NAS Konverter

Interner Name: IDU.NAS.CLI

Änderungsliste


Version 3.2.9.0

veröffentlicht 2020-07-15

  • Change: Die Konsistenzprüfung zu nebeneinander liegenden Hausnummern auf 2m Toleranz angepasst. (2020-07-15, thomas)

Version 3.2.8.0

veröffentlicht 2020-07-15

  • Change: Die Konsistenzprüfungen wurden nochmal überarbeitet und erweitert. (2020-07-15, thomas)

Version 3.2.7.0

veröffentlicht 2020-07-13

  • Change: Erstdaten mit integrierter Historie wird jetzt unterstützt.

    Dabei wird, wenn die Historie aktiviert wurde, direkt das Historienschema initialisiert und befüllt, falls in der ersten Abgabe bereits Updates oder Replaces enthalten sind oder falls keine Metadaten zur Abgabe zu ermitteln sind. (2020-07-13, thomas)

Version 3.2.6.0

veröffentlicht 2020-07-09

  • Change: Einige Ebenen-XMLs wurden angepasst - es werden jetzt verstärkt vorhandene materialisierte Views verwendet.

    Beim LoadAlkisGml wird mit der Option autoIndex:true jetzt am Ende immer versucht die notwendigen Indizes zu erstellen. Bisher war das nicht der Fall, wenn Differenzdaten vorlagen oder vorliegen konnten. (2020-07-09, thomas)

Version 3.2.5.0

veröffentlicht 2020-06-16

  • Fix: ATKIS-Darstellung: Brücken mit Straßen werden jetzt verbessert dargestellt. Ein DB-Update und eine Aktualisierung der Ebenen (ImportAlkisLayers) ist notwendig. (2020-06-16, thomas)

Version 3.2.3.1

veröffentlicht 2020-06-16

  • Fix: Der Lesevorgang brach mit einer Fehlermeldung ab, wenn ein leeres Postion-Element enthalten war. (2020-06-16, rene)

Version 3.2.3.0

veröffentlicht 2020-05-27

  • Fix: Konsistenzprüfung: Tests mit Ausführungsfehlern werden im Testergebnis jetzt auch als nicht bestanden angezeigt. (2020-05-27, thomas)

Version 3.2.2.0

veröffentlicht 2020-05-22

  • Fix: In einigen Views und materialisierten Views - v.a. rund um Labels - war die SRID der Geometrie-Spalte immer mit 0 belegt. Auch wenn die Daten grundsätzlich mit SRID importiert wurden (Angabe "targetEpsg" beim LoadAlkisGml).
    Alles was von vw_nas_label_ap_ppotype und vw_nas_label_ap_ptotype abhängt, besitzt jetzt die korrekte SRID. (2020-05-22, thomas)

Version 3.2.1.0

veröffentlicht

  • Neu: Konsistenzprüfung erweitert:
    - Filter auf bestimmtes Gebiet für einige Geometriefunktionen möglich
    - Prüfungen zur Hausnummer ergänzt (2020-04-16, thomas)

Version 3.2.0.0

veröffentlicht

  • Neu: Konsistenzprüfung für die ALKIS-Daten in einer ersten Version implementiert. (2020-02-20, thomas)

Version 3.1.5.0

veröffentlicht

  • Change: Anpassungen für das SIB-ALKIS-PostProcessing (2020-01-28, thomas)

Version 3.1.4.0

veröffentlicht

  • Neu: Wird ein Import mit dem gleichen Tag gestartet, wie er bereits in der Datenbank enthalten ist, werden die Daten des alten Imports jetzt nicht mehr automatisch gelöscht.
    Es kommt eine Nachfrage, ob der Nutzer die Daten des alten Exports löschen will. Das macht bspw. bei XPlan-Komplettdaten sinn.
    Bei ALKIS NAS-Differenzdaten führt das Löschen eines Differenzdatensatzes zu einem unbrauchbaren Datenbankschema. Dann sollte lieber das gesamte Schema geleert werden.
    Die Frage kommt nur im interaktiven Modus. Im Batch-Modus wird der Import abgebrochen. (2019-11-04, thomas)

Version 3.1.3.0

veröffentlicht

  • Neu: Schreibfehler in Ebenenname bei ATKIS-Ebene behoben (2019-10-02, thomas)

Version 3.1.2.1

veröffentlicht

  • Neu: View vw_nas_geb2 um Einzelspalten für Straße und Hausnummer ergänzt (2019-06-06, thomas)

Version 3.1.2.0

veröffentlicht

  • Neu: Views für die ALKIS-Eigentümer-Historie ergänzt (2019-01-30, thomas)

Version 3.1.1.5

veröffentlicht

  • Neu: Im ATKIS werden Straßen im Bau jetzt gestrichelt dargestellt. Dazu ist die Symbolik der Ebene Straßen neu einzulesen. Die Straßen im Bau haben in der Signatur einen Zusatz "_B" bekommen.
    Achtung: Nach Einspielen des Updates sollten Sie ImportAlkisLayers aufrufen, da ansonsten die ATKIS - Straßen im Bau gar nicht dargestellt werden! (2018-08-28, thomas, dagmar)

Version 3.1.1.4

veröffentlicht

  • Fix: Die Buchungsblattnummer wird jetzt nochmal explizit von führenden und folgenden Leerzeichen entfernt - diesbezüglich gab es Probleme mit Thüringer Daten (2018-03-21, thomas)

Version 3.1.1.3

veröffentlicht

  • Change: Bodenschätzungstexte mit leerer Angabe "entstehungsartOderKlimastufeWasserverhaeltnisse" sind jetzt nicht mehr komplett leer. (2018-03-19, thomas)

Version 3.1.1.2

veröffentlicht 2018-01-31

  • Fix: Der Fehler "Index außerhalb des Bereichs" trat beim Verbinden zu einer PostgreSQL Datenbank ab Version 10 auf. (2018-01-31, rene)

Version 3.1.1.1

veröffentlicht 2018-01-08

  • Neu: Anpassung zur Verwendung von Json statt JsonB in älteren DB-Versionen. (2018-01-08, thomas)

Version 3.1.1.0

veröffentlicht 2018-01-08

WICHTIG: Beachten Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: Der View nas_pp_flst_klarnamen wurde um die Spalte stand erweitert - diese enthält für einige Bundesländer die Info, ob es sich beim Flurstück um den Kataster- oder Grundbuchstand handelt.
    Weiterhin wurde ein neuer materialisierter View nas_pp_klassifzierung_zu_flst erstellt, mit dessen Hilfe die Zugehörigkeit des Flurstücks zu Gewässern-, Straßen- und Bau-/Raum-/Bodenrechts-Flächen abfragbar ist.
    Achtung: vor Verwendung der neusten ALKISpro-Version ist mit der neuen Converter-Version ein Connect auf die Datenbank durchzuführen und anschließend mind. ein RefreshALKISMatViews aufzurufen (oder neue Daten einzuspielen, wobei die Einspielung immer mit dem Neubefüllen der mat. Views abschließt). (2017-12-22, thomas)

Version 3.1.0.26

veröffentlicht 2014-12-12

  • Neu: Der View vw_nas_labels wird erweitert um Texte der Art "Straße" (mit SZ, bisher nur mit ss - wird teilweise in anderen Bundesländern so verwendet) und "Platz". (2017-12-12, thomas)

Version 3.1.0.25

veröffentlicht 2017-12-06

  • Neu: Es wird ein weiterer View für die Gebäude bereitgestellt: vw_nas_geb2
    Bei diesem werden die Lageinformationen via zeigtAuf - Referenz mit dem Gebäude verknüpft, nicht über den Gebäudeschlüssel. (diese Referenz scheint allerdings nur bei den Hauptgebäuden in den NAS-Daten belegt zu sein)
    Zeigt ein Gebäude auf mehrere Adressen, so werden die Informationen in den einzelnen Spalten aufsummiert. Straße und Hausnummer werden dabei zusammengefasst, da die Zuordnung sonst u.U. nicht eindeutig ist. (2017-12-06, thomas)

Version 3.1.0.24

veröffentlicht 2017-11-28

  • Neu: Die Extension 'Grenzgenauigkeit' wurde jetzt um eine Tabelle und einen Ebene erweitert, die es ermöglicht, auch die Flurstücke entsprechend der geringsten Genauigkeit eines Flurstücksgrenzpunkts einzufärben.
    Weiterhin gibt es einen neuen View und eine entsprechende Ebene zur Darstellung der Flurstücks-Überhaken. (2017-11-28, thomas)

Version 3.1.0.23

veröffentlicht 2017-08-16

  • Neu: Es steht standardmäßig ein neuer mat. View zur Verfügung: nas_pp_grenzen_agg. Dieser enthält die aggregierten Grenzlinien. D.h. Linien enthalten nur noch die Grenz-Information mit der höchsten Bedeutung an dieser Stelle. Zudem sind gleichartige Linien-Schnipsel zu längeren Linenabschnitten zusammengefasst worden, was insbesondere für die Verwendung gestrichelter Symbole für die Linien vorteilhaft ist.
    Dieser neue mat. View kann anstatt nas_pp_grenzen in der Grenzlinienebene verwendet werden. Die Einstellung "theDrawOrderHint" ist dazu zu leeren.
    Damit der neue mat. View verwendet werden kann, ist im ALKIS-Konverter nach Einspielen eines DB-Updates via connect einmal ein Postprocessing durchzuführen. (2017-08-16, thomas)

Version 3.1.0.22

veröffentlicht 2017-06-12

  • Change: Der View vw_nas_gemeinde_gemarkung wird jetzt mit Distinct erstellt, da es bei mehreren Abgaben in einem Schema sonst u.U. zu Problemen kommen konnte. (2017-06-12, thomas)

Version 3.1.0.21

veröffentlicht 2017-05-18

  • Fix: Mehrere Abgaben werden auch dann korrekt behandelt, wenn keine Erläuterungen gelesen werden konnten. (2017-05-18, rene)

Version 3.1.0.20

veröffentlicht 2017-04-20

  • Fix: GML-Parser fix beim Auslesen von Circle (2017-04-20, rene,thomas)

Version 3.1.0.19

veröffentlicht 2017-04-17

  • Fix: GML-Parser fix beim Auslesen von Circle (2017-04-17, rene,thomas)

Version 3.1.0.18

veröffentlicht 2017-01-10

  • Fix:
    • 1D CRS Erweitert um ETRS89_h und urn:adv:crs:GRS80_h.
    • Fix für Fehler "Mind. 2 oder 3 Punkte pro Part müssen übergeben werden (Erwartet: 4, erhalten: 2," beim GmlParser (Polygone die aus sehr kleinen Bögen bestanden).
    • Neues Argument logFileName für den Befehl LoadAlkisGml (2017-01-10, rene,thomas)

Version 3.1.0.17

veröffentlicht 2017-01-10

  • Fix: 1D CRS Auswertung, auch wenn die Epsg nur am Stützpunkt definiert war. (2017-01-10, rene)

Version 3.1.0.16

veröffentlicht 2017-01-10

  • Fix: Grenzpunktgenauigkeitsermittlung beachtet jetzt die Möglichkeit, dass die Eigenschaft "Festgestellter Grenzpunkt" auch null sein kann. (2017-01-10, thomas)

Version 3.1.0.15

veröffentlicht 2017-01-04

  • Neu: Die Genauigkeit der Flurstücksgrenzen kann jetzt als Zusatzebenen generiert werden. Die Linie zwischen zwei Grenzpunkten wird in Abhängigkeit der Genauigkeit beider Grenzpunkte entsprechend eingefärbt.
    Dafür wurde in dem Zuge der Konverter um das Konzept der Extensions (Erweiterungen) ergänzt. In einem Schema können beliebig viele Erweiterungen registriert werden. Für die registrierten Erweiterungen wird beim RefreshMatViews bzw. PostProcessing im Zuge von LoadAlkisGml die zusätzlich notwendige Datenaufbereitung gleich mit durchgeführt.
    Für die Erweiterungen stehen folgende neue Methoden zur Verfügung: RegisterExtension, UnRegisterExtension, GetRegisteredExtensions sowie ImportAlkisLayersForExtension
    Auch die Bodenschätzung wird als Erweiterung bereitgestellt (die bisherigen, explizit für die Bodenschätzung bereitgestellten Methoden (ImportAlkisBodenschaetzungLayers, RefreshALKISBodenschaetzung), bleiben aber vorerst erhalten). (2017-01-04, thomas)

Version 3.1.0.13

veröffentlicht 2016-11-08

WICHTIG: Beachten Sie diese Änderung besonders!

  • Change: Das Datenbank-Timeout auf 1d angepasst für alle Operation. (2016-11-08, rene)

Version 3.1.0.12

veröffentlicht 2016-10-20

WICHTIG: Beachten Sie diese Änderung besonders!

  • Change: Differenzdaten mit aktivierter Historie und auftretendem Delete werden nicht mehr konvertiert, da im Ergebnis fehlerhafte Historienstände entstehen würden (Untergangsdatum der gelöschten Datensätze ist nicht bestimmbar).
    Diese Differenzdaten müssen ohne Historie konvertiert werden oder es müssen vom Vermessungsamt Differenzdaten mit Historie besorgt werden. (2016-10-20, thomas)

  • Fix: Subtabellen wurden in den Historiendatensätzen teilweise nicht vollständig gefüllt. (2016-09-07, rene)

  • Fix: Personen, die eine Adresse referenzierten, die in den Daten nicht vorhanden war, wurden nicht korrekt umgesetzt. (2016-09-07, thomas)

Version 3.1.0.11

veröffentlicht 2016-08-30

  • Neu: Stand der Daten - es wird am Flurstück jetzt immer der Stempel des letzten Imports ins Schema ausgegeben (2016-08-30, thomas)

  • Fix: Historie: die Ebene mit den Nutzungsarten enthielt einige Datensätze doppelt (2016-08-30, thomas)

Version 3.1.0.10

veröffentlicht 2016-07-19

  • Neu: Bodenschätzung: bei ImportAlkisBodenschaetzungLayers ist jetzt die optionale Angabe des Styles IWAN7 möglich. Dadurch werden die Beschriftungsebenen als IWAN7 - Ebenen erzeugt, was Vorteile bei der Symbolisierung und v.a. Positionierung der Texte hat. (2016-07-19, thomas)

  • Fix: Bodenschätzung: der Typ der Grenzen wurde nicht immer korrekt belegt. Nach einem SQL-Update ist der Aufruf des Befehls "RefreshALKISBodenschaetzung" nötig. (2016-07-19, thomas)

Version 3.1.0.9

veröffentlicht 2016-06-07

  • Neu: Es kann eine Einstellungsdatei für Proxy-Server hinterlegt werden. Diese wird aktuell beim Abruf der XPlan 4.1. Schema verwendet, da diese extern Resourcen mit einbinden.
    #Datei für Proxy-Einstellungen (z.Z. nur XPlan 4.1)
    # muss im Ordner der IDU.NAS.Exe liegen und den Namen proxy.cfg tragen.(D:\Dev\Output\Debug\Exe\IDU.NAS.Cli\proxy.cfg)
    # Kommentare mit # am Anfang
    # Aufbau: max 3 Zeilen
    # 1. Zeile: Proxy-Server (host:port)
    # 2. Zeile: Proxy-User
    # 3. Zeile: Proxy-Password, wenn user und nicht pwd, dann wird interaktiv nachgefragt
    # Wenn die Datei leer ist aber vorhanden, werden alle Parameter interaktiv abgefragt
    localhost:8888 (2016-06-07, rene)

Version 3.1.0.4

veröffentlicht 2016-06-08

  • Fix: - Anpassungen für die Bodenschätzung wegen Performance (2016-06-08, thomas)

Version 3.1.0.3

veröffentlicht 2016-06-02

  • Fix: - Probleme bei der Lizenzprüfung behoben (ATKIS ohne ALKIS)
    - Anpassungen für Bodenschätzung in einer 9.4er Datenbank (JSONB statt JSON) (2016-06-02, thomas)

Version 3.1.0.2

veröffentlicht 2016-05-30

  • Fix: LoadAlkisGmlToShape erzeugte zwischenzeitlich keine Shape-Dateien (2016-05-30, rene)

Version 3.1.0.0

veröffentlicht 2016-05-27

  • Neu: In den ALKIS-Konverter wurde die Umsetzung der Bodenschätzungsdaten implementiert. Entsprechende für die Darstellung der Ebenen aufbereitete Views wurden implementiert.
    Neu sind die Befehle RefreshALKISBodenschaetzung Vorberechnung einiger für die Darstellung notwendigen Daten und ImportAlkisBodenschaetzungLayers zum Anfügen der Bodenschätzungs-Ebenen in Ihre cardo-Instanz. (2016-05-27, thomas)

Version 3.0.0.33

veröffentlicht 2016-03-15

  • Neu: Die Option XPlan beim Connect wurde zu XPlan40 und XPlan41 umgeändert.
    Im Options-Namen steckt die zu importierende Version. Xplan41 = Xplan 4.1.x, XPlan40 = Xplan 4.0.x. (2016-03-15, rene)

Version 3.0.0.29

veröffentlicht 2016-03-15

  • Neu: Mit den neuen Befehl CreateAlkisHtmlReport kann ein Bericht über den letzen ALKIS/ATKIS Importvorgang erstellt werden (versandt per Mail oder in Datei). (2016-03-15, rene)

Version 3.0.0.22

veröffentlicht 2016-03-10

  • Neu: Bei Import von Alkis Daten kann in Source auch ein Platzhalter für Verzeichnisse angegeben werden.
    Kann in Verwendung mit Differenzdaten verwendet werden.
    Das System arbeitet diese dann nach Datum ab, bereits importierte Diffs werden übersprungen.
    Bsp.: source:+D:\XX\klipphausen\diff*\*.xml => diff* = Alle Ordner, die mit Diff beginnen.".Ein Typischer Import kann wie folgt aussehen:
    //Verbindung zur Datenbank herstellen
      					connect to:"host=dbServer dbname=dev_alkis port=5432 user=postgres" schema:MeinAlkis mode:Alkis enableHistory:true
    
    Generelle Empfehlungen für den Import mit Historie
    • autoindex:true immer beim Import der Erstdaten machen
    • postProc:true nur beim letzen Import angeben
    • beim Einspielen von Differenz-Daten *nicht* autoIndex:true angeben (2016-03-10, rene)

Version 3.0.0.18

veröffentlicht 2016-02-26

  • Change: Im View vw_nas_geb, der normalerweise zur Anzeige der Gebäude in der Karte verwendet wird, enthält in der Spalte hausnummer jetzt Nummern in eckigen Klammern. Nur die Hausnummer des Gebäudes mit laufender Nummer 001 ist nicht geklammert. Ansonsten kann es u.U. Verwirrungen durch Pseudo-Hausnummern geben. (2016-02-26, thomas)

Version 3.0.0.17

veröffentlicht 2016-02-16

  • Change: Erste Version 3 des NAS KonverterDie Verwendung einer Historie für ALKIS Daten ist nun möglich.
    Dazu kann beim "Connect" das neue Argument "enableHistory:true|false" übergeben werden.
    Es wird dann ein weitere Schema angelegt. Der Name entspricht dem Namen des Ziel-Schema, erweitert um "_sys_hist".
    In diesem Schema werden alle NAS Tabellen angelegt und einige spezielle Views, die eine Sitzungs-Variable "alkispro.histDate" auswerten.
    Zudem enthalten alles NAS Tabellen die Spalte "HIST_OP".Hier muss das Datum in der Forma "DD.MM.YYYY" hinterlegt werden. Dadurch können die Ebenen geladen werden, um eine Darstellung der Karte zu einem bestimmten Zeitpunkt zu ermöglichen.
    Der Befehl "ImportAlkisLayers" wurde entsprechend um den Parameter "historySchema:true|false" erweitert, mit dem die ALKIS Themen zu einem bestimmten Zeitstempel erstellt werden können.
    Diese Option ist für Testzwecke gedacht.
    Geplant ist es, die Anwendung ALKIS Pro zu erweitern, so dass diese Ebenen auf Nutzeranforderung erstellt werden können.Die Einspielung von Erst-Daten erfolgt wie gehabt.
    Wenn Differenzdaten importiert werden, werden beim ersten mal alle Daten aus dem Basis-Schema in das History-Schema kopiert.
    Dieser Vorgang kann recht lange dauern. Zudem werden die GML_ID umgeschrieben und um den Zeitstempel "BeginntAm" für jedes Objekt erweitert, die Spalte Hist_op wird mit "INITIAL" belegt.
    Beim folgenden Import werden die Daten entsprechend separat behandelt.
    Der Importvorgang dauert damit deutlich länger.Folgende Schritte werden, ja nach Aktions-Art, durchgeführt:
    • *Aktion Insert

      • Einfügen der Objekt-Daten in das Basisschema
      • Einfügen der Objekt-Daten in das History Schema, Hist_Op auf "INSERT" setzen
      • Anpassen der Gml_id des Objektes und der evtl. vorhandenen Beziehungen in der Tabelle NAS_REFERENCES
    • *Aktion Replace

      • Löschen des "Alten" Objektes aus dem Basis-Schema, Löschen aller Beziehungen in der Tabelle NAS_REFERENCES zu dem "Alten" Objekt
      • Einfügen des aktualisierten Objektes in das Basis-Schema
      • Aktualisieren des EndetAm des alten Eintrags auf BeginntAm des Neuen
      • Einfügen der Objekt-Daten in das History Schema, HIST_OP des neuen Objektes auf "REPLACE" setzen
      • kopieren der Referenzen die das Alte Objekt zum Ziel haben in der Tabelle NAS_REFERENCES mit der neuen Gml-Id
      • Einfügen der neuen Referenzen in NAS_REFERENCES mit der neuen Gml-Id
    • *Aktion Update

      • Wenn EndetAm aktualisiert wird:

        • Update der EndetAm Spalte für zum "Löschen" des Eintrags in dem Basis-Schema (und aller Referenzen)
        • Update der EndetAm Spalte im Objekt in der History-Tabelle, aktualisieren des HIST_OP auf "ENDET"
        • Andere Aktualisierte Spalten werden z.Z. *nicht* ausgewertet
      • Wenn nicht EndetAm aktualisiert wird:

        • Aktualisieren der Attribute im Basis-Schema
        • Z.Z. keine Aktion im History-Schema

Weitere Änderungen:
- Die Anzahl der Spalten der Objekttabellen wurden stark reduziert, alle Attribute aus den GML Basis-Klassen sind nicht mehr vorhanden (boundedBy etc.)
- Alle Eigenschaften, die nicht direkt als Spalte vorhanden sind, werden in dem Attribut "Json_Props" als JSON Datentyp gespeichert (JSON speichert Objekte, die mit einer eigenen Syntax abgefragt werden könnnen)
- Es ist eine neue Tabelle nas_import_run_stat vorhanden, dort sind Informationen zur Anzahl der importierten Objekte pro Typ vorhanden
(2016-02-16, rene,thomas)

Version 2.1.0.11

veröffentlicht 2015-06-16

  • Neu: Einige neue Indizes erstellt. (2015-06-16, thomas)

Version 2.1.0.6

veröffentlicht 2015-06-15

  • Neu: Für den Typ AX_FlurstueckType wird für die Eigenschaft "sonstigeEigenschaften" eine neue Untertabelle angelegt (lu_ax_flsete_sonstegsae). (2015-06-15, rene)

  • Neu: Für den Import von Einzelabgaben mit Überlappungen führt der Konverter eine Liste *aller* GML Ids des Imports selber. Die Ausführungen der Datenbank zu überlassen würde die Import-Dauer sonst in enormen Maße verlangsamen.Hintergrund ist das Problem, dass z.Z. keine Gesamtabgaben für das Bundesland seitens der VermA möglich sindAus diesem Grunde ist nun eine 64-Bit Version des Konverters verfügbar.
    Für eine Gesamtabgabe für das Land Sachsen gehen wir von einem Hauptspeicherbedarf währende der Konvertierung von ca. 5GByte aus.Folgende Einschränkungen gelten:

    • Alle Einzel-Abgaben haben den gleichen Typ (z.B. AX_NutzerbezogeneBestandsdatenaktualisierung_NBA)
    • In keiner der Einzelabgabe sind Replace, Delete oder Update Anweisungen vorhanden.
    • Es muss ein Import-Tag angegeben werden.
    • In allen Einzelbeschreibungen ist ein Kommentar-Element "erlaeuterung" vom Typ http://www.aed-sicad.de/namespaces/va enthalten. Der Import erfolgt wie gehabt. Geben Sie als Quelle (source:) den Ordner an, in dem alle EInzelabgabe enthalten sind (Bsp.: source:+d:\AlleNASDaten\*.xml) (2015-06-12, rene)

Version 2.0.1.9

veröffentlicht 2015-06-04

Version 2.0.1.8

veröffentlicht 2015-05-18

  • Change: Wurde bei einem Update auf Endet_am ein weiteres Feld aktualisiert, kam bisher die Fehler-Meldung ""Ein update auf endet_am in Kombination mit anderen Werten wird in Kombination mit DeleteFeatureIfEndetamExpiredToday nicht verarbeitet."
    Jetzt wird in diesem Fall nur eine Warnung ausgegeben. (2015-05-18, rene)

Version 2.0.1.7

veröffentlicht 2015-05-11

  • Fix:
    • Im View vw_nas_geb enthielt die Spalte art_erhebung_name nicht den Klarnamen für die Quelle des Gebäudes. (2015-05-11, thomas)

Version 2.0.1.6

veröffentlicht 2015-05-07

  • Fix:
    • Im Modus ATKIS trat beim Verbinden der Fehler "There is an error in the XML document.
      Quelle: ReadElementString(): Unexpected node type Comment." auf. (2015-05-07, rene)

Version 2.0.1.5

veröffentlicht 2015-05-04

  • Change: Der Schema-Name wird in der Logdatei mit ausgegeben. (2015-05-04, rene)

Version 2.0.1.4

veröffentlicht 2015-04-23

  • Change: Die Tabelle AX_Gebäude wurde um die Spalte QUAL_AX_D_ERHEBUNG erweitert (AX_Datenerhebung). Zudem wurde der View vw_nas_geb für die Ebene um die Spalten art_erhebung_code und art_erhebung_name erweitert. (2015-04-23, rene)

  • Change: Der View vw_nas_labels enthält nun auch die Spalte Point_geom. In Verbindung mit der neuen Iwan Version kann damit
    der Winkel über die Ebeneneigenschaft "theAngleField" verwendet werden. Dies ist bei Selektionen vorteilhaft.Die Änderungen sind in der Ebenendefinition mit hinterlegt. Rufen Sie den Konverter Befehle ImportAlkisLayers auf, oder nehmen Sie die angepassten Einstellungen per Hand vor (theField: "point_geom", theAngleField:"Rotation") (2015-04-22, rene)

Version 2.0.0.30

veröffentlicht 2015-04-15

  • Neu: Der Befehle LoadAlkisGml kennt neben "Sql" jetzt auch "postSql". Dieses dort angegeben Sql wird als Letztes nach dem Import ausgeführt.
    (sql wird vor dem Erstellen der Mat. Views aufgerufen) (2015-04-15, rene)

Version 2.0.0.0

veröffentlicht 2015-03-23

  • Neu: Umfangreiche Anpassungen mit der Version 2:
    • Änderung der Protokollierung der Import-VorgängeJeder Einzel-Import wird in der Tabelle nas_import_run vermerkt. Als Schlüssel wird die Kennung die Auftragsnummer der NAS Abgabe verwendet.
      Die Tabelle nas_import_tags ist nun eine Untertabelle.
      Um alle importierten Daten im Schema zu löschen, kann die Tabelle nas_import_run geleert werden (oder als Option truncate:true bei ImportALKISGml)
    • Unterstützung für Ausführung im Batch-BetriebDer Batch-Betrieb erlaubt den Aufruf der Einzel-Befehle und stellt auch einfach Konstrukte zu Parametrisierung bereit.
      Zudem sind einige neue Befehle hinzugekommen, mit denen Nach/Vorbearbeitungen durchgeführt werden können.
      • DbCopy: Kopiert Tabellen(Daten) von einer Datenbank in eine andere (ink. Geometrie-Unterstützung), z.Z. Support für PostgreSql, Oracle, Access
      • CreateConnection: Stellt die Verbindung zu einer weiteren Datenbank her
      • SendReport: Versendet eine EMail mit dem HTML Protokoll (wird immer am Ende des Vorgangs ausgeführt)
      • LogMsg: Schreibt benutzerdefinierte Ausgaben in das Protokoll Zeilen-Kommentare können mit # oder // oder REM eingefügt werden
        Hinweis: Alle mit einem # beginnenden Funktionen stehen nur in der Batch-Datei zur Verfügung.
        Alle Argumente der Cmd-Line werden als Variablen zur Verfügung gestellt, immer in Großschreibung.
        In den Zeilen können diese mit %NAME% verwendet werden, es erfolgt eine einfach Zeichenketten-Ersetzung
        Weitere Argument können mit #define name value definiert werden.
        Bedingte Ausführung: #if|#ifn NAME Argument in Cmd-Zeile, welches als Bool ausgewertet wird( MACHES:true)
        #ifdef|#ifndef NAME Argument in Cmd-Zeile, welches nur auf Vorhandensein geprüft wird
        Die Vergleiche mit n im Namen sind die Verneinungsformen (ifndef => if not defined)
        Dabei gilt: Einzeiler mit folgender Anweisung, oder ein Block, der mit #endif geschlossen werden muss.
        Allen-Db Operationen können From/To übergeben werden, dabei handelt es sich um eine
        Verbindungszeichefolge zur Datenbank, oder um einen Kurz-Namen einer mittels
        CreateConnection erstellten Verbindung Aufruf:/
        Nas.exe op:batch fileName:"file.txt" pgdb:"host=server port=5432 dbname=dev_alkis user=postgres" PG_SCHEMA:test
    • Behandlung von Geometrien mit vertikalem Bezugssystem (1-Dimensionale Z-Wert).Diese werden nicht importiert, aber vom Parser korrekt interpretiert.
    • Schema-Aktualisierungen erfolgen nun per SqlUpdate (analog cardo).Die Strukturanpassungen erfolgen ab dieser Version dann so, dass kein Neuimport der Daten mehr erforderlich wird.
      Der Konverter prüft beim Start, ob eine Aktualisierung der Struktur notwendig ist (nach Update des Konverters) und spielt diesen auf Nachfrage ein.
    • In der Tabelle AX_FlurstueckType ist die Spalte FLURSTUECKSKENNZEICHEN_S enthalten (18-stellige ALK-Nummer) (2015-03-23, rene)

Version 1.3.6.3

veröffentlicht 2015-03-04

  • Neu: LoadXPlanGml kann nun auch der Parameter SQL übergeben werden (Statement oder der Name einer .sql oder .txt Datei). Der Inhalt wird nach dem Commit des Imports ausgeführt. (2015-03-04, rene)

Version 1.3.6.2

veröffentlicht 2015-02-25

  • Change: XPlan Anpassungen. (2015-02-25, thomas)

Version 1.3.6.1

veröffentlicht 2015-02-25

  • Change: XPlan Anpassungen. (2015-02-25, thomas)

Version 1.3.6

veröffentlicht 2015-02-12

  • Change: Beim Replace oder Delete von Elementen, werden nur noch die nas_references gelöscht, wo das Elemente auf der Seite source_identifier steht. (2015-02-12, rene)

Version 1.3.5

veröffentlicht 2015-01-23

  • Change: Das Trennzeichen zwischen Zähler und Nenner wurde in der Flurstücksbezeichnung gedreht (\ -> /). (2015-01-23, thomas)

Version 1.3.4.2

veröffentlicht 2015-01-22

  • Change: Die Option ImportXPlanLayers ist wieder vorhanden. (2015-01-22, rene)

Version 1.3.4

veröffentlicht 2015-01-13

  • Neu:

    • Der View für die Hausnummern-Ebene enthält jetzt auch die Gemeinde und die Straße als Attribute. (2015-01-13, thomas)
  • Change:

    • Bei der Flurstücksbezeichnung den Trenner zwischen Zähler und Nenner auf '/' geändert (2015-01-12, thomas)
  • Fix:

    • View vw_LagebezOhneHausnummerType angepasst für Lageinformationen mit Verweis auf eine Straße aber ohne Hausnummer. (2015-01-12, thomas)

Version 1.3.3.1

veröffentlicht 2015-01-13

  • Fix: Kleiner Fix im Zusammenhang mit StartIndex (2015-01-13, rene)

Version 1.3.3

veröffentlicht 2015-01-08

  • Neu: RefreshALKISMatViews kann der Parameter startIndex übergeben werden um den Vorgang an einer bestimmten Position neu zu starten.
    Der Timeout beim PostProc wurde von 1 Stunden auf 24 Stunden erhöht. (2015-01-08, rene)

  • Neu: Bei Postgres wird geprüft, ob die Extension postgis installiert ist. (2014-12-17, rene)

  • Change: Bei der Erstellung der materialisierten Views wird nur noch analyze statt vacuum analyze durchgeführt.
    Beim Aufruf mittels der Option "postProc:true" beim Import wird vorher für jede Tabelle im aktuellen Schema analyze durchgeführt. (2014-12-18, rene)

Version 1.3.2

veröffentlicht 2014-12-14

  • Neu: Die Befehle wurde überarbeitet und alle Test-Optionen wurden entfernt.Bei Connect kann optional createUnloggedTables übergeben werden.
    In diesem Fall werden die Tabelle mit der Option UNLOGGED angelegt. Beachten Sie die Hinweise zu UNLOGGED Tables.
    Anbei ein Auszug aus der PostgreSQL Dokumentation dazu:If specified, the table is created as an unlogged table. Data written to unlogged tables is not written to the write-ahead log (see Chapter 29), which makes them considerably faster than ordinary tables. However, they are not crash-safe: an unlogged table is automatically truncated after a crash or unclean shutdown. The contents of an unlogged table are also not replicated to standby servers. Any indexes created on an unlogged table are automatically unlogged as well; however, unlogged GiST indexes are currently not supported and cannot be created on an unlogged table.Das Laden der Daten kann dadurch deutlich beschleunigt werden. Vor allem zu empfehlen bei ATKIS Daten.Beim autoIndex werden nun auch die räumlichem Indexe entfernt und neu erstellt. (2014-12-14, rene)

  • Neu: Der ATKIS Konverter ist inkl. Ebenenbereitstellungen vollständig umgesetzt. (2014-12-14, dagmar,thomas,rene)

WICHTIG: Beachten Sie diese Änderung besonders!

  • Change: Die Modul-Lizenzen werden vom Konverter überprüft. Beim 1. Aufruf werden Sie nach der Adresse des cardo Servers gefragt.
    von dort werden die Lizenz-Daten abgerufen. Für Aktualisierungen und Informationen steht der Befehl LicStat zur Verfügung.
    Damit entfällt das manuelle Kopieren der Lizenzdatei. Der Konverter kann auf beliebig vielen Rechnern installiert werden.
    Wichtig: Der cardo Server muss mind. Version 3.8.0.25657 sein! (2014-12-13, rene)

Version 1.3.1

veröffentlicht 2014-12-11

  • Neu: Die Konvertierung von ALKIS Daten direkt zu Shape wurde implementiert.
    Siehe Option "LoadAlkisGmlToShape".Aktuelle Einschränkungen: z.Z. werden nur die gml-Id und der Type-Name als Sachdatum exportiert. (2014-12-11, rene)

  • Neu: Beim Einlesen der NAS Dateien für ALKIS werden die Dateien jetzt vor dem Import analysiert.

    • Die Reihenfolge wird beachtet (anhand des Elementes Portions-Kennung )
    • Die Abgaben werden anhand der Auftragskennung erkannt
    • Es wird auf Vollständigkeit der Dateien geprüft (aus der Portions-Kennung)
    • Werden Update-Elemente erkannt, wird die Verwendung genau eines Readers erzwungen. Für die einfache Auflistung der Eigenschaften steht der neue Befehl TestNASFiles zur Verfügung.Die Elemente in der Tabelle NAS_REFERENCENS werden bei Delete oder Replace Anweisungen korrekt bereinigt. (2014-12-10, rene)
  • Change: Die Argumente für LoadAlkisGml wurden überarbeitet und das Verhalten für das Anlegen der Strukturen wurde geändert.
    Es muss in jedem Fall beim Connect der Mode übergeben werden (Alkis,Atkis,XPlan).
    In Schema wird immer eine Tabelle NAS_SCHEMA_INFO angelegt. Anhand dieser (und den Inhalt), wird das Erstellen oder Aktualisieren des Datenbankschemas ausgelöst.Die Hintergrundfarbe des Fensters ist pro "Mode" unterschiedlich.Neu ist das (optionale) Argument "sql", hier kann der Namen einer SQL-Datei (.txt oder .sql) oder ein Sql Befehl angegeben werden.
    dieser wird vor dem Postprocess (i.d.R. das Refresh der mat. Views) ausgeführt. (2014-12-11, rene)

Version 1.2.5

veröffentlicht 2014-12-05

  • Neu:
    • Datensätze die im Update "endetAm" auf ein Datum in der Vergangenheit haben, werden gelöscht.
    • Beim Import werden die Indizes vor dem Postprozess neu erstellt.
    • Verbesserung der Ausgaben beim Import
    • Neue, experimentelle, Funktion TestNASFiles
    • Neue Views integriert
    • Verbesserte Performance bei einigen Aktionen, welche auf das Vorhandensein von Tabellen prüfen (2014-12-05, rene)

Version 1.2.4

veröffentlicht 2014-11-25

  • Neu: neue Spalten QUAL_AX_D_HERK_DESCRIPTION und QUAL_AX_D_HERK_ORGANISATION_NAME in AX_AnschriftType. (2014-11-25, rene)

Version 1.2.3

veröffentlicht 2014-11-18

  • Change: Einige Überarbeitungen beim XPlan Import (2014-11-18, rene)

Version 1.1.9

veröffentlicht 2014-07-22

  • Neu:
    • Ebenendefinition für Grenzen sind mit enthalten.
    • Weiteres Auswerten von Differenzdaten
    • Neuer Parameter "ignoreDiffErrors" für die ALKIS Konvertierung (2014-07-22, rene)

Version 1.1.8

veröffentlicht 2014-07-21

  • Neu: 1:n Werte mit "SimpleType" (Text, Zahl, Enum etc) werden jetzt in eigenen Untertabellen ausgegeben. (2014-07-21, rene)

Version 1.0

veröffentlicht 2014-07-16

  • Fix: Features im Element AX_Bestandsdatenauszug wurde nicht mehr berücksichtigt. (2014-07-16, rene)

Version 1.0

veröffentlicht 2014-07-10

WICHTIG: Beachten Sie diese Änderung besonders!

  • Neu: In dieser Version gab es viele Änderungen. Es ist notwendig, bisher importierte Daten neu zu importieren. Dazu *muss* das vorhandene Schema gelöscht werden.
    • In der Flurstücks-Tabelle werden die ALK-Nummern nach dem alten Formate als zwei neue Spalten mitgeführt. Bestehende Anwendungen können auf diese zugreifen
    • Die Namen einiger Abfragen wurden angepasst und folgen nun einem einheitlichen Schema, die Anwendung ALKIS muss ebenfalls aktualisiert werden.
    • Erste, unvollständige, Implementierung für Differenzabgaben (es fehlt immer noch an den Daten ...)
    • Quelldateien können direkt im GZip-Format (*.gz) vorliegen
    • Neue Argumente für den Befehl LoadALKISGML:
      • targetEpsg: optional,Transformation der Daten in angegebene Zielprojektion
      • importTag: optional, Tag für den Import aller Dateien (sonst aus Dateiname erstellt), wenn angegeben, muss auch importTagTitle definiert werden. Zudem wird bei Angabe unbekannter Argumente ein Fehler gemeldet. (2014-07-10, rene)

Zuletzt geändert: 06.04.2021 07:52:32 (erstmals erstellt 15.07.2020)