Einträge im Kontextmenü
Zoom

Zoom auf diese Ebene:

: Zoomt auf die aktuelle Ebene, wurde in den Ebeneneigenschaften der Parameter theInitExtent definiert, so wird hier auf diese Ausdehnung gezoomt.

Für die meisten Ebenen kann cardo automatisch die Ausdehnung der gesamten Ebene ermitteln und bei der Funktion Zoom auf Ebene genau auf diese Ausdehnung zoomen. Probleme mit der automatischen Ermittlung der Ausdehnung kann es u.U. bei Oracle Ebenen geben. Hier kann der Parameter theInitExtent genutzt werden.

Zoom auf alle Ebenen:

: Zoomt auf alle aktivierten Ebenen.

Ermittelt wird die Ausdehnung aller aktivierten Ebenen.

Zoom Ordnerelemente:

 : Zoomt auf alle Elemente des Ordners.

Zoom Selektion der Ebene:

 : Zoomt auf die Selektion der Ebene. Eine vorhergehende Selektion ist hier notwendig.

Eigenschaften der Ebene

Jede Ebene im Ebenenbaum besitzt Eigenschaften. Um diese anzuzeigen, aktiviert der Benutzer die Gruppe GIS-Ebenenbaum. Anschließend positioniert er den Mauszeiger genau auf die gewünschte Ebenenbezeichnung und klickt mit der rechten Maustaste. Dann wählt er in dem erscheinenden Popup-Menü den Eintrag   aus und das Dialogfenster Informationen zum Layer wird angezeigt .

Eigenschaftsfenster

Sachdatenanzeige

Die Sachdatenanzeige öffnet sich durch einen Klick auf den Eintrag Sachdaten anzeigen. Sie erhalten eine Übersicht Ihrer Daten. Weiterhin können Sie durch einen Klick auf folgende Symbole Aktionen starten:

  • Objekt auf Karte zentrieren
  • Geometrie anzeigen
  • Objekt auf Karte hervorheben
Hinweis: Die Sachdaten können Sie sich nur anzeigen lassen, wenn sie für den jeweiligen Ordner oder die Ebene auch das Recht zur Anzeige von Sachdaten haben. (Bitte wenden Sie sich ggf. an ihren Administrator!)

 

Selektionstabelle anpassen

Auf Grund der Benennungskonventionen für Felder von Datenbanktabellen erscheinen einige Feldnamen in den Selektionstabellen wenig aussagekräftig. Mit Hilfe dieser Funktion kann das Problem, durch die Vergabe von Alias-Namen, behoben werden. Des Weiteren ist es möglich zu bestimmen, ob das Feld zur Datenbankrecherche verfügbar ist und eine Vorgabeliste generiert werden darf.  Ferner kann eine Hyperlinkumsetzung definiert werden.

Wichtiger Hinweis: Der Benutzer kann nur dann das Erscheinungsbild der Ergebnistabelle beeinflussen, wenn ihm durch den cardo Systembetreuer die Berechtigung "Ändern der Vorgabewerte für Spalteneigenschaften" erteilt wurde.

Die Einstellung für die betreffende Ebene ist in der cardo Anwenderoberfläche im Dialog zur Anpassung der "Darstellung der Selektionsergebnisse" vorzunehmen. Dieser Dialog ist zum einen aus dem Popupmenü der Ebene und zum anderen aus der Selektionstabelle zu erreichen.

Dialog aus dem Popupmenü der Ebene starten

Durch einen Klick mit der rechten Maustaste auf die betreffende Ebene im GIS-Ebenenbaum wird das Popupmenü aufgerufen. In diesem Menü ist anschließend durch einen einfachen Klick mit der linken Maustaste auf den Eintrag   der Dialog zu starten.

Dialog aus der Selektionstabelle starten

Zuerst ist in der gewünschten Ebene eine Selektion durchzuführen (Selektion). Anschließend ist mit der linken Maustaste auf die Schaltfläche , welche sich im Selektionsfenster auf der Registerseite "Selektion" im Kopfbereich der Ergebnistabelle befindet, zu klicken.

Dialog zur Anpassung der "Darstellung der Selektionsergebnisse"

Folgende Angaben sind möglich:

Wichtiger Hinweis: 
Die Einstellungen, welche in diesem Dialog getroffen werden, wirken sich erst beim erneuten Ausführen der Selektion aus.

Abstand zum Kartenrand beim "Sprung" auf Objekt (in Metern)
In diesem Datenfeld ist der Abstand zum Kartenrand in Metern (Ganzzahl) anzugeben, welcher beim Befehl Datensatz in Karte zentrieren, durch automatisches Anpassen des Maßstabes, eingestellt wird.

Feld anzeigen (Kontrollkästchen)
Durch Aktivieren bzw. Deaktivieren des Kontrollkästchens kann bestimmt werden, ob das Datenfeld in der Ergebnistabelle angezeigt bzw. ausgeblendet wird.  Die Einstellung im Kontrollkästchen kann durch einfaches Anklicken mit der linken Maustaste geändert werden.

Aliasname
Erscheinen  die Feldnamen in der Selektionstabelle wenig aussagekräftig, kann in diesem Datenfeld  für jedes Feld ein Aliasname definiert werden. Es sind alle Zeichen zulässig.

Format
In diesem Datenfeld ist das Festlegen eines Ausgabeformates, unter Beachtung der entsprechenden Syntaxregeln möglich. Eine Beschreibung der Regeln finden Sie direkt am Feld über das kleine Fragezeichen.
Beispiel:
\V\o\r\s\c\h\a\u \(\i\d\:#\) wird zu Vorschau (id:2586)
(Zeichen, die direkt ausgegeben werden sollen, werden mit \ maskiert, der Wert aus der Spalte (hier eine ID) wird mit dem Platzhalter # als Zahl ausgegeben)

Liste generieren (Kontrollkästchen)
Durch Aktivieren bzw. Deaktivieren des Kontrollkästchens kann bestimmt werden, ob eine Vorgabeliste (Siehe Selektionsfenster - Registerseite Recherche) für das Datenfeld  erstellt bzw. nicht erstellt werden  darf.

Recherche ermöglichen (Kontrollkästchen)
Durch Aktivieren bzw. Deaktivieren des Kontrollkästchens kann bestimmt werden, ob das Datenbankfeld zur Recherche (Siehe Selektionsfenster - Registerseite Recherche) verfügbar bzw. nicht verfügbar ist.

Hyperlinkumsetzung
Siehe Hyperlink-Umsetzung für Spalten in der Selektionstabelle

Schaltflächen des Dialoges:

Ein Klick mit der linken Maustaste auf die entsprechende Schaltfläche löst die gewünschte Aktion aus.

Schaltfläche -
Es werden  die als Standard definierten Einstellungen für die Selektionstabelle geladen.

Schaltfläche -
Die als Standard definierten Einstellungen für die Selektionstabelle werden verworfen.

Schaltfläche -
Es werden die im Dialog getroffenen Einstellungen als Standard gespeichert. (Die Einstellungen sind für alle Benutzer gültig.)

Schaltfläche -
Die Einstellungen, welche durch den angemeldeten Benutzer getroffen wurden,  werden verworfen.

Schaltfläche -
Das Dialogfenster wird geschlossen und die getroffenen Einstellungen werden übernommen. (Die Einstellungen sind nur für den angemeldeten Benutzer gültig.)

Schaltflächen -
Das Dialogfenster wird ohne Übernahme der getroffenen Einstellungen geschlossen.

 

Metadaten anzeigen

Durch einen Klick auf die Schaltfläche Metadaten anzeigen, öffnet sich die Metadatenanzeige (Metadatenansicht). Sie haben die Wahl zwischen fünf verschiedenen Anzeigemodi:

  • Standard (Anzeige als HTML)
  • Vollständig (Anzeige als generische HTML-Ansicht)
  • ISO 19115 (Anzeige als ISO-XML-Dokument im Format 19115)
  • ISO 19119 (Anzeige als ISO-XML-Dokument im Format 19119)
  • Internes XML (Anzeige des systeminternen XML-Formates für dieses Dokument)

Des Weiteren können Sie dieses Dokument als zip-Datei speichern.

Hinweis: Für die Metadatenanzeige benötigen Sie für den jeweiligen Ordner oder die Ebene das Recht Metadaten anzeigen! Bitte wenden Sie sich ggf. an Ihren Administrator!

Hinweise für Administratoren:

Fehlermeldung beim Aufrufen von ISO 19119:

Die Ausgabe von Diensten ist nur möglich, wenn Geodaten hinterlegt sind und der aufrufende Benutzer die benötigten Rechte an mindestens einer der enthaltenen Ebenen hat und wenn in den erweiterten Ebeneneinstellungen (Extension IkxPortalAdminTreeExtension muss separat registriert werden) die Option 'OGC WMS/WFS-Url generieren' aktiviert ist.

Für die Anzeige ISO 19119 müssen Sie im Management Center die Extension IkxPortalAdminTreeExtension freischalten und danach im Reiter Metadatenausgaben im Feld OGC-WMS/WFS-URL generieren ein JA einstellen.

Beachten Sie außerdem, dass der System_Anonymous_User das Recht Metadaten anzeigen an der Ebene hat.

Hinweis: Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Anpassen der Metadatenansicht!
Metadaten bearbeiten

Der Menüeintrag öffnet den Metadaten-Editor. Hier können Sie die Metadaten bearbeiten.

Eine ausführliche Beschreibung finden Sie im Menüeintrag Metadaten in der cardo-Verwaltung.

Datenexport

Alle Informationen zum Datenexport finden Sie hier.

Beschriftung erstellen

Das cardo-System bietet die Möglichkeit, für jede vorhandene Ebene des GIS-Ebenenbaums eine Beschriftung zu erstellen.

weitere Informationen

Beschriftung anpassen

Bereits erstellte Beschriftungen können mit diesem Eintrag angepasst werden. Es öffnet sich ein Webdialog, in welchem Sie nun Anpassungen vornehmen können.

In bearbeitbare Beschriftung umwandeln

Der Eintrag   wandelt die bereits erstellte Beschriftung in bearbeitbare Beschriftung um. Ein Bearbeiten mit dem LabelEditor ist nun möglich.  

Beschriftung nachbearbeiten

Wurde Beschriftung mit dem LabelEditor verändert, so können Sie über diesen Eintrag den LabelEditor  erneut aufrufen und Veränderungen durchführen.

Beschriftung verwalten

Wurden Beschriftungen mit dem LabelEditor erstellt, so können diese auch verwaltet werden. Genauere Informationen erhalten Sie im Hilfetext des LabelEditors.

Originaldarstellung wieder herstellen

Wurden Veränderungen an der Ebene durchgeführt, können diese über den Eintrag Originaldarstellung wieder herstellen rückgängig gemacht werden.

Darstellung anpassen

Die Eigenschaften zur Darstellung der Ebene (Modul Ebenenmodifikation für Benutzer), während der aktiven Sitzung, können durch jeden Benutzer modifiziert werden.

Hinweis: Bei diesem Modul handelt es sich um eine lizenzpflichtige Anwendung!

Dazu aktiviert der Benutzer die Optionsgruppe GIS-Ebenen Baum. Anschließend positioniert er den Mauszeiger genau auf die gewünschte Ebenenbezeichnung und klickt mit der rechten Maustaste. Dann wählt er in dem erscheinenden Popup-Menü den Eintrag   aus und der Dialog zum Darstellung anpassen wird geöffnet.

Untere Maßstabsgrenze: Eingabe der unteren Grenze, -1 für keine Grenze

Obere Maßstabsgrenze: Eingabe der oberen Grenze, -1 für keine Grenze

Symbolik: Mit einem Linksklick auf den Button  öffnet sich der Symboleditor für die Einstellung neuer Symbolik. Weitere Informationen zum Symboleditor lesen Sie bitte hier!

Transparenz (nur Rasterdaten): Legt den Alphawert für die Darstellung dieser Ebene fest. Eingabe eines Wertes zwischen 1 und 100 (100 = keine Transparenz, 1 = vollständige Transparenz).

Transparenzfarbe (nur Rasterdaten): Legt den Farbwert der Farbe fest, der in der Karte transparent dargestellt werden soll.

Raster-Ops (nur Raster): Verschiedene Pixeloptionen zur Beinflussung der Darstellung des Rasterbildes.

  • Invert (Invertiert das Bild ohne Berücksichtigung des Hintergrundes)
  • Xor (Kombiniert die Pixel des Bildes mit den Pixeln des Untergrundes über ein exklusives ODER)
  • Or (Kombiniert die Pixel des Bildes mit den Pixeln des Untergrundes über ein einfaches ODER)
  • And (Kombiniert die Pixel des Bildes mit den Pixeln des Untergrundes über ein einfaches AND)
  • ColorMatrix (modifiziert die Pixel des Bildes ohne Berücksichtigung des Untergrundes - es sind verschiedene Farb-Modi möglich)

Die Angaben können auch kombiniert werden, sie sind dann durch Komma getrennt in dieses Feld zu schreiben.

Alle Eingaben sind optional. Wenn Sie Felder leer lassen, werden Standardwerte vom Administrator vorgegeben.

Hinweis: Die anwenderspezifischen Einstellungen werden dauerhaft gespeichert. Nach dem Neustart des cardo-Systems wird die Ebene mit der Standardeinstellung geladen. Um die anwenderspezifischen Einstellungen zu aktivieren müssen sie diesen Dialog erneut aufrufen und die Parameter über den Button  aktivieren.

Folgende Buttons stehen Ihnen zur Verfügung:

  • : Löscht die von Ihnen gesetzten anwenderspezifischen Parameter zu dieser Ebene und stellt die Originalansicht wieder her.
  • : Stellt die Originalansicht Ihrer Karte wieder her, anwenderspezifische Parameter bleiben erhalten, werden aber deaktiviert und können jederzeit über diesen Dialog und den Button  wieder aktiviert werden.
  •  : Speichert die von Ihnen eingegebenen anwenderspezifischen Parameter und aktiviert diese in der Ansicht.
  •  : Schließt diesen Dialog ohne weitere Aktionen.
Server hinzufügen

In diesem Menüpunkt können Sie WMS-Server hinzufügen. Weiter Informationen zum Thema Ordner für WMS-Ebenen finden Sie hier!

Filter der Ebene aufheben

Wurde ein Filter auf eine Ebene angewandt und die Ebene somit reduziert, so erscheint im Kontextmenü der Ebene der Eintrag . Der eingerichtete Filter wird rückgängig gemacht und die Ebene wieder in der Originalansicht dargestellt.

Puzzle Suche

Der Kontextmenüeintrag öffnet die Puzzle Suche für Ebenen, die eine Puzzle Kategorie darstellen. (Puzzle Kategorien müssen zuvor als Ebene registriert werden.) Über die Eingabe von Suchbegriffen können die jeweiligen Dokumente gesucht werden. Suchkriterien können über eine Drop Down Liste entsprechend gewählt werden.

Schaltflächen an der gefundenen Ebene ermöglichen das Dokument in der Karte anzuzeigen  und das Dokument selber anzuzeigen .

 


weitere Infos:

-> Puzzle Kategorie als Ebene registrieren

-> cardo.Puzzle