Changelog (Release)

Aktuell ist die Version 4.2.1, diese wurde am 17.10.2022 veröffentlicht.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zu diesem Update

Für Betreuer

  • Die Aktualisierung der Task-Einstellungen für cardo4 Anwendungen ist nach dem Update erforderlich, da die Einstellungen grundlegend angepasst wurden.

    Wichtig: Notieren Sie die alten Einstellung vor dem Update.

    Ohne das Neufestlegung der Einstellungen werden Tasks durch das Update deaktiviert.

  • Denken Sie daran, das SqlUpdate für die installierten cardo4 Anwendungen aufzurufen (wenn das Monitoring aktiviert ist, wird dies bei korrekter Konfiguration selbständig ausgeführt).

  • Sollten Sie das Update 4.2.0 übersprungen haben, Informieren sie sich bitte dort zu den Änderungen vor dem Durchführen dieses Updates (u.a.: der Internet-Explorer wird seit Version 4.2.0 nicht mehr unterstützt).

  • Beachten Sie auch die Iwan7 Änderungen, von besonderem Interesse könnten hier die Änderungen von Version 7.5.5.12 bis 7.6.0.9 sein.

  • Evtl. Aktualisieren Sie ihre lokale Installation für IduIT.GeoTools.Net

Für Entwickler

  • Sie sollten auf die TypeScript Version 4.8 zu aktualisieren.

Oktober 2022

  • Fix: Im PropertyModel, wenn DependentProperty mit Ziel "visible" auf einen Tab angewendet wurde, wurde dieser beim Sichtbarwerden immer sofort aktiviert, anstatt den nur den Tab-Button anzuzeigen.

  • Fix: Kiss.Lang.Number.format/IduIT.Core.Localization.Format.Number/Kiss.Ui.Form.Field.Number: Bei negativen Zahlen ohne Komma (egal in welchem Format) verdoppelte sich bei der Formatierung das Minus-Zeichen. Dadurch funktionierten negative Zahlen auch im Number-Field nicht, weder per Tastatureingabe, noch per Spinner.


Release 4.2.1.52881 (24.10.2022)

  • Fix: Im Einstellungsdialog für Administratoren waren einige Felder deaktiviert.

  • Fix: Beim Abrufen der Task im Dashboard bei Verwendung einer ORACLE kam eine Meldung, dass der ORM nicht für Oracle implementiert ist.


4.2.1 (15.10.2022)

Oberfläche allgemein

  • Neu: Das Farb- und Iconschema der Kiss-MessageBox-Buttons ist jetzt an den Standard im restlichen cardo4 angepasst.

  • Neu: Im Schnellstart können jetzt Wörter oder Wortgruppen mit Doppelquoten " eingefasst werden. Die Suche sucht dann nach genau diesen Wörtern oder Wortgruppen. Standardmäßig wird nach Wortanfängen gesucht.

    Dies ermöglicht die Suche nach einer bestimmten L-Nummer, bspw. wird mit "L189" genau ein Treffer angezeigt, mit L189 werden auch Ebenen mit den Nummern L1891, L1892, ... gefunden.

    Tipp für Administratoren: Für die Suche nach Wortbestandteilen können in der Ebenenverwaltung auch Schlüsselwörter für die einzelnen Ebenen hinterlegt werden.

  • Neu: Wenn man das Anwendungsmenü (mit den bunten Anwendungsicons) geöffnet hat, war bisher die Startleiste im oberen Bildschirmbereich von cardo4 blockiert. Jetzt wird, wenn man bei geöffneter Anwendungsliste auf die Startleiste klickt (egal wohin dort), das Anwendungsmenü geschlossen. (#1866)

  • Neu: Im Schnellstart wird für Suchtreffer von Daten "gespeicherter Anwendungen" (also bspw. Sketch-Zeichnungen, Karten, etc.) jetzt der Zeitpunkt des Speicherns mit angezeigt.

    Anzeige Datum am Sketch Suchergebnis

  • Neu: Die helle Variante der Maske, mit der verschiedene Fenster überdeckt werden, bspw. wenn ein modales Fenster geöffnet wird, hellt das inaktive Fenster zur Verdeutlichung jetzt noch etwas mehr auf. (#1141)

  • Fix: An einigen Stellen blieben die farbigen Symbole von Menüeinträgen farbig, auch wenn die Einträge inaktiv waren. Jetzt sind sie auch grau. (#1141)

  • Fix: In der Session wird sich jetzt auch gemerkt, wenn ein minimiertes Fenster vorher maximiert war.

  • Fix: Beim Umschalten von Karteireitern "sprang" der Inhalt u.U. ziemlich merkwürdig. Das war bspw. in den Darstellungs- / Editor - Einstellungen oder für Administratoren auch in den Anwendungseinstellungen zu beobachten. Das Verhalten ist jetzt etwas "gefälliger". (#1473)

  • Neu: Die Option "In eigenem Fenster öffnen" heißt jetzt auch "In neuem Fenster öffnen" und beide Aktionen haben ein Icon bekommen.

Karte

  • Neu: Die Funktion zum Kartenbild speichern wurde etwas angepasst. Die bisherige Standardfunktion zum Speichern wurde entfernt, da diese in Kombination mit den WMTS-Grundkarten regelmäßig zu Problemen führte. Jetzt wird beim Klick auf den Button direkt die Auswahl der möglichen Bildformate angeboten. Außerdem haben wir das Icon des Buttons geändert.

    Kartenbild speichern

  • Neu: Im Messwerkzeug gibt es jetzt neben der Option alle Messungen zu löschen auch die Möglichkeit, nur die letzte Messung zu entfernen.

    letzte Messung entfernen

  • Neu: Die an den Messwerkzeug-Styles IduIT.cardo.Core.Applications.OpenLayers.Components.MeasureDisplayStyle und IduIT.cardo.Core.Applications.OpenLayers.Components.MeasureDrawStyle Text-Stil-Angaben werden jetzt auf die beim Messen angezeigten Texte angewendet. Damit kann bspw. Textgröße und -farbe beeinflusst werden.

    Hier im Beispiel ist die Schriftgröße 19px, fett und grün.

    Messwerkzeug Schriftfarbe anpassen

    Weitere Infos...

  • Neu: Bei der Freihandgeometrie steht jetzt auch die Option "Fläche aus Kreis" zur Verfügung.

    Kreis erstellen

  • Neu: Wird ein Filter auf eine Ebene erstellt, für die keine Berechtigung zum Anzeigen der Sachdaten besteht, wird die Funktion zur Anzeige der Vorschlagsliste jetzt grundsätzlich deaktiviert (#4523).

  • Fix: Im GeoCSS Symboleditor wurde beim "Anwenden" der Eingaben fast alle Felder als Pflichtfelder mit einer roten Hervorhebung markiert.

  • Neu: Im GeoCSS Symboleditor ist die Option "Vorschau für alle Einträge" jetzt immer standardmäßig aktiviert, wenn der Baum weniger als 50 Einträge hat. (#6292)

  • Fix: Wurde eine Sitzung mit einer offenen Karte geladen, in der keine Freihandgeometrie enthalten war, blieb eine Freihandgeometrie aus der aktuellen Karte erhalten. (#7176)

  • Fix: Das Toolbox-Fenster wurde nicht aktiv (grau statt blau) angezeigt, wenn die Toolbox zur Freihandgeometrie geöffnet wurde. (#7297)

  • Neu: Im Informationsfenster zu einer Geometrie gibt es jetzt in der Liste der Koordinaten einen Button zum Kopieren der Koordinaten jedes Geometrieteils.

    Geometrie kopieren

  • Neu: Man kann jetzt für mehrere Ebenen gleichzeitig das Informationsfenster öffnen. (#939)

  • Neu: Im Themenbaum wird jetzt der Eintrag markiert, zu dem man das Kontextmenü öffnet. (#4779)

Geometriefeld

  • Neu: Am Geometriefeld wird jetzt unterschieden, ob aktuell ein einfacher Punkt hinterlegt ist oder nicht. Bei einem einfachen Punkt wird aus der Option "Stützpunkte bearbeiten" neu "Punkt bearbeiten".

  • Neu: Am Geometriefeld besteht für Polygone mit Innenringen jetzt die Möglichkeit, auf jeden Innenring einzeln zu zoomen.

    Zoom auf Innenring

  • Neu: Am Geometriefeld besteht für Polygone mit Innenringen jetzt die Möglichkeit, für jeden Innenring einzeln eine Geometrie-Information (Stützpunkte, Flächengröße, Umfang etc.) abzurufen.

    Info Innenring

  • Neu: BreakingChange Am Geometriefeld gibt es jetzt auch rechts im "Stift-Menü" einen "Toolbox" Eintrag. Verwendet man diesen, dann wird die Toolbox (wie bisher immer) mit der Geometrie des Feldes geöffnet. Verwendet man den alten "Toolbox" Eintrag im Neu-Menü, dann wird die Toolbox jetzt leer (ohne Ausgangsgeometrie) geöffnet.

    Bitte weisen Sie Ihre Nutzer explizit auf das geänderte Verhalten hin.

    Info Innenring

  • Neu: Im Fenster zur Eingabe einer Fläche aus einer Koordinatenliste wird jetzt deutlicher angezeigt, wenn die Koordinatenliste keine Fläche ergibt.

  • Neu: Beim Bearbeiten der Stützpunkte im Geometriefeld wird jetzt standardmäßig sofort die Stützpunktanzeige aktiviert (außer bei der Bearbeitung von Punkten).

  • Neu: Beim Bearbeiten der Stützpunkte im Geometriefeld werden jetzt immer die bisherigen Geometrien ausgeblendet. Bisher lagen die teilweise noch unterhalb der bearbeitbaren Geometrie. (#3215)

  • Fix: Wenn die aktuelle Geometrie über die Stützpunkte bearbeitet wird, ist die Option zum Ein- bzw. Ausblenden der Beschriftung jetzt inaktiv. Zudem wird auch die Option "Stützpunkte bearbeiten" für die anderen Geometrieelemente inaktiv. (#7007)

  • Neu: Die Namen der Einträge im Geometriefeld sind jetzt gekürzt - nur noch die deutsche Bezeichnung. Damit kann man eher die zusätzlichen Informationen, bspw. die Flächengröße, lesen. (#3218)

  • Neu: Aus der Toolbox haben wir alle Interaktionen in der Vorschaukarte entfernt. Zusätzlich wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass nicht jederzeit korrekt auf die Geometrie gezoomt wurde. (#6379)

  • Neu: Die Vorschaukarte hat jetzt eine Mindesthöhe. Ebenso das Geometriefeld. Dadurch kann es durch das Verschieben der Begrenzung nicht passieren, dass eine der Komponenten "verschwindet". (#719)

  • Neu: In der Toolbox haben die Funktionen zum Wechseln des Bearbeitungsschrittes (Undo / Redo) jetzt keine Auswirkungen mehr auf die Ablageliste. Bisher wurde versucht, diese auch wieder in den jeweiligen Zustand zurückzuversetzen.

    In dem Zuge wurde auch angepasst, dass die Schaltfläche zum Wiederherstellen des letzten Bearbeitungsschrittes inaktiv wird, wenn man ganz hinten in der Kette steht und dass die Schaltfläche das korrekte Symbol hat. (#1705)

  • Fix: In der Toolbox gab es Probleme, wenn man mehr als einen Datensatz aus der Ablage auf die aktuelle Geometrie (via Drag & Drop) anwenden wollte. (#7088)

AnySourceEditor

  • Neu: Es gibt jetzt eine Schaltfläche, um alle ungespeicherten Änderungen auf einmal rückgängig zu machen. (#2256)

  • Neu: Im Filter kann man jetzt neben * auch % als Jokerzeichen verwenden. (#4006)

Mein Cardo

  • Fix: Beim Verschieben eines Eintrags im Mein Cardo blieb der alte Eintrag in der Oberfläche stehen - er war doppelt sichtbar.

  • Neu: In Mein Cardo wird beim Doppelklick auf einen Eintrag jetzt immer sofort die Standard-Aktion ausgeführt (die Aktion, die auch beim Anklicken eines Desktop-Icons ausgeführt wird).

  • Neu: In Mein Cardo wurde die Option "Mit aktueller Sitzung überschreiben" im Menü eine Stufe höher geschoben.

  • Neu: Beim Anlegen / Umbenennen eines Ordners in der benutzerspezifischen Struktur wird jetzt mit einer verständlichen Fehlermeldung darauf hingewiesen, dass Unterordner eines Ordners eindeutige Namen bekommen müssen.

  • Neu: Beim Wiederherstellen einer Sitzung wird jetzt in allen offenen Anwendungen die Verbindung zu ggf. vorher geladenen Anwendungsdaten (also bspw. eine Karte oder eine Sketch-Zeichnung) gekappt.

    D.h. wenn man eine Karte speichert, kommt immer der Dialog zum Speichern einer neuen Karte. Will man explizit eine Karte überschreiben, muss man diese nach Wiederherstellung der Sitzung auch explizit nochmal laden.

    Damit wird verhindert, dass man aus Versehen eine vor längerer Zeit geladene Karte oder Sketch-Zeichnung überschreibt. (#7181)

Datenbrowser

  • Neu: KML-Dateien können als Ebene geladen und verwendet werden.

  • Neu: Beim Drag & Drop wird jetzt der Ordner farblich hervorgehoben, in dem die hochzuladende Datei beim Loslassen der Maus gespeichert wird. (#182)

  • Neu: In den Editoreinstellungen einer Tabelle gibt es einen neuen Parameter für die Auswertung der Ausdehnung. Hier kann explizit die BoundingBox auf undefined gesetzt werden. Damit werden neu hinzugefügte Objekte, die sonst außerhalb der initial berechneten BoundingBox liegen, sofort in der Karte sichtbar.

  • Neu: Die API-Funktion 'openAndNavigateTo' des Datenbrowsers hat jetzt einen optionalen vierten Parameter: expandFolder (true / false). Wird dort true übergeben und handelt es sich beim übergebenen Pfad auch um einen Ordner im Dateisystem, so wird der Ordner im Datenbrowser direkt expandiert. (#2525)

  • Fix: Wurde ein DB-Schema ohne Berechtigung versucht zu extrahieren, gab es u.U. einen Fehler. (#7110)

  • Fix: Verbesserung des Drag & Drop-Verhaltens in Chromium-basierten Browsern.

  • Fix: Einige Oberflächenelemente (Buttons) im Datenbrowser wurden konsolidiert. (#6791, #6794)

  • Fix: Wurde über den Datenbrowser eine Ebene erstellt, von dieser dann über die Karte selektiert und dann auf die Recherche umgeschaltet, kam u.U. die Meldung "Der Filter kann nicht auf die Quelle angewandt werden, wahrscheinlich passen die Spalten nicht.". Jetzt wird stattdessen der Filter auf die erste Geometrie-Spalte der Datenquelle umgeschrieben. (#7212)

Sachdatenanzeige

  • Neu: Der Eintrag "Sachdaten anzeigen (obersten 1000)" taucht jetzt im Submenü, welches man rechts ausklappen kann, nicht nochmal auf.

  • Neu: In der Recherche der Sachdaten werden bei Spalten vom Typ Boolean jetzt die Werte 'ja' und 'nein' zur Auswahl angeboten (bisher 'wahr' und 'falsch'). (#3285)

  • Neu: In den Ebeneneinstellungen (Recherche- und Darstellungsoptionen anpassen) gibt es jetzt einen Tooltip auf die Spalten. Darin wird der Datentyp der Spalte angezeigt. (#3292)

    Anzeige Datentyp

  • Fix: Recherche- und Darstellungsoptionen anpassen: im Tab Aktion wurden in den Feldern, wo Platzhalter möglich sind, die Platzhalter ohne geschweifte Klammer eingefügt, sofern man den Knopf (Trigger) hinten am Feld verwendet hat. (#6388)

  • - Neu: Falls eine Datenquelle in ein ESRI-Shape exportiert werden soll, die keine oder mehr als eine Geometrie hat, kommt jetzt eine verständlichere Meldung. (#1004)

  • Fix: Die Filterfunktion für PostgreSQL-Text-Ebenen wurde entfernt - diese wird vom cardo4/IWAN nicht unterstützt (bisher funktionierte der eingestellte Filter einfach nicht). (#7224)

Sketch

  • Fix: Im Kontextmenü eines Elements mit Referenz wurde der Titel nicht korrekt angezeigt. (#6523)

Puzzle

Puzzle-Editor

  • Neu: Man kann sich links im Baum jetzt auch eine Spalte mit der Id des Datensatzes (puzzleNodeId) einblenden.

  • Neu: Im Kontext-Menu eines Ordners gibt es jetzt eine Funktion zum Zählen der Dokumente im Ordner. Das Zählen erfolgt rekursiv, d.h. auch Dokumente in Unterordnen werden mitgezählt. Es werden nur Dokumente gezählt, für die der aktuelle Nutzer mindestens eine Berechtigung hat.

Puzzle-Dienste

  • Neu: In PuzzleServices2.asmx gibt es einige neue Methode

    • Getc4ClassLayouts
    • Importc4ClassLayouts
    • CopySchemaFromRemoteStoreToLocalStore
  • Neu: Für einen Ikx-Store kann jetzt eine eigene EPSG vergeben werden. Diese Einstellung wird nur in cardo4 korrekt ausgewertet

    Ebenso kann der Store so markiert werden, die dort enthaltenen Kategorien nicht mehr mit dem cardo3 Editor(en) bearbeitet werden können.

Metadaten

  • Fix: Anzeige der Metadaten von CSW-Diensten: das Auslesen der Zugriffs- und Verwendungsbeschränkungen war nicht ganz korrekt und vollständig.

Admins

  • Neu: BreakingChange Die Einstellungen zum TaskScheduler wurden grundlegend umgestellt.

    Bisher wurde der nächste Startzeitpunkt immer ausgehend von der letzten Ausführung ermittelt.

    Jetzt wird der nächste Startzeitpunkt immer ausgehend von einem konfigurierten Startzeitpunkt und erweiterten Intervall-Einstellungen ermittelt.

    Damit ist es möglich, Tasks so zu konfigurieren, dass Sie auch tatsächlich immer (ungefähr) zu einer bestimmten Uhrzeit starten. Es sind auch komplexere Einstellungen (bspw. jeden ersten Sonntag im Monat) möglich.

    Dadurch ist es erforderlich, dass Sie die Task-Einstellungen neu festlegen müssen. Alle bisher eingerichteten Tasks sind nach Einspielen dieses Updates faktisch deaktiviert. In dem Zuge wurde auch die Anzeige der Tasks im Dashboard überarbeitet.

  • Neu: Wenn cardo startet, werden einige Initialisierungen durchgeführt, diese sind im Dashboard ersichtlich. Jetzt kann ein Mailempfänger in der web.config hinterlegt werden.

      <add key="Maintenance.SystemMailRecipient" value="admin@mail.de"/>
    

    Es muss zudem ein Default-Mailserver in cardo eingestellt sein.

    Hintergrund ist die ebenfalls neue Funktion, dass der integrierte Task-Scheduler die vermeintlich noch in Arbeit befindlichen Aufgaben, die vom ausführenden Server angelegt wurden, zurücksetzt.

  • Neu: Man kann jetzt auch den Stil der Stützpunkte in der Geometriebearbeitung individuell einstellen: IduIT.cardo.Core.CoreModules.Mapping.GeometryEditor.VertexEditModeVertexStyle (#5252)

  • Neu: Es gab bisher schon die Symboleinstellung IduIT.cardo.Map.VectorLayerSelection.LXXX, über die man für eine Ebene eine abgewandelte Symbolik beim Anzeigen von Geometrien in der Karte hinterlegen konnte. Neu ist jetzt, dass das Standardsymbol IduIT.cardo.Map.VectorLayerSelection.DEFAULT, welches bisher für nicht-layerbasierte Anzeigen verwendet wurde, für alle Ebenen verwendet wird, die nicht explizit eine eigene Symbolik hinterlegt bekommen haben. (#5054)

  • Neu: Nach dem Anfügen von Koordinatenbezugssystemen in den Einstellungen, werden diese in der Gesamtliste markiert. Wird keins gewählt, kommt beim Klick auf "Ok" eine Fehlermeldung und der Dialog bleibt geöffnet. (#3028)

  • Neu: Beim Benutzerauswahl-Dialog gab es einige kleine Anpassungen. Bspw. wird beim Doppelklick auf einen Eintrag (=Schnellwahl) der Dialog auch geschlossen.

  • Neu: Im Managementcenter können im Administrativen Baum an Ebenen und Ordnern jetzt im Karteireiter 'Ebeneneigenschaften' interne Bemerkungen durch den Administrator hinterlegt werden. Das können bspw. Informationen sein, warum man die Ebene nochmal extra als Kopie angelegt hat oder warum einem bestimmten Nutzer ein Recht entzogen wurde. Die Bemerkung wird beim Duplizieren einer Ebene nicht kopiert. Sie wird auch beim Export der Ebene als XML nicht exportiert. Sie wird auch an keiner anderen Stelle im cardo angezeigt oder ausgewertet.

    Achtung: Falls beim cardo-Start nach dem Update der Fehler 'column "remark" does not exist' (oder ähnlich) auftritt, dann ist das SQL-Update im Zuge des cardo-Updates nicht erfolgreich ausgeführt worden! (#2669)

  • Neu: Die Sortierung der Ebenen im Administrativen Baum und in den Ebenenbäumen (Views) wurde an die Sortierung im cardo4 angenähert. Umlaute sind einsortiert. Unterstrich wird nach oben sortiert. (#2379)

  • Neu: Im Managementcenter kann man bei "Berechtigungen & Ebenen" jetzt die Breite der Einstellungs-Elemente in den Bereichen 'Berechtigungen' und 'Ebeneneigenschaften' verändern. Zudem sind beide Elemente jetzt standardmäßig etwas breiter. (#1115)

  • Neu: Die Beschränkung für Ebenen-Einstellungen im Managementcenter auf maximal 4000 Zeichen wurde jetzt auch für den SQL-Server als cardo-Metadatenbank aufgehoben.

  • Neu: Bei der Datenübertragung via C2C werden jetzt Ebenen-CSS-Styles nicht mehr in eine separate Datei geschrieben, wenn die Angaben mehr als 4000 Zeichen umfassen. (#6062)

  • Neu: Wird eine IWAN6 - Ebene im Managementcenter aktualisiert, zu der es einen IWAN7-ShadowLayer gibt, so wird dieser IWAN7-Layer jetzt auch sofort mit entladen (dadurch stehen neue Spalten in der Ebene bspw. auch sofort im GeoSQL zur Verfügung).

    Achtung Für cardo-Nutzer, die zu diesem Zeitpunkt die Shadow-Layer im cardo4 verwenden, führt das Entladen zu Problemen. Nicht alle Aktionen laden die IWAN7-Ebene neu. Deshalb wurde ein neuer Kontext-Menu-Eintrag auf entsprechende Ebenen in dem Ebenenbaum der Karte ergänzt, der es erlaubt, die zugehörige IWAN7-Ebene neu zu laden. Durch Umstellung der Ebenen auf direkte IWAN7-Ebenen im Managementcenter können derartige Probleme umgangen werden. (#4873)

  • Neu: Für eine cardo-Instanz kann die Funktion zur Anzeige der aktiven Nutzer für den Administrator deaktiviert werden - dazu die Einstellung HideCurrentlyLoggedInUserNames in der WebConfig hinterlegen und auf true setzen (siehe auch web.config.template).

  • Neu: Im Dashboard sind die Aktivitäten jetzt auch in der Standardgröße gut sichtbar. (#1389)

  • Neu: Im Dashboard haben die Kreis-Symbole jetzt keine Füllung mehr. Bisher war diese nicht eindeutig interpretierbar. (#4777)

  • Neu: Das 'Tortendiagramm' im Dashboard heißt jetzt 'Kreisdiagramm'. (#1390)

  • Fix: In den Ebeneneinstellungen kam es im Firefox vor, dass beim Klick auf eine Ebeneneigenschaft (mehrzeiliger Text) das PropertyGrid auf einmal scrollte. Das sollte jetzt nicht mehr passieren. In dem Zuge wurde auch das Fenster zur Texteingabe angepasst - es ist jetzt in der Größe änderbar. (#4848)

  • Fix: Nach dem Löschen von Ebenen im Managementcenter musste man den cardo3-Cache manuell leeren, damit die Ebene auch im cardo4 verschwand. (#6572)

  • Fix: Das Einfügen eines Ebenen-XMLs via Zwischenablage funktionierte u.U. nicht. (#7200)

  • Fix: Im CSV-Export via WFS 3.0 gab es ein Problem, wenn die erste Spalte Null-Werte enthielt. (#5171)

  • Fix: Für IWAN7 - Ebenen kann seit einiger Zeit ein "Selektionssymbol" im IWAN6-Stil hinterlegt werden, was für die Symbolisierung der Selektionsebenen verwendet wird. Es gab ein Problem, wenn die Punktselektion über eine Linie eingestellt war. Im IWAN6 wurde dann ein Kreis mit dieser Linie um den Punkt gezogen. Mit IWAN7-Ebenen ist das jetzt auch so. (#2990)

  • Fix: In den Systemeinstellungen via PropertyGrid enthielt bei mehrfach auftretenden komplexen Subproperties des gleichen Typs der Fenstertitel immer den Namen der ersten Property dieses Typs. (#2662)

Member-Provider

  • Neu: Für den Member-Provider (bspw. relevant für das Freigeben von Daten) gab es einige Erweiterungen im Zusammenhang mit der Verwendung einer Domäne.

    Es kann jetzt ein LDAP-Filter für das Auslesen der Domäne und ein Template für die Anzeige-Namens-Generierung hinterlegt werden.

    In dem Zuge wurde auch die Möglichkeit geschaffen die Spalte mit dem internen Namen des Nutzers / der Gruppe in dem Dialog auszublenden - dazu die Einstellung HideUserNameInShareDialogue in der WebConfig hinterlegen und auf true setzen.

  • Neu: Im Dialog für die Einstellungen zum Member-Provider wurden die Beschreibungen erweitert. (#6360)

Sonstiges

  • Neu: Die VIS-Connector Anwendung wurde für cardo4 neu erstellt.

  • Neu: In der cardo-Button - Anwendung kann jetzt links der Bereich mit der Liste der Button-Pläne verbreitert werden, um die Namen der Pläne vollständig lesen zu können. (#7012)

  • Neu: Für Nutzer der separaten Anwendung "Betroffenheitsrecherche": die Anwendung kann über verschiedene sog. WellKnownTypes gestartet werden, bspw. gefundene Örtlichkeiten oder Flurstücke. Die Option zum Starten der Betroffenheitsrecherche hat dort jetzt aber eine niedrigere Priorität, d.h. die Schaltfläche befindet sich jetzt weiter hinten bzw. unten in den verschiedenen Optionen. (#3080)

  • Fix: War nur eine Lizenz für die Anwendung Neuigkeiten und Ereignisse vorhanden, die Anwendung aber nicht registriert, kam beim Starten der Archiv-Anwendung, die trotzdem für alle Nutzer angezeigt wurde, ein Scriptfehler. Jetzt wird die Archiv-Anwendung nicht mehr angezeigt, wenn die Verwaltungsanwendung nicht registriert ist.

PiB

  • Neu: Das Interface IPiBApplicationContext wurde um die Methode resolveOId(pibOID: string): IduIT.Promise.IPromise<IduIT.PiB.ObjectModel.Ui.Model.IObjectViewModel> erweitert, der Methode showPibObject(...) kann nun auch eine OId übergeben werden.

  • Neu: Externe Referenzen (bspw. für DMS Einträge) wurden erweitert. Es gibt jetzt neu zu belegen: isPrimary, contentHash und creatorPibOId. Damit kann eine bessere Steuerung der Ablagen im DMS erreicht werden (bspw. vermeiden doppelter Einträge).

    In der Oberfläche wird, wenn vorhanden, die creatorPibOId ausgewertet. In der Liste der Aktenobjekte ist damit der Sprung zum erstellenden PibObjekt möglich (bspw. eine Arbeitsaufgabe).

  • Neu: Der Typ PiB.OperationFailedButCanForcedException wurde erweitert, so dass auch Auswahl-Aktionen erzwungen werden können. Bsp.:

      throw new PiB.OperationFailedButCanForcedException(new[] {
         new PiB.OperationFailedChoice("keepOld","Meine Beibehalten","fal:page"),
         new PiB.OperationFailedChoice("overwrite","Alle neu Übernehmen","fal:sparkles")
        },
          @"Wie soll verfahren werden?"
        )
         {
      	 ShowMessageRaw = true,
      	 MessageIsHtmlEncoded = true,
         };
    
  • Neu: Es kann eine Hilfeseite für PibObjekte eingebettet werden. Gedacht ist sie im Zusammenhang mit Hilfen zum Typ (also nicht inhaltsbezogen).

    Vor allem für eine Beschreibung der Vorgänge und Arbeitsaufgaben scheint dies sinnvoll.

    Implementiert werden muss dazu ein Hilfe-Provider, dieser kann bspw. die Inhalte aus dem neuen "Wilma" beziehen.

  • Neu: In der Standard Vorgangsansicht wird beim Klick auf das Wurzelelement der Arbeitsaufgaben in der rechten Seite jetzt der Inhalt des Vorgangs selber angezeigt (vor allem auch wg. der Hilfe, siehe oben)

  • Neu: In der Standard Vorgangsansicht wird beim Klick auf eine Aufgabengruppe die Ansicht aus allen unterliegenden Elementen angezeigt.

  • Neu: Beim Anklicken einer Aufgabengruppe wird die Bearbeitungsseite ausgeblendet (bisher wurde im Titel "-keine Aufgabe-" hinterlegt).

  • Neu: Die Overlay-Ansicht "Im Status XY ist keine Bearbeitung möglich" wurde um Aktionen zum Anzeigen der Leseansicht und zum Sprung zur Beschreibung erweitert.

  • Neu: Es gibt zwei neue Standard-Komponenten, die in der Objektansicht aktiviert werden können (neuer Parameter includeComponents):

    • Liste der Referenzen zu externen Systemen (i.d.R. DMS Verlinkung)
    • Ausgabe der Objekt-Appendix
  • Neu: Die Scriban-Dateien sind per Konvention mit der Endung scbtpl.htm versehen. Jetzt kann (bei Verwendung der Standard-Funktionen) alternativ auch .scriban-htm verwendet werden.

    Hintergrund ist eine Kompatibilität mit dem Editor "VisualStudio Code". Es gibt dort eine Erweiterung, die ein gutes Syntax-Highlight mitbringt. Dieses greift bei Dateien mit der Erweiterung .scriban-htm.

    Unsere Visual-Studio Extension wurde in dem Zusammenhang erweitert, dass die Dateierweiterung ".scriban-htm" bei der Aktion "All Resource Files to Embedded Resource" mit beachtet wird.

    Wenn Sie kein Update der Extension durchführen wollen, fügen Sie die genannte Erweiterung in den Einstellungen hinzu.

PiB-Client-API

  • Neu: Das Interface IduIT.PiB.ProcessModel.Ui.Components.IWorkitemUI wurde um zwei neue optionale Methoden erweitert.

PiB-Server-API

  • Neu: Die BaseException hat eine neue Eigenschaft DetailsForMonitoring, dieser werden dann nur im Monitoring mit ausgegeben.

  • Neu: Das neue Interface IduIT.PiB.ProcessModel.Workflow.IWorkitemInteraction2 mit den Methoden OnBeforeFinish und OnDelete kann für Workitems implementiert werden.

  • Neu: Workitem-Groups haben jetzt eine einfache Konfiguration, es gibt einen Typ für die Spezialisierung, der für Nachforderungen verwendet wird und ein anwendungsinternes verwendbares "Tag".

    Die Nachforderungen werden jetzt gesondert behandelt, es wird immer eine Gruppe mit dieser Spezialisierung erstellt. In der Oberfläche ist dann bspw. die Aktion 'Reihenfolge ändern' etc. nicht mehr vorhanden.

  • Neu: Einige Methoden des Objekt-Handlers können jetzt mit Mengen von PiB-OIDs verwendet werden, bspw. TraceWriteMessage

  • Neu: Neue API im Namespace PiB.Presentation.Office für Generierung von Word-Dokumenten.

API

  • Neu: Änderung in unserer Visual-Studio Extension:

    Beim Generieren des TypeScript-Codes wird die Anzahl der erstellten/verbleibenden Assemblies mit ausgegeben.

    Der aktualisierte Download ist zu finden unter Entwickler-Extension.

Client

  • Neu: Daten eines Ajax-Aufrufs wurden automatisch GZip komprimiert übermittelt. Davon ausgenommen waren Formulare mit Dateien. Jetzt wird auch hier der Inhalt der Nicht-Dateifelder komprimiert übertragen.

  • Neu Änderungen an der Methode addOrChangeMapLayers des cardo4AppProxy (zum Anfügen / Ändern von Ebenen in der Karte):

    • Neu: Die visible-Eigenschaft der Ebene wird jetzt etwas anders ausgewertet: Wird eine Ebene nicht sichtbar hinzugefügt, ist aber in der Karte schon sichtbar enthalten, dann bleibt die Ebene jetzt sichtbar (bisher wurde sie dann ausgeschaltet).

    • Fix: Wurde keine Ebene angefügt (weil die Ebenen in der Karte schon drin waren), wurden die Selektions-Ebenen auch nicht (bzw. nur verzögert) gesetzt (weil das mit dem Add-Event verknüpft war).

  • Neu: Neuer Formularfeld Typ IduIT.Core.Kiss.Ui.Form.Field.RadioSelect

  • Neu: Die Kiss.Lang.Enum.getLabel Methode wurde um einen optionalen Parameter für die Beschaffung des Labels erweitert.

    Diese Methode wird von der EnumSelectBox verwendet. Damit werden ggf. alternativ übergebene Label auch dann korrekt angezeigt, wenn kombinierte Werte übergeben werden.

  • Neu: Am Kiss.Ui.Grid gibt es eine neue Config-Einstellung: highlightRowOnHover - setzt man diese auf true, dann wird die Zeile im Grid beim Überfahren mit der Maus hervorgehoben.

  • Neu: Der Kiss.Ui.Container.Slidbar können in der Methode scrollIntoView jetzt optional auch Optionen für das Scrollen mitgegeben werden (vgl. scrollInfoView-Funktion von Js-Dom-Objekten). Für Tab-Container wird dies genutzt, um das Scrollen des aktiven Tabs beim Umschalten etwas gefälliger zu machen. (#1473)

  • Neu: Für Grids (AbstractGrid) kann jetzt ein Menü aktiviert werden, was es dem Nutzer erlaubt, die Spaltensichtbarkeit und die Spaltenreihenfolge zu verändern. Grundvoraussetzung ist, dass das Grid einen Header hat.

    Am Grid gibt es dazu die neue Konfigurations-Einstellung showHeaderMenu. Diese kann mit den Funktionen des Header-Menüs belegt werden (ColumnMenu.EColumnMenuFeatures - derzeit wird Sortierung der Spalten und Einstellen der Sichtbarkeit unterstützt). Alternativ kann auch true übergeben werden - dadurch werden alle Feature des Menus aktiviert. Standardwert der Einstellung ist false, d.h. man muss das Feature explizit am gewünschten Grid aktivieren.

    Das Menü, in dem die Einstellungen vorgenommen werden können, kann entweder über eine kleine Schaltfläche, die an den einzelnen Spaltenüberschriften beim Überfahren mit der Maus eingeblendet wird gestartet werden oder über das Kontextmenü des Grid-Headers.

    In dem Zuge wurde auch die Konfiguration der AbstractColumn erweitert: Mit der Einstellung showHeaderMenuIcon (Boolean, default true) kann für einzelne Spalten explizit verhindert werden, dass die Schaltfläche für das Einstellungsmenü im Header auftaucht.

    Die Einstellung behavior (EBehavior, default Focusable und Hideable) kann genutzt werden, um das Verhalten einzelner Spalten zu beeinflussen.

    Im Kontext dieses Spaltenmenüs ist v.a. das Hideable relevant - damit kann verhindert werden, dass die Sichtbarkeit der Spalte im Menü verändert werden kann.

    Die Spalte ist dort trotzdem enthalten (bspw. zum Umsortieren), die Sichtbarkeit kann aber nicht verändert werden. Es ist zu beachten, dass die Ableitungungen der AbstractColumn auch eine neue Property bekommen haben (_colTypeBehavior), mit der die maximalen Verhaltens-Einstellungen der Spalten dieses Typs festgelegt werden.

  • Fix: Die Signatur der setLayerFilter() Methode der Karte war nicht korrekt, der Parameter filter lässt jetzt null zu, um einen Filter zu löschen.

  • Fix: Das MultiRowSelectionModel in Kombination mit Drag & Drop führte zu Problemen - die zum Drag angeklickte Zeile wurde immer de-/selektiert.

  • Fix: Fenster, die mit PromptDialog.promptValue geöffnet wurden und nicht modal waren, wurden nicht aktiv angezeigt. (#7297)

  • Fix Wurde über die Methode addUserLayersToMap des cardo4AppProxy ein Ordnername überschrieben, so wurde u.U. der neue Name nicht angezeigt. (#3785)

Server

  • Neu: Es gibt einen neuen Typ für Fehlermeldungen. Hier gibt es Problembeschreibung, Lösungshinweis und auch Aktionen, die dem Nutzer angeboten werden.

    Bsp.:

      var me = Cardo4.Env.CurrentUser.GetUserMetadata();
      if(!Cardo4.Env.CurrentUser.GetUserMetadata()
      	.AvailableAttributs.HasFlag(cardo.Core.Sys.UserMetadataAttributes.RealName))
      {
      	throw new cardo.Core.Exceptions.UserResolvableException(
      		messageHtml:"Es fehlen Angaben von Ihnen...",
      		howToResolve:"Bitte hinterlegen Sie in \"Mein cardo\" wenigstens die Angaben zu Klarnamen und EMail....",
      		cmd: cardo.Core.Applications.OwnDocuments.OwnDocumentApplication.EditMyUserMetadata);
      }
    
    
  • Neu: Für den ORM kann die neue Eigenschaft ReloadAfterInsertOrUpdate für das Attribut DatabaseTableAttribute und DatabaseJoinTableAttribute angegeben werden.

    Sinnvoll ist dies bei der Verwendung von JOIN Definitionen. Die direkten Tabellenspalten der Insert/Update Operation können zum Aktualisieren per ColumnAttribut-Flag gesteuert werden.

  • Fix: Bei der Aktion INSERT oder UPDATE des Orm in Verbindung mit SQLServer und mehreren PK-Spalten konnte es dazu kommen, dass die Rückgabewerte nicht korrekt waren.

  • Neu: Beim Array-Editor des PropertyModels kann man jetzt Min- und Max-Anzahl mitgeben. Beispiel:

      /// <summary>
      /// Liste der Personen
      /// </summary>
      [PropertyModelProperty]
      [IEnumerableValueHandlerMinMaxCount(Min = 1, Max = 10)]
      public List<Person> Funktionspersonen { get; set; }
    

    In diesem Falle wird der Entfernen-Knopf deaktiviert, wenn weniger als zwei Personen im Editor vorhanden sind, und der Hinzufügen-Knopf, wenn es mehr als 9 sind. Es findet keine Validierung statt - der Ausgangswert kann durchaus weniger oder mehr Elemente haben als zugelassen, nur das weitere Hinzufügen bzw. Entfernen von Elementen wird clientseitig verhindert.

  • Neu: Dem Array-Editor des PropertyModel kann jetzt eine Bestätigungsmeldung mitgegeben werden mittels IduIT.Core.PropertyModel.ValueHandler.Default.IEnumerableValueHandlerDeleteConfirmMessageAttribute: Beispiel:

      /// <summary>
      /// Liste der Personen
      /// </summary>
      [PropertyModelProperty]
      [IEnumerableValueHandlerDeleteConfirmMessage("Soll diese Person wirklich entfernt werden?")]
      public List<Person> Funktionspersonen { get; set; }
    

    Ist das Attribut mit einem String notiert, wird beim Löschen des Eintrags am Client vorher mit der angegebenen Meldung nachgefragt. Sonst wird, wie bisher, der Eintrag ohne Rückfrage gelöscht.

3rd Party

  • Update externer Bibliotheken:
    • TypeScript 4.6 zu 4.8
    • TSLib 2.3.0 zu 2.4.0
    • Scriban 5.4.5 zu 5.5.0
    • Markdig 0.30.2 zu 0.30.4
    • NodaTime 3.1.0 zu 3.1.4
    • Fontawesome 6.1.1 zu 6.2.0
    • JQuery 3.6.0 zu 3.6.1

Zuletzt geändert: 23.11.2022 15:37:02 (erstmals erstellt 04.03.2022)