Anpassung der Detailansichten in der cardo.Puzzle Menüleiste

Ausgabeformatierung der Dokumentinhalte

Die Daten eines Dokumentes liegen intern als XML-Dokument vor und können über eine Transformation (definiert über ein XSLT-Stylesheet) in ein aufbereitetes Dokument für die Ansicht (HTML oder PDF) umgewandelt werden.

Grundsätzlich gibt es immer eine generische Standardansicht, welche als XSLT-Stylesheet im System hinterlegt ist. Diese gibt alle Datenfelder des Dokumentes aus und berücksichtigt alle bekannten Datentypen (z. B. Bildvorschau für Binäre Daten, HTTP-Linkumsetzungen usw.). Die Transformationsdatei hat den Namen generic.xslt.

Die Standardansicht kann durch eine kategoriespezifische Ansicht ersetzt werden, indem im System eine XSLT-Datei mit den Namen der ID der für die Kategorie definierten Klasse und der Endung '.xslt' hinterlegt wird. Nur wenn keine Datei mit diesem Namen vorhanden ist, wird die oben erwähnte generische Transformationsdatei verwendet.

betrachten - Standardansicht (kategoriespezifisch oder generic)
betrachten(xml) - internes XML (nur mit Superuser-Rechten sichtbar)
bearbeiten - IKX-Editor

Das System sucht die XSLT-Dateien in folgenden Ordnern auf dem cardo-Server (in dieser Reihenfolge):

  • {Projekt-Ordner}\ikxXml\Puzzle\2HtmlXslt\
  • {cardoInstallDir}\coreWeb3\IIS\net3\Ikx\DefaultXML\Puzzle\2HtmlXslt\
Hinweis: Änderungen an Dateien im Installationspfad werden bei Updates überschrieben! Vom Kunden vorgenommene Änderungen sollten also IMMER im Projektordner erfolgen, damit es zu keinem Datenverlust kommt.

Ausgabeformat PDF

Ab Version 3.7.3 können auch PDF-Dokumente als Datenansicht generiert werden. Die entsprechenden Transformationsdateien müssen in folgende Verzeichnisse abgelegt werden:

  • {Projekt-Ordner}\ikxXml\Puzzle\2PdfXslt\
  • {cardoInstallDir}\coreWeb3\IIS\net3\Ikx\DefaultXML\Puzzle\2PdfXslt\
Hinweis: Beachten Sie, dass PDF-Ansichten immer in einem kategoriespezifischen Unterverzeichnis in den oben angegebenen Verzeichnissen erwartet werden (siehe nächsten Abschnitt).

-> weiterführende Information zur PDF Transformation

Verschiedene Datenansichten anbieten

Seit Version 3.7.3 ist es möglich, mehr als eine Datenansicht für eine Puzzle-Kategorie zur Verfügung zu stellen. Dazu können beliebig viele XSLT-Transformationsdateien in ein nach dem Klassennamen benanntes Unterverzeichnis gelegt werden. Puzzle prüft beim Start zu jeder Kategorie, ob zusätzliche Datenansichten verfügbar sind und bietet diese dann zur Auswahl an:

Im obigen Beispiel sind 'Übersichtsblatt', 'Formblatt zur Weitergabe' und 'Detailansicht' solche zugeschnittenen Ansichten und der entsprechende Unterordner unter dem Projektverzeichnis sieht für dieses Beispiel so aus:

Dabei ist GENPAN_CLASS in diesem Beispiel der IKX-Klassenname zur Kategorie und es werden alle Transformationsdateien aus diesem Verzeichnis anhand des Dateinamens in das obige Menü eingefügt.

Die Ansicht 'Zusammenfassung' ist ein PDF-Dokument. Die Vorlage muss  entsprechend in diesem Beispiel im Verzeichnis 2PdfXslt liegen:

Hinweis: Sobald eine kategoriespezifische Vorlage im Verzeichnis 2HtmlXslt/(KategorieKlassenName) oder 2PdfXslt/(KategorieKlassenName) gefunden wird, wird keine Standardansicht (Kategoriename oder generic) mehr zur Auswahl angeboten.

Einbindung der Standardansicht bei Verwendung von kategoriespezifischen Ordnern

Um bei Verwendung kategoriespezifischer Unterverzeichnisse auch die Standardansicht im Auswahlmenü angeboten zu bekommen, können Sie eine Transformationsdatei mit einem entsprechenden Verweis auf die Standardansicht im Unterverzeichnis 2HtmlXslt\{IhrKategorieKlassenName} anlegen. Bei obigem Beispiel würde also eine Datei 2HtmlXslt\GENPAN_CLASS\betrachten.xslt den Menüeintrag 'betrachten' wieder hinzufügen. Diese Datei muss folgenden Inhalt haben: 

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<xsl:stylesheet version="1.0"
    xmlns:xsl="http://www.w3.org/1999/XSL/Transform">

    <!-- hier Transformation für generische Darstellung einbinden -->
    <xsl:include href="..\generic.xslt"/>
</xsl:stylesheet>