde ein neues Konfigurationsattribut AvailableProjectionsFilterAttribute erstellt. Damit kann die Art der EPSG-Liste ausgedünnt werden.

    Der Filter für die Karteneinstellung ist damit wie bisher. Für die Anwendungseinstellungen ist kein Filter definiert. D.h. dass in den Anwendungseinstellungen jetzt alle hinterlegten EPSG Codes aufgelistet werden.

  • Neu: Der TraceListener (siehe web.config => <system.diagnostics>...) wurde etwas überarbeitet und hält nicht mehr bei System.Diagnostics.Trace.XX an.

  • Neu: Einige Erweiterungen in unserer Visual-Studio Extension.

Beachten Sie, dass die Visual Studio Version >= 16.8 sein muss.

Den aktualisierten Download finden unter Entwickler-Extension.

  • Fix: In PropertyModel-Klassen wurde das Default-Value Attribut nicht korrekt ausgewertet, wenn der Wert "null" war.

  • Fix: Die Auswertung von DependendProperty an Felder funktionierte u.U. nicht, folgendes verhält sich nun wie gewünscht:

      <Field name="ImageFormat" title="Bildformat">
      	<Align>Left</Align>
      	<FieldWidth>300</FieldWidth>
      	<DependendProperty bindings="Format" targetProperty="setValuesToNullIfFalse visible">
      		<Evaluation>
      			return value == IduIT.cardo.Core.Applications.OpenLayers.Components.TileGen.OutputFormat.mbtiles
      		</Evaluation>
      	</DependendProperty>
      </Field>
    
  • Fix: In GeoSQL wurden Parameter- oder Filterplatzhalter nicht korrekt ersetzt, wenn der Wortanfang eines Platzhalters dem Namen eines anderen Platzhalters entsprach.

Client

  • Neu: in der Konfiguration von Kiss.Ui.Core.Menu kann "lazyItemsFactory" angegeben werden, diese (Unter)Einträge erst dann erst beim Öffnen des Menü geladen.

  • Neu: Dem SwitchPanel kann jetzt zusätzlich ein Parameter (auch als Property vorhanden) der Ausklapprichtung (expandDirection) mitgegeben werden, welche ja vom Layout abhängt (kann nicht automatisch ermittelt werden). Dadurch ändert sich die Orientierung der Pfeile zum Ausklappen. Standard ist "nach unten". Außerdem kann man per Doppelklick auf den Titel des Panels auf- und zuklappen. Die Parameter "allowExpandShrink" und "allowPin" sind jetzt auch als Properties erreichbar, können also programmatisch zur Laufzeit gesetzt werden.

  • Neu: Neue statische Methoden Core.Applications.AnyDatasource.AnyDataSourceApplication.startEditByObjectIdentifier(id) und WellKnownType.AnyDatasourceWellknownType.fromObjectIdentifier(id).

  • Neu: Breaking-Change Der Rückgabetyp von Promise.fail wurde jetzt von void zu TVoidAndNotAPromise geändert.

    In der Version 4.1.0 wurde dies bereits für done und always so eingeführt.

    error TS2322: Type 'Deferred<XYX>' is not assignable to type ABC'

    Ändern Sie in diesem Fall den Code der Art :

      let D = Core.Web.Promise.Deferred.create<boolean>()
      //dies bringt Fehler:
      XYZ.fail(D.reject,D);
    
      //diese auch:
      XYZ.fail(e => D.reject(e));
    
      //so ist es korrekt:
      XYZ.fail(e => { D.reject(e); });
    
  • Neu: Neue Überladung für IduIT.createError, es kann dabei severity und title übergeben werden.

  • Neu: Kiss.Ui.Window.MessageDialogWindow ist jetzt vergrößerbar.

  • Neu: zwei neue Methoden restoreFullWindowState() und getFullWindowState an der Window-Klasse.

    Diese Methoden werden jetzt auch für den Fenster-Status verwendet.

  • Neu: Ein Separator in Menüs, der einen Titel hat, wird jetzt auch angezeigt, wenn dieser das erste Element in der Items-Collection des Menüs ist.

  • Neu: Update auf TypeScript 4.2 (bisher: 4.0)

    Entwickeln Sie selber cardo Erweiterungen, sollten Sie auch auf diese TypeScript Version aktualisieren.

    Der Link auf TypeScriptLang.org für die VisualStudio Installation zeigt z.Z. (25.02.2021) noch auf die Beta, hier der korrekte Link.

    Ist die Umgebungsvariable IDU_TS_VERSION gesetzt, muss der Wert zu "4.2" geändert werden.

  • Neu: Von IduIT.Core.Kiss.Ui.Tree.SearchMatchIterator können jetzt Klassen abgeleitet werden, welche die neuen Methoden _search und _showMatch überschreiben können, um auch eine Remote-Suche durchzuführen.

  • Neu IduIT.Core.Kiss.Ui.Tree.Column.TreeColumn - neuer Konfigurationsparameter: hideExpand - wenn explizit auf true gesetzt, werden die Symbole zum Ein- oder Ausklappen an dieser Spalte ausgeblendet.

  • Neu: der Kiss.Ui.Core.Blocker setzte die Eigenschaft scrollable der zu blockenden Komponente jetzt auf "none" und stellt beim Unblock den vorherigen Scroll-mode wieder ein. Das Verhalten kann mittels der (ebenfalls neuen) Konfigeigenschaft disableTargetScrollingOnBlock deaktiviert werden.

  • Neu: Neue Eigenschaft withToolWindowDesktop für die Kiss.Ui.Core.Component.IComponentConfig, damit kann die Komponente einen eigenen Desktop für Tool-Fenster erstellen (bisher wurde dies vereinzelt selber implementiert).

  • Neu: Die Methode executeSelection an der IduIT.cardo.Core.Applications.OpenLayers.Components.MapComponent besitzt einen weiteren optionalen Parameter failIfEmpty, mit dem abgestellt werden kann, dass eine Selektion auf einer Ebene ohne Treffer einen Fehler erzeugt. Steht der Parameter auf false und die Selektion ist leer, wird einfach die leere Selektionsebene zurückgegeben.

  • Fix: Die Methode addOrChangeMapLayers im cardo4ApplicationProxy funktionierte nicht korrekt, wenn die Karte zum Zeitpunkt des Aufrufs noch nicht geöffnet war.

    Dieser Methode wurde in dem Zusammenhang ein neuer optionaler Parameter ignoreErrors angehangen. Wird dieser mit true belegt, so werden keine Warnungen ausgegeben, sofern eine oder mehrere der übergebenen Ebenen für den aktuellen Benutzer nicht im Zugriff sind - die Ebenen werden dann einfach ignoriert.

  • Fix: In Chromium basierten Browser wurde das Trennen der Websocket Verbindung nicht korrekt erkannt und damit auch das automatische Re-Connect nicht ausgeführt.

  • Fix IduIT.Core.Kiss.Ui.Tree.Column.TreeColumn - wenn vom IconRenderer ein leerer String zurückgegeben wird, wird auch kein Icon angezeigt. Bei null oder undefined wird das Standard-Icon generiert, wie bisher.

  • Fix Der Aufruf einer gewrappten cardo3-Anwendung via cardo.COM-Schnittstelle führte u.U. dazu, dass der Fenstertitel unter die Startleiste geschoben war.

3rd Party

  • Update externer Bibliotheken:
    • TypeScript 4.0 zu 4.2
    • Scriban von 2.1.1 auf 3.5.2
    • Markdig von 0.22.0 auf 0.23.0
    • NodaTime 3.0.4 (neu)

Zuletzt geändert: 20.04.2021 16:03:15 (erstmals erstellt 07.06.2017)