ALKISpro

Liegenschaftskataster und Flurstücksauskunft

Information

Die Applikation ALKISpro ist eine webbasierte Anwendung im cardo zur Recherche und zum Export von ALKIS- (Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem-) Daten, welche von den Vermessungs- bzw. Landesämtern ausgegeben werden.

ALKIS vereint Liegenschaftskarte und Liegenschaftsbuch. Neben der Anwendung innerhalb von cardo ist der integrierte Kartenteil auch einzeln nutzbar.

Die Hilfe ist folgendermaßen gegliedert:

  • Administration: hier finden Adminstratoren der Anwendung die Vorgehensweise zur Installation, so wie weitere Einrichtungsparameter und den NAS:Konverter beschrieben
  • Rechereche: beinhaltet die Möglichkeiten der Suche nach Informationen
  • Berichte: gibt einen Überblick der zu erstellenden PDFs
  • Export: beschreibt die Exportmöglichkeiten
  • Benutzeroberfläche: erläutert weitere Funktionen in der Benutzeroberfläche
Changelog

Das ausführliche Changelog mit den detaillierten Änderungen und Erweiterungen in jeder Version der Anwendung ALKISpro finden Sie hier.

Update Januar 2018
  • Für die Bundesländer, wo dieses auslesbar ist (derzeit Sachsen und Thüringen), wird in den Kopfdaten auf der Detailseite zum Flurstück die Info ausgegeben, ob es sich um einen Grundbuch- oder Katasterstand handelt.
  • Neu: Es werden jetzt Informationen zur Klassifzierung des Flurstücks ausgegeben, d.h. ob für das Flurstück eine Klassifzierung nach Wasserrecht, nach Straßenrecht oder nach Bau-, Raum- oder Bodenneuordnungsrecht vorliegt. Diese Informationen werden ähnlich wie die Nutzungsarten durch Geometrieverschneidung an die Flurstücke geknüpft.
    Die Klassifizierung kann auch recherchiert werden. Weiterhin kann sie als zusätzliche Spalte direkt in der Flurstücksliste angezeigt werden (neuer administrativer Parameter).
    Damit diese Daten zur Verfügung stehen, muss den entsprechenden Nutzern durch den Administrator in den Sicherheitsthemen der Anwendung -> Benutzerzugriff, der Zugriff auf "Klassifzierungen" erlaubt werden.
  • Für Bundesländer, in denen echte Flure vorhanden sind, gibt es jetzt auch die Möglichkeit eine Ebene zum Sprung zur Flur auf der Karte zu hinterlegen, analog Gemeinde und Gemarkung (neuer administrativer Parameter).

Die ALKISpro Version 0.10.0 wird mit der cardo-Version 3.8.9 bereitgestellt.

Bitte beachten Sie, dass mit der Verwendung der Anwendung ab Version 0.9.9 zwingend eine Aktualisierung des ALKIS-Datenschemas erfolgen muss!

Konkret bedeutet das, dass ein aktueller NAS-Konverter herunterzuladen (mind. Version 3.1.1.1) ist. Mit diesem ist ein connect auf das ALKIS-Schema durchzuführen. Die dabei gestellte Frage zum Update des Datenbank-Schemas ist mit "J" zu bestätigen. Abschließend ist ein "RefreshALKISMatViews" durchzuführen.
Achtung: in der Zeit zwischen dem Update des Schemas und dem Abschluss des RefreshALKISMatViews, was abhängig vom Umfang Ihrer Daten auch längere Zeit dauern kann (diese Funktion ist Teil eines jeden ALKIS-Imports - die Zeitdauer ist also damit vergleichbar), ist die Verwendung der ALKISpro - Anwendung gar nicht und die Verwendung der ALKIS-Ebenen nur eingeschränkt möglich!
Werden mehrere Schemata verwendet, müssen alle entsprechend aktualisiert werden.
Weiterhin wird im Anschluss das Neuladen der ALKIS-Ebenen (v.a. der Flurstücke) im cardo-Managementcenter empfohlen.

Update Juni 2017
  • neuer Reiter Details ermöglicht Zugriff auf Flurstücksinformationen (Details, Stammdaten, Notizen, SAP Infos) auch ohne Begründung für Eigentümerzugriff, diese Informationen sind zusätzlich aktivierbar, Eigentümerinformationen und Buchungen sind vorerst ausgegraut
  • der Reiter Übersicht (vorher Details) ist initial ausgeblendet, kann aber administrativ eingeschalten werden
  • Einrichtung bis zu drei Alternativdatenbanken
Update Januar 2017

Eine neue Version des NAS Konverters (3.1.0.15.) steht zur Verfügung. Neues Feature ist hier die Möglichkeit Erweiterungen für die Genauigkeit der Flurstücksgrenzen und zu ALKISBodenschätzung zu registrieren. Die Vorgehensweise und weitere Erläuterungen finden Sie hier.

Hinweise zum Update 3.8.2

Das Modul ALKISpro wurde in den letzten Wochen überarbeitet und verbessert. Mit dem Update auf die cardo Version 3.8.2 ist deshalb ein Neuimport der ALKIS NAS Daten nötig. Nutzen Sie dazu unbedingt den neuen NAS:Konverter

Vorgehensweise:

  1. Aktualisieren Sie den NAS:Konverter. Laden Sie sich dazu die neue nassetup.exe herunter.
  2. Importieren Sie die ALKIS NAS Daten in ein neues Schema. Die Vorgehensweise finden Sie hier beschrieben.
  3. Führen Sie das cardo Update durch.
  4. Löschen Sie das alte Schema und benennen Sie das neue Schema in das alte um. (Achtung: Es ist sinnvoll die Flurstücksnotizen / Log-Daten in einem getrennten Schema zu speichern, da die Informationen sonst bei jedem Daten-Update, bei dem Sie das Schema löschen, verloren gehen!)
  5. Aktualisieren Sie ggf. Ihre Ebenendefinitionen mit dem NAS-Konverter (ImportAlkisLayers). Dazu müssen Sie sich mit dem umbenannten Schema verbinden! Haben Sie selber Änderungen an den Ebenendefinitionen vorgenommen, so können Sie die beschriebenen Änderungen in der Ebenendefinitionen auch manuell durchführen.
  6. Öffnen Sie die Anwendungseinstellungen von ALKISpro im Managementcenter.
  7. Passen Sie die Parameter an (siehe Änderung der Parametereinstellungen).
  8. Aktualisieren Sie danach die Datenbank (also die Funktion "Datenbank aktualisieren" an gleicher Stelle aufrufen).
  9. Lesen Sie die Konfiguration erneut ein (also die Funktion "Konfuguration erneut einlesen" an gleicher Stelle aufrufen).
  10. Vergeben Sie ggf. Berechtigungen (Gebietsfilter - unter Sicherheitsthemen der Anwendung auch in der Anwendungsverwaltung).
  11. Die Anwendung kann nun gestartet werden.

Änderungen an den Parametereinstellungen

  • der Schemaname für das Flurstücksnotizen / Log-Schema ist nun ein einzelner Parameter und muss eingetragen werden. Die Angabe des Schemas in der Verbindungszeichenfolge ist zu entfernen.
  • es kann ein Gebietsfilter (Landkreis, Gemeinde, Gemarkung) für einzelne Benutzer eingestellt werden. Um dieses Feature zu verwenden, ist die entsprechende Eigenschaft auf "ja" zu stellen

Hinweis: Ist dieser Filter aktiviert, erscheint nach dem Neueinlesen der Konfiguration unter "Sicherheitsthemen der Anwendung" -> "Gebietsfilter" ein Baum mit der Gebietsstruktur der eingelesenen ALKIS - Daten. In diesem Baum MÜSSEN den Benutzern dann die Gebiete freigegeben werden, auf die sie Zugriff haben sollen.

  • bei der Protokollierung gibt es jetzt zwei getrennte Verfahren, die einzeln aktiviert werden können.

# Die "Suchprotokollierung" entspricht dem bisherigen Protokoll, bei dem geloggt wird, welcher Nutzer wann welche Recherche durchgeführt hat.

# Beim Log der Eigentümerzugriffe wird gespeichert, sobald ein Benutzer auf Eigentümerdaten zugreift (Detailseite öffnen, Bestandsblatt öffnen, Recherche nach Eigentümerdaten, usw.) Es wird der Benutzer, der Zeitpunkt, die Art des Zugriffs und die betroffenen Flurstücke geloggt. Für die Eigentümerzugriffe wird in Kürze eine Funktion bereitgestellt, mit der über die Oberfläche für authorisierte Benutzer das Ausspielen und Löschen der Log-Daten möglich ist.
# Zusätzlich ist der "Hinweistext zum Logging" einzutragen, wenn mindestens ein Log-Verfahren aktiviert wird. Dieser wird dem Nutzer dann in der ALKISpro - Anwendungsoberfläche angezeigt. Im Hinweistext können HTML - Elemente verwendet werden.

Änderungen an den Ebenendefinitionen

  • Die Darstellung der gedrehten Texte (Hausnummern und sonstige Texte) erfolgt standardmäßig nicht mehr über eine Linie, sondern über einen Punkt mit Winkel. Das ist bspw. für die Selektion oder den Sprung zur Hausnummer hilfreich.
  • Bei den Grenzpunkten wurde die Klassifkation erweitert (code_9600 (Abmarkung zeitweilig ausgesetzt) und code_9998 (Abmarkung nach Quellenlage nicht zu spezifizieren)) und angepasst
  • Außerdem wurden einige Spalten ergänzt, bspw. zur Art der Erhebung am Gebäude

 

Update Oktober 2016

Neue Version des NAS-Konverters für Bodenschätzungsdaten und ALKIS Daten mit Historie steht zur Verfügung.

Update 18.03.2016

Die Verwendung einer Historie für ALKIS Daten ist nun möglich.

Bitte beachten Sie, dass mit der Verwendung des neuen Konverters die Daten zwingend komplett neu eingespielt werden müssen.

Update 29.7.2015
  • Performance bei Listenrecherche verbessert (dazu den aktuellen Konverter mit der Datenbank verbinden und ein SQL-Update einspielen)
  • durchgehende Formatierung der Flächengröße in den Ausdrucken
  • Anzeige der Eigentümeranteile im Bestandsblatt und Bestandsnachweis
  • Möglichkeit zur Anzeige der Eigentümerdaten direkt in der Flurstücksliste (neuer Parameter der Anwendung)
  • Erweiterung der Flurstücksnotizen auf private und öffentliche Notizen. Damit sind mehrere Notizen pro Flurstück möglich. Die derzeit vorhandenen Notizen werden dabei öffentlich, sind aber durch jeden löschbar. Dadurch können diese abgelöst werden. Neue Notizen sind nur noch durch den Ersteller bearbeitbar und löschbar. Sie können von ihm zur Ansicht freigegeben werden.
Update 24.6.2015
  • Exportdaten des Eigentümers um laufende Nummer der Buchungsstelle in der Buchung ergänzt
Update 17.5.2015
  • automatisches Löschen von Log-Einträgen integriert
  • SAP-Anknüpfung mit Datenfilter, Suchoptionen, Detailanzeige und Abgleich-Funktion integriert
Update 7.5.2015
Update 19.4.2015

neues Feature:

  • Gebietsfilter integriert

Aktualisierungen:

  • Performance-Verbesserungen beim Anwendungsstart und bei der Erstellung von Auswahllisten