Letzte Änderung:  
30.07.2018 19:28:01
 
ein Counter...
Anmelden
  Tipps und Tricks - cardo API - cardo MapControl  
 
Einführung
Bild  Das Produkt
Bild Entscheidungshilfen
Bild Systemübersicht
Screenshots
Bild Administration
Bild Anwenderoberfläche
cardo-Live
Bild  Starten/Anmelden
Anwender
Bild cardo Anwender
Bild Anwenderseiten
cardo - Module
Bild Module der Grundversion
Bild Erweiterungsmodule
Bild Fachschalen
Interner Bereich
Bild cardo customer service
Bild cardo Forum
Bild Ihr cardo
Bild Übersicht und pers. Daten
Tipps und Tricks
Bild Bekannte Probleme
Bild cardo Module
Bild cardo API
PixelBild cardo3 Anwendungen
PixelBild cardo MapControl
PixelBild Teil1: Web.Config
PixelBild Teil 2: die ASPX-Datei
PixelBild Teil 3: CodeBehind
PixelBild Eigene IWS Dateien
PixelBild GExport
PixelBild Redlinegeometrien
Bild How To
Kontakt/Impressum
Bild Kontakt
Bild Impressum/Datenschutz
Bild Haftungsausschluss
 

Druckersymbol 

cardo MapControl

Mit dem MapControl für cardo, basierend auf .NET Technologie, ist die Nutzung des cardo Datenangebotes mit wenigen Codezeilen in Internetportalen möglich

An dieser Stelle finden sie eine Kurzanleitung zur Verwendung des Controls. Das im folgenden dargestellte Beispiel bezieht sich auf die Kartenanwendung auf dieser Seite. Die Daten kommen von einer öffentlichen cardo Instanz, welche den Zittauer Stadtplan als WMS Ebene eingebunden hat. Die Navigaton in dem Control ist denkbar einfach. Entweder wählen Sie erst ein Werkzeug aus der Toolbar aus und führen dann die Kartenaktion bei gedrückter linker Maustaste durch oder, wenn kein Werkzeug ausgewählt wurde, kann bei gedrückter rechter oder linker Maustaste in der Karte navigiert werden. Das Scrollrad der Maus steht natürlich auch zur Verfügung.

In drei Schritten zur Karte
  • Anpassen der [Web.Config], registrieren des Controls und der Http-Handler, Festlegen von Einstellungen.
  • Einbetten des Control - Tag in die [ASPX Seite] Ihrer Anwendung.
  • Setzen der Initialisierungsparameter in der zugehörigen [Code-Behind] Datei.

Nach diesen wenigen Schritten ist eine Karte mit Basisfunktionen in der Anwendung verfügbar. Neben den Serverfunktionen stehen weitere Aktionen auf der Clientseite zur Verfügung. Eine Dokumentation dazu steht unter http://www.cardogis.com/WebCtrlDoc/index.html zur Verfügung.

Konzept

Das MapControl kommuniziert direkt mit einer cardo Instanz. Im Regelfall wird eine im cardo gespeicherte Karte verwendet. Dabei handelt es sich lediglich um einen Satz von Einstellungen wie z.B. sichtbare Themen, selektierbare Themen und Kartenauschnitt. Auf gleichem Wege werden auch WMS oder WFS Dienste bereitgestellt. Auf diese Einstellungen kann mittels Webservices zugegriffen werden. Der Zugriff erfolgt auf anonyme Karten, oder auch auf durch entsprechendes Login (Window integrierte oder Basic-Authentifizierung) beschränkte Themen.

Die so abgerufenen Informationen dienen der Initialisierung des MapControls. Nach der Initialisierung kommuniziert das Control direkt mit dem Mapserver der jeweiligen cardo Instanz (über ein generisches Interface). Der Overhead kann somit minimiert werden.

Die Bereitstellung (Administration) der Themen erfolgt dabei komfortabel innerhalb der cardo Umgebung. Für das Mapcontrol ist die Datenquelle auch völlig abstrahiert. Es spielt dabei keine Rolle, ob die zugrunde liegenden Daten als Oracle SDO, Shapefile, OGC Dienst oder wie auch immer vorliegen.

Dies gilt auch für Selektionen auf z.B. WMS Dienste (sofern der Dienst eine entsprechende Unterstützung bietet).

Druckersymbol Druckversion dieser Seite 

Zuletzt geändert am 01.02.2008 (rn)
Gelesen: 4126
   IDU Homepage: [http://www.idu.de] IWAN Homepage: [http://www.webmapserver.de] GDDB Homepage: [http://www.gddb.de]