Geometrie erfassen

Das hier beschriebene Geometriefeld ermöglicht eine Geometrie zu digitalisieren. Es ist an verschiedenen Stellen im cardo4 implementiert:

  • Freihandgeometrie
  • Geodateneditor AnySource
  • Sketch
  • verschiedene Anwendungen, in welchen eine Geometrie digitalisiert werden soll

 

Es ermöglicht das:

  • Erfassen von Linien, Punkten, Flächen
  • Erfassen von Multigeometrien
  • Erstellen eines Puffers
  • Anzeigen vom Stützpunkten während der Digitalisierung (im Moment nur in der Freihandgeometrie)
  • Speichern als Shape
  • Toolbox als Geometriewerkzeugsammlung steht zur Verfügung.

-> Verschiedene Beispiele finden Sie hier

neue Geometrie erstellen

Je nach aktiviertem Geometrietyp (bei der Freihandgeometrie stehen alle Geometrietypen zur Verfügung) stehen für die Geometrieerfassung verschiedene Buttons zur Verfügung:

  1. Wählen Sie einen Geometrietyp aus.
  2. Die Karte wird aktiviert und in den Vordergrund gebracht.
  3. Zeichnen Sie nun die Geometrie.
  4. Doppelklicken Sie um die Geometrie abzuschließen oder klicken Sie auf den Übernehmen-Button links in der Karte.
  5. Die Geometriebearbeitung wird abgeschlossen.
  6. Dabei wird die Geometrie an das Geometriefeld übergeben.
  1. Zeichnen Sie eine Geometrie in der Karte. Geometrien werden beim erstmaligen Zeichnen mit einem Doppelklick abgeschlossen.
    freihand_02.png

Hinweis: Im Fenster Tastatureingabe ist die Eingabe einer Geometrie in Textform erforderlich!
Bsp.: Geometrie als WKT:
POLYGON((5495014.41992988 5654118.46022347,5495041.77704102 5654113.62845797,5495063.01467562 5654109.96208394,5495065.23159108 5654108.91565954,5495067.09437362 ...............................5654115.73907850,5495014.41992988 5654118.46022347))

Längen- und Flächenangaben an der Geometrie beim Zeichnen

Beim Zeichnen von Geometrien werden die Längen- und Flächeninformationen angezeigt.

Diese Informationen sind nach Abschluss der Geometrie "weg", können aber über den Button Beschriftung im Kontextmenü wieder hinzugeschalten werden. Beachten Sie, beim Zeichnen eines Polyones, wird der Umfang bis zum letzten noch nicht abgeschlossenen Stützpunkt angezeigt.

Letzten Stützpunkt entfernen

Erstellen Sie eine neue Geometrie, so finden Sie den Button zum Löschen des letzten Stützpunktes im Kontexmenü:

Wird die Geometrie erneut bearbeitet, so kann ein Stützpunkt mit Klicken der STRG-Taste und dem Klicken auf den Punkt entfernt werden.

Funktionen im Stiftmenü

Die Bearbeitung der Geometrien wird über den Stift gestartet. Je nach erfasstem Geometrietyp stehen unterschiedliche Funktionen bereit.

Aktionen am Stiftmenü:

Klicken Sie dazu auf den Stift am rechten Rand der Geometrie

  • Fläche hinzufügen: fügt eine neue Fläche zur bestehenden Fläche hinzu. Es entsteht ein Multipolygon mit bspw. zwei Flächen:
  • Innenring einfügen: Fügt in die Geometrie einen Innenring ein:
  • Punkt hinzufügen: fügt eine Punktgeometrie hinzu
  • Linie hinzufügen: fügt eine Liniengeometrie hinzu
  • Stützpunkte bearbeiten: ermöglicht das Bearbeiten der Stützpunkte. Klicken Sie einen Stützpunkt an und verschieben Sie diesen:
  • Geometrie löschen: löscht die Geometrie
  • Auf Geometrie zoomen: Zoomt auf die Geometrie
  • Puffer bilden: Eingabe eines Pufferabstandes in m möglich
  • Informationen zur Geometrie: zeigt Informationen zur Geometrie
Zeichnen eines Kreises

Kreis zeichnen

  1. Wählen Sie unter Erstellen den Eintrag Punkt.
  2. Klicken Sie in die Karte und erstellen Sie einen Punkt an der der Mittelpunkt des Kreises liegt..
  3. Kreis mit definierter Größe zeichnen:
  4. Klicken Sie nun auf den Stiftbutton und wählen Sie den Eintrag Puffer bilden.
  5. Geben Sie nun die Pufferdistanz (Radius) in Metern ein.
  6. Hintergrund: Sie erhalten eine kreisrunde Fläche. Diese ist in dem Sinne kein Kreis mehr, da tatsächlich Stützpunkte auf der Kreislinie erzeugt werden und die Geometrie nicht durch Mittelpunkt + Radius definiert ist. Die Stützpunkte liegen aber so eng, dass es wie ein Kreis aussieht.
  7. Übernehmen Sie die Eingaben.
  8. Der Kreis wird in die Karte gezeichnet.
Stützpunkte der Geometrie bearbeiten
  1. Mit Klick auf dem Stift-Button stehen weitere Funktionen (Stützpunkte bearbeiten, Multigeometrie erfassen, ... ) zur Verfügung.
  2. zum Bearbeiten der Stützpunkte wird die bestehende Geometrie an diesen gefasst und an eine neue Stelle verschoben.
  3. Nach dem Anpassen der Geometrie ist diese zu Übernehmen.
  4. Neue Stützpunkte werden gesetzt, in dem die Linie zwischen zwei Stützpunkten verschoben wird.
  5. Stützpunkte werden entfernt, in dem der Bearbeiter mit gehaltener Steuerungstaste (STRG) auf einen Stützpunkt klickt.
  6. Hinweis: Ist die in Bearbeitung befindliche Tabelle mit einer Ebene verbunden und wird diese in der Karte auch angezeigt, so ist zum Aktualisieren der Geometrien in der Karte das Kartenbild neu zu zeichnen (Karte einmal kurz verschieben).
Stützpunkte anzeigen

Hinweis: diese Funktion ist im Moment für die Geometriebearbeitung mit dem AnySource Editor nicht möglich!

  1. Starten Sie die Bearbeitung einer Geometrie über den Eintrag Stützpunkte bearbeiten (Stift Schaltfläche)
  2. Um die Stützpunkte anzuzeigen klicken Sie erneut auf den Stift-Button und wählen Sie aus dem Menü den Eintrag Stützpunkte anzeigen
  3. Die Stützpunkte sind nun an der Geometrie sichtbar und können bearbeitet werden.

Ebenso ist es möglich, während die Geometrie in Bearbeitung ist, mit der rechten Maustaste in die Karte zu klicken und die Stützpunkte im Kontextmenü zu aktivieren:

 

Stützpunkte löschen

Stützpunkte löschen:

Zum Löschen von Stützpunkte muss die Geometrie im Bearbeitungsmodus sein (Stützpunkte bearbeiten). Klicken Sie dann mit zeitgleichem Drücken der STRG-Taste auf den Stützpunkt der Geometrie.

Multigeometrien erzeugen

Eine Multigeometrie ist genau eine Geometrie, bspw. bei Multipoylgonen eine Flächengeometrien mit verschieden vielen Teilflächen. Bspw.:

Eine Flächengeometrie mit 3 Teilflächen, wobei eine einen Innenring besitzt.

Vorgehensweise

  1. Multigeometrien erstellen Sie, wenn Sie nach dem Erstellen einer Freihandgeometrie auf den b_stift_orange.png-Button klicken und aus dem Kontextmenü den Eintrag Fläche (Punkt/Linie) hinzufügen wählen.
  2. Bei Multigeometrien werden die Teilflächen zusammengefasst dargestellt. Eine Mulitgeometrie ist immer eine Geometrie mit mehreren Flächen, Inenringe können den Teilflächen hinzugefügt werden.

Weitere Hinweise: (beachten Sie, das hier beschriebene Verhalten gilt ab cardo Version 4.1.1)

Verhalten, wenn 2 Fläche eines Multipolgyones auf das Erste gezeichnet wird:

Dies führt zu einem Polygon:

Verhalten wenn der Innenring nur Teilweise auf dem Polygon liegt:

Führt zum Ausschneiden der Fläche.

Wird der Innenring über das gesamte Polygon gezeichnet, erhalten Sie eine Fehlermeldung, es wird eine Fehlermeldung ausgeben.

Flächen bei Multigeometrien unterscheiden

Wenn Sie mit der Maus über den Auge oder Stiftbutton der einzelnen Flächen einer Multigeometrie fahren, so wird das entsprechende Teilstück in der Karte optisch hervorgehoben:

Geometrie puffern
  1. Zeichnen Sie eine Freihandgeometrie.
  2. Schließen Sie das Zeichnen ab.
  3. Wählen Sie unter dem Stift-Button den Eintrag Puffer bilden.
  4. Geben Sie die Größe des Puffers an.
  5. Die Geometrie wird entsprechend Ihren Angaben gepuffert.

Art des Puffers:

Original                                                                  abgerundete Kanten

geomPuffern_01.png                                  geomPuffern_02.png

eckige Kanten,                                                          eckige Kanten,

die Linienenden nicht verlängert                               die Linienenden verlängert

geomPuffern_03.png                                         geomPuffern_04.png

Nutzung der Toolbox

Mithilfe der Toolbox können Geometrieoperationen durchgeführt werden. Weiterhin ist es möglich Selektionsgeometrien zu übernehmen oder Geometrien der Suchprovider zu nutzen.

Eine ausführliche Beschreibung der Vorgehensweise und des Aufbaus der Toolbox ist hier zu finden.

Informationen zur Geometrie

Die Informationen zur Geometrie können am Geometriefeld abgerufen werden:

Verschiedene Informationen (Stützpunkte, Teilgeometrien, Koordinaten, etc.) zur Geometrie werden aufgelistet.

Hinweis zur Administration: die Referenzsysteme, die unter die Projektion der Informationen hinterlegt sind, werden administrativ in den cardo Einstellungen hinterlegt. Dort bestimmen Sie auch den Titel.

Tastatureingabe

Dialogfeld zum Notieren von Geometrien im Textformat.

Folgende Formate werden unterstützt:

  • GeoJson (siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/GeoJSON (Stand 14.12.2018)

    { "type": "Point", "coordinates": [30, 10] }

  • WKT (well known text, siehe http://www.giswiki.org/wiki/Well_Known_Text (Stand 14.12.2018)

    POINT (30 10)

  • EWKT (Extended Well-Known text)
    SRID=25833;POINT(493396.38975550 5652622.05821449)
  • GML (Geography Markup Language)
    "GML Auszeichnungssprache zum Austausch raumbezogener Objekte (Features). GML ist eine Anwendung von XML und durch Schemabeschreibungen (XML-Schemadateien *.xsd) festgelegt. GML erlaubt die Übermittlung von Objekten mit Attributen, Relationen und Geometrien im Bereich der Geodaten..." (siehe https://www.wikizero.com/de/Geography_Markup_Language, Stand 4.1.2019)

Falls in der Geometrie keine Projektion (SRID) enthalten ist, muss im Feld Projektion der Geometrie diese unbedingt hinterlegt werden.

Beispiel Rechteck:

Ein Rechteck braucht für die Abbildung immer fünf Punkte, bspw.

SRID=25833;POLYGON((321100 5620200, 321100 5620600, 321800 5620600,  321800 5620200, 321100 5620200))

wobei die Werte definiert sind:

Links unten, rechts unten, rechts oben, links oben, die letzte, fünfte Koordinate schließt das Polygon (ist immer gleich der ersten Koordinate).

Hier nochmal mit "einfachen" Koordinaten:

POLYGON((10 10, 10 20, 20 20, 20 10, 10 10))

Innerhalb der Koordinaten ist der erste Wert der Ostwert und der zweite Wert der Nordwert.

Hinweis: Beachten Sie beim Polygon, dass dieses doppelte Klammern benötigt (Beachten Sie entsprechende Fehlermeldung "Aus "POLYGON(321100 56202" ... konnte keine Geometrie erzeugt werden, scheinbar handelt es sich nicht um OGC (E)WKT. Koordindatenliste fehlerhaft, es wurde ( erwartet")

POLYGON((10 10, 10 20, 20 20, 20 10, 10 10))

Hinweis: Beachten Sie, dass als Dezimaltrennzeichen . statt , stehen muss.

Beispiel Multipoint

Einen Multipoint fügen Sie als Koordinatenliste hinzu. Die einzelnen Koordinaten sind mit Komma getrennt.

SRID=25833;MULTIPOINT(463982.55486288 5709634.89038601,464307.41223309 5710112.62181279,464498.50480380 5709615.78112894,463485.71417902 5709902.41998500,463906.11783459 5709176.26821630)

oder ohne Angabe der SRID (Auswahl aus der Nachschlageliste ist trotzdem notwendig).

MULTIPOINT(463982.55486288 5709634.89038601,464307.41223309 5710112.62181279,464498.50480380 5709615.78112894,463485.71417902 5709902.41998500,463906.11783459 5709176.26821630)

Beispiel Linie

SRID=25833;LINESTRING(406573.05069443 5657808.80664702,406538.41516599 5657550.83167656,406816.69372209 5657645.18363335,406749.81132234 5657856.57978970)

oder auch

406573.05069443 5657808.80664702
406538.41516599 5657550.83167656
406816.69372209 5657645.18363335
406749.81132234 5657856.57978970

Änderungen ab Version 4.1.5

Mit dieser Version kann man zusätzlich den Geometrietyp angeben:

Damit ist es nun möglich Koordinatenlisten auch als Multipolygon (bspw. aus XLS) einzufügen, ohne Anpassungen am Format vorzunehmen.

Wenn eine Datenzeile mit mindestens zwei Minus-Zeichen ("--") oder einem Hash (#) beginnt, dann werden die folgenden Koordinaten als neuer Teil interpretiert (z.B. für Multiline oder Ringe eines Polygons).

Beispiel Polygon mit zwei Innenringen:

494883.22077312 5652422.98621763
494990.71034415 5652399.09964629
494960.85212997 5652296.38738953
494860.52853035 5652316.69097517
494883.22077312 5652422.98621763
-- 494914.27331586 5652348.34068219
494911.28749445 5652325.05127514
494936.36839435 5652318.48246802
494939.35421577 5652340.57754651
494914.27331586 5652348.34068219
-- 494896.35838736 5652405.07128912
494889.78958024 5652371.63008925
494912.48182301 5652368.04710355
494918.45346585 5652397.30815344
494896.35838736 5652405.07128912