Verlinkung und Zugriff auf Dateien auf Dateiservern

(alle Informationen Stand Juni 2020)

In den Daten, die in cardo zur Ausgabe gelangen, sind mitunter Verweise auf Dateien enthalten, die auf Dateiservern innerhalb des Intranets zur Verfügung stehen. Für die cardo-Nutzer kann der Zugriff auf diese Dateien komfortabel ermöglicht werden, indem diese Verweise als Links ausgegeben werden, denen die Nutzer dann mittels Klick folgen können.

Im Internet Explorer, der bisher überwiegend als Browser zur Nutzung von cardo verwendet wurde, wurde für diese Verlinkungen häufig das file-Protokoll (file://...) eingesetzt.

Bei der Verwendung anderer Browser (FireFox, Google Chrome, Edge Chromium) ist der Aufruf von file-Links aus Webseiten, die via http(s)-Protokoll aufgerufen wurden standardmäßig nicht möglich.

Folgend werden einige Ansätze aufgezeigt, wie die Verlinkung in einem diverseren Browser-Umfeld realisiert werden kann.

Im Firefox und den Chromium-basierten Browsern (Google Chrome, Edge Chromium, Opera, u.a.) besteht die Möglichkeit, den Aufruf von file-Links auf unterschiedliche Weise wieder zu aktivieren. In allen Fällen wird ein Aufruf des file-Protokolls lediglich dann zugelassen, wenn es sich um einen "echten" Link handelt, der vom Nutzer interaktiv angeklickt wird. Script-basierte Aufrufe mittels des file-Protokolls werden weiterhin blockiert.

Chromium-basierte Browser

In Chromium-basierten Browsern kann man aus dem 'Chrome Web Store' eine von zwei angebotenen Erweiterung installieren, die den Aufruf von file-Links wieder ermöglichen. Die Namen dieser Erweiterungen lauten Enable local file links bzw. Open local file links.

FireFox

Im FireFox kann die Funktionalität mittels einer Policy für bestimmte Seiten wieder aktiviert werden. Zum Anlegen der Policy und entsprechender Konfiguration müssen folgende drei aufgeführten Eigenschaften in der FireFox-Konfiguration (about:config) angelegt werden. Der Wert 'FileLinkPolicy' ist eine beliebig wählbare Bezeichnung und kann wunschweise auch anders lauten.

Eigenschaftsbezeichnung Wert Typ
capability.policy.policynames FileLinkPolicy String
capability.policy.FileLinkPolicy.sites http://cardoServerName String
capability.policy.FileLinkPolicy.checkloaduri.enabled allAccess String

Hinweis zum Internet Explorer

Beim Internet Explorer ist der Aufruf von file-Links standardmäßig möglich, jedoch gelten auch da gewisse Bedingungen, die hier noch mit erwähnt sein sollen. Der cardo-Server und der Zielserver des Links müssen mindestens als "Intranet"-Zone erkannt oder explizit in die Zone der "Vertrauenswürdigen Seiten" eingestuft worden sein.

Protokoll-Handler von Microsoft Office

Microsoft Office registriert ab der Version 2010 eine Reihe eigener Protokoll-Handler, die zum Anzeigen der Dateiformate eingesetzt werden können, die von den jeweiligen Office Programmen unterstützt werden. Eine Ausführliche Beschreibung ist in der Dokumentation von Microsoft zu finden:

https://docs.microsoft.com/de-de/office/client-developer/office-uri-schemes

Das Schema wird in Microsoft Office 2010 Service Pack 2 und höher unterstützt, z. B. in den Microsoft Office 2013-Produkten für Windows und den Microsoft SharePoint 2013-Produkten. Es wird auch in Office für iPhone, Office für iPad und Office für Mac 2011 unterstützt.

Der Aufruf der Dateien/Dokumente erfolgt bei Verwendung dieses Mechanismus nicht aus dem Browser, sondern aus den jeweiligen Office Programmen. Dort können URLs mit dem file-Protokoll verwendet werden können.

Beispiele:

ms-word:ofv|u|file://FILESERVER/DemoFreigabe/Demo.docx

ms-excel:ofv|u|file://FILESERVER/DemoFreigabe/Demo.xlsx

cardo4-Launcher

Der cardo4-Launcher ist ein Hilfsprogramm, welches nach seiner Installation im Hintergrund auf den Nutzer-Rechnern läuft und u.a. das Aufrufen von Programmen und Dateien aus einem cardo4 heraus ermöglicht. Da die Ausführung der Aktionen durch den Launcher übernommen wird, kommen Einschränkungen, die in der Browser-Umgebung existieren nicht zum Tragen.

Ausführliche Informationen zum cardo4-Launcher finden Sie hier: https://www.cardogis.com/cardo4Launcher

Die folgende Abbildung zeigt, wie auf eine Datei verwiesen werden muss, die über den cardo4-Launcher aufgerufen werden soll.

Achtung: Der Launcher operiert mit Standard-Windows-Betriebssytem-Aufrufen. Die Notation des Pfades zur verlinkten Datei muss hier daher als regulärer UNC-Pfad erfolgen. Das file-Protokoll spielt hier keine Rolle!

Aufruf eines Dokuments via UNC-Pfad über den cardo4-Launcher

Sollte bei einem Nutzer der cardo4-Launcher nicht installiert sein, wird als Fallback-Variante eine Batch-Datei zum Download angeboten, die den jeweils konfigurierten Aufruf enthält.

Bereitstellen der Dateien über das HTTP(S)-Protokoll

Verweise, die das http(s)-Protokoll verwenden, sind aus Browser-Sicht die unproblematischste Form der Verlinkung. Zudem ist dies die einzige Zugriffsform, die Nutzern außerhalb eines Intranets den Zugriff auf die Dateien ermöglichen kann. Die Bereitstellung der Dateien auf diesem Weg ist daher eine empfehlenswerte Alternative. Notwendig dafür ist natürlich, dass die Dateien von einem Web-Server ausgeliefert werden.

Möglicherweise setzen Sie bereits eine Storage-Lösung eine, die die Daten (auch) über einen webbasierten Weg ("Cloud", WebDAV) bereitstellen kann. Ist dies nicht der Fall können Dateien mit Hilfe eines Web-Servers (z.B. Microsoft IIS) zugänglich gemacht werden.

Zugriffskontrolle

Sollen die verlinkten Dateien nur einem eingeschränkten Nutzerkreis zugänglich sein, müssen Sie sicherstellen, dass auch über den Web-Server eine Authentifizierung und Autorisierung stattfindet!

Soll der Web-Server Daten eines anderen Servers (UNC-Freigabe) unter Berücksichtigung der Berechtigungen des zugreifenden Nutzers ausliefern, wird der sogn. 'double hop' zum Thema und muss mit bedacht/konfiguriert werden (Stichworte: 'double hop', Kerberos, Delegation)

Ist eine vergleichsweise simple Zugangskontrolle ausreichend, bspw. "alle Nutzer, die in einer cardo- oder Domänen-Gruppe 'Projekt XYZ' Mitglied sind haben Zugriff auf Dokumente eines bestimmten Ordners", dann ist auch der Einsatz eines entsprechenden ASP.Net-Scriptes möglich, über dass die Anforderung geleitet wird. Sprechen Sie uns bei Interesse bitte an. Wir stellen Ihnen dann ein Beispiel-Script zur Verfügung, welches Sie nach Ihren Gegebenheiten anpassen können.


Zuletzt geändert: 22.07.2020 08:48:17 (erstmals erstellt 30.06.2020)