Gliederung der Oberfläche

Uebersicht

I - Übersicht aller Puzzle-Stores mit enthaltenen Puzzle-Kategorien

II - Reiter zur Auswahl der Sicht/des Werkzeuges für die aktuell selektierte Kategorie

Aktuell ist im obigen Screenshot das Modul 'Layouts' aktiviert, dieses gliedert sich in die vier Bereiche:

III - Klassenmodell, so wie es im Klasseneditor erstellt wurde

IV - Eigenschaften des aktuell selektierten Objektes aus dem Klassenmodell

V - Formulardesign, welches für dieses Klassenmodell zusätzlich erstellt wurde

VI - Eigenschaften des im Formulardesign aktuell selektierten Objektes

I - Puzzle-Stores und Kategorien

Grundlagen zu Stores

In diesem Bereich werden alle im System bekannten Stores mit allen enthaltenen Kategorien aufgelistet

Bereichstores

Der Standard-Store ist der zu jeder cardo-Installation gehörende initiale Store. Hier werden u.a. die Metadaten zu den in cardo definierten Geo-Ebenen gespeichert. Alle weiteren Stores wurden explizit angelegt um die Datenmodelle verschiedener auf Puzzle basierender Anwendungen zu separieren.

In jedem Store können beliebig viele Kategorien vorhanden sein. Eine Kategorie ist das Basis- (Root-) Objekt eines jeden Datenmodells. Zu einer auf Puzzle basierenden Anwendung gehört in der Regel eine (bei komplexen Anwendungen auch mehrere) Kategorie.

II - Module (Ansichten und Werkzeuge)

Module

Über Reiter kann man zwischen verschiedenen Ansichten oder Werkzeugen zu einer Kategorie umschalten.

Modul 'Layout'

III - Klassenmodell

Klassenmodell

Hier wird die Klassenstruktur des Datenmodells der aktuellen Puzzle-Kategorie dargestellt. Dieses Datenmodell definiert alle benötigten Datenfelder, die im Kontext der Anwendung benötigt werden. Die Modellierung des Modells erfolgt im Klasseneditor. Die Auflistung der Objekte des Modells hier ist Grundlage für den Bau einer angepassten Ansicht (Formulardesign) für das Erfassungsformular.

IV - Eigenschaften eines Klassenmodellobjektes

Eigenschaftenklassenmodell

Hier werden die editierbaren Eigenschaften des gerade aktuellen Objektes im obigen Klassenmodell dargestellt. In der Workbench sind derzeit die Validierungsregeln einstellbar. Alle anderen Eigenschaften sind nur im Klasseneditor bearbeitbar.

V - Formulardesign Modell

Formularmodell

In diesem Bereich kann optional eine andere/ergänzte Ansicht des Formulares definiert werden. Grundsätzlich steht immer ein Standard-Formular direkt aus dem Klassenmodell generiert zur Verfügung. Dieses kann hier angepasst werden und z.B. über zusätzliche Container (Reiter, Fieldgroups) neu gruppiert werden.

VI - Designparameter eines Formularelementes

Eigenschaftenformulardesign

Hier können die Eigenschaften des gerade selektierten Formulardesign-Objektes editiert werden. Das können an Formularfeldern angepasste Label sein oder es können verschiedene Darstellungen eingestellt werden (z.B. Nachschlagefeld als DropDown-Liste oder Radiobutton-Gruppe). Auch die Conditions können hier im Design festgelegt werden.


Zuletzt geändert: 21.11.2022 08:12:39 (erstmals erstellt 14.11.2022)