Changelog

Juli 2018

Release Version 7.0.13.18 / 19.07.2018

Sonstiges

  • Neu: U.U. trat der Fehler WINHTTP_CALLBACK_STATUS_FLAG_CERT_REV_FAILED failed to check revocation status. auf. Diese liegt an den Proxy-Einstellungen des Systems.

    Wir haben die Validierung der Zertfikatsperrlisten jetzt standardmäßig deaktiviert.

Release Version 7.0.13.17 / 18.07.2018

Dxf Dateien

  • Fix: unter seltenen Umständen konnte es zu sehr hohere CPU Last/Speicherverbrau kommen, wenn Dxf Dateien mit Bögen gezeichnet wurden.

Release Version 7.0.13.15 / 15.07.2018

  • Neu: Alle Komponeten sind jetzt mit Vs 2017 kompiliert.

    Ggf. müssen Sie die VCRedist 2017 installieren. Der aktuelle IDU Updater erledigt dies mit.

WFS

  • Fix: Kleinere Fixes: bei WFS 1.1.0 FeatureId wurde nicht abgerufen und u.U. wurde GML2 angefordert, die Texte von Exception-Reports mit CData Elementen wurden nicht ausgegeben.

NetCDF

  • Fix: Ein recht kritischer Fehler ... die HDF5 Komponente war nicht ThreadSafe kompiliert. Dadurch konnte es bei gleichzeitgen Zugriffen zum Prozessabsturz kommen. In dem Zuge wurden die aktuellen Libs NetCDF 4.6.1 und HDF5 1.20.2 verwendet.

Sonstiges

  • Neu: der .Net Shapewriter ignoriert die Spalte "ShapeRowId" bei der Ausgabe (wenn diese numerisch ist). Es gab u.U. sonst doppelte Spaltennamen.

Release Version 7.0.13.10 / 10.07.2018

Raster Daten

  • Neu: einige Hinweise zur Tiff-Optimierung mit der GDAL wurden dokumentiert

  • Neu: Support für TIFF mit JPEG Komprimierung

  • Fix: Es kam zu Darstellungsfehlern, wenn RGB mit Alpha-Kanal verwendet wurde.

Release Version 7.0.13.9 / 05.07.2018

Sonstiges

  • Fix: Bei Anfragen an SQLite Datenbanken (z.B. Geopackage, oder das interne Format) wurden nicht alle angegeben Spalten korrekt maskiert, es kam zu einem SQL Fehler, wenn bspw. eine Spalte "to" enthalten war.

  • Neu: Es lassen sich jetzt gedrehte Kartenbilder abrufen. Zur Beschreibung

  • Neu: IduIT.GeoLib.Net.Geometry hat eine Neue Klasse IduIT.GeoLib.Net.Rendering.RendererUtils für Berechnungen von TileSets für rotierte und einfache Abrufe.

Raster Daten

  • Neu: Raster TIFF Dateien unterstützen jetzt separat gespeicherte Farbkanäle (PLANARCONFIG_SEPARATE).

Juni 2018


Release Version 7.0.12.9 / 15.06.2018

Raster Daten und GRID Daten

  • Neu: Sowohl Raster als auch GRID TIFF Dateien unterstützen jetzt sowohl externe (*.ovr Dateien) als auch eingebettete Vorschaubilder, was das Zeichnen großer Dateien stark beschleunigt, falls vorhanden.

Release Version 7.0.12.7 / 11.06.2018

Sonstiges

  • Neu: Einige interne Libs aktualisiert (SQLite 3.24.0)

Release Version 7.0.12.3 / 01.06.2018

Raster Daten

  • Neu: TIFF Dateien mit 1 Band Real/Int32 werden jetzt als GridLayer geladen. Es muss dazu ein Grid CSS übergeben werden. Auf diesen Ebenentyp können auch Abfragen ausgeführt werden.

Sonstiges

  • Neu: IduIT.GeoLib.Net.Geometry hat eine neue Methode IduIT.GeoLib.Net.GeoFileInfo.ImageFile.GetImageFileInfo(fullPath)

  • Neu: /stat gibt jetzt die Anzahl der Requests pro Endpunkt mit aus.

Mai 2018


Release Version 7.0.11.3 / 24.05.2018

Sonstiges

  • Neu: Unter dem Betriebsystem Windows 2008R2 trat neuerdings der Fehler "Unerwarteter COM Fehler. Info: "CoCreateInstance(CLSID_WICImagingFactors)" bei Zeichenoperationen auf. Es wird jetzt zuerst versucht die WIC Factory in Version 2 zu erstellen, schlägt dies fehl wird Version 1 versucht. Damit sollten die Probleme auf diesen Betriebsystemen nicht mehr auftreten.

Release Version 7.0.11.2 / 17.05.2018

Verortete Dateien

  • Neu: Der neue Ebenentyp GeoLocatedFiles ermittelt aus Dateien Verortungsinformationen und stellt damit eine einfache Möglichkeit zur Georecherche bereit.

Vektor CSS


Release Version 7.0.10.20 / 14.05.2018

ORACLE (Spatial/Locator)

  • Fix: Beim Zusammenstellen von Abfragen konnte u.U. "ORA-00907: missing right parenthis" auftreten (Hintergrund war das " AS " bei der Erstellung des Tabellenalias, bei Oracle nicht angegeben werden darf, das Problem trat nur bei GeoSQL mit der Option directSql auf).

Microsoft SQL Server

  • Fix: Kritischer Fehler (seit Version 7.0.10.19), Geometrien waren immer NULL.

Release Version 7.0.10.19 / 08.05.2018

Dxf Dateien

  • Neu: Die Projektion für eine DXF Datei kann durch das Anlegen einer gleichnamigen ".epsg"-Datei definiert werden. In dieser wird in der 1. Zeile der Epsg-Code für die jeweilige Datei erwartet. Diese Angabe wird gegenüber denen aus der Ebenendefinition immer bevorzugt.

  • Neu: Sehr dünne Linien sind jetzt besser sichtbar. Ist die Linienbreite so gering, dass die Bildschirmdarstellung < 1 Pixel wird, dann wird die Pixelbreite mit 0.125 potenziert.

GeoSQL

  • Neu: Die Routinen zur Ermittelung der SQLite Spaltentypen wurden um BitOr => Int64 ergänzt.

Release Version 7.0.10.17 / 05.05.2018

GML Datei

  • Neu: Die GML Ids eines GML werden jetzt immer um die File-Id erweitert, damit wird bei der Verwendung eines GML Collection Layers sichergestellt, dass evtl. nicht eindeutige Ids nicht zu Mehrfachselektionen führt.

  • Neu: Nochmalige Anpassung der Darstellungsreihenfolgen: Linien liegen jetzt immer über Flächen und Punkte über Linien; innerhalb eines Geometrietyps wird die Sortierreihenfolge aus der GML Datei verwendet.

  • Neu: Das CSS für XPlanung wurde aktualisert. Vor allem wurden einige Strichstärken / Textgrößen angepasst.

Sonstiges

  • Neu: Beim Zeichnen von LinePatterns wird der Alpha Modus so verwendet, dass auch bei einer Darstellung über Iwan6 das Antialiasing wirkt.

  • Neu: GeometryCollections werden jetzt in GML MultiGeometry überführt.

April 2018


Release Version 7.0.10.15 / 26.04.2018

GML Datei

  • Neu: Beim Zeichen eines XPlanung Dokumentes wird die Reihenfolge der Elemente aus den Angaben des BP_Bereichs ausgewertet.

  • Fix: Fehler beim Vorfilter der Elemente einer GML Collection beim Zeichnen behoben.

Sonstiges

  • Neu: IduIT.GeoLib.Net.Geometry um AsGml() ergänzt

  • Neu: Die NetCDF Zugriffskomponenten werden jetzt neben "missingValues" auch _FillValues für die Null-Wertebestimmung aus, zudem werden alle missingValues verwendet (bisher nur der erste).


Release Version 7.0.10.13 / 24.04.2018

GML Datei

  • Neu: Das Css für Darstellung von GML Dateien gemäß des XPlanung - Standards wurde überarbeitete. Sprechen Sie uns gff. für die Bereitstellung der aktualisierten Version an.

Sonstiges

  • Neu: Für das Css steht jetzt eine .Net Schnittstelle in IduIT.GeoLib.Net.Style.CssHandler zur Verfügung. Damit kann Css in ein Json Format serialisert werden, welches dann auch in typisierter Form weiterverabeitet werden kann.

  • Fix: Beim Filtern mit In-Klausel trat der Fehler auf "In erwartet ab dem 2. Argument nur noch Literale ...", wenn Zahlnwerte > Int32 in der Werteliste enthalten waren.


Release Version 7.0.10.10 / 19.04.2018

Vektor CSS

  • Fix: CSS mit manuell erstellter Legende wird jetzt wieder korrekt geparst

  • Fix: Alpha-Blending noch mal überarbeitet


Release Version 7.0.10.9 / 14.04.2018

Vektor CSS

  • Neu: Das Alpha-Blending wurde dahingehend angepasst, dass es wieder zu iwan6 kompatibel ist. Beim Abruf der Kartenbilder in cardo3 war der Antialias-Effekt sonst nicht sichtbar.

NetCDF

  • Fix: Fehler beim Auslesen von Variablenwerten vom Typ nc_BYTE behoben.

Grid CSS

  • Neu: Wird für eine Grid Ebene CSS angegeben, so wird jetzt eine Kartenlegende erstellt

Vektor CSS

  • Neu: Legenden werden jetzt automatisch aus dem Vektor-Css generiert, wenn die entsprechenden Vorbedingungen erfüllt sind.

    In diesem Zusammenhang wurden zwei neue Eigenschaften ("map-legend-label" und "map-legend-scale-factor") für line, point und polygon eingeführt, mit der explizit ein Label für die Kartenlegende als auch die relative Größe des Symbols in der Kartenlegende angegeben werden kann.

  • Neu: Der Abstand von einem Texteinfügepunkt zum Nächsten bei sich wiederholender Linienbeschriftung ist jetzt die Summe aus "text-repeat-distance" und der Länge des Textes.

    Bei Text entlang einer Line kann es dennoch zu Überlappungen kommen, abhängig von der Krümmung der Kurve.

Sonstiges

  • Neu: Für MicrosoftSQL Server haben wir jetzt auch einen entsprechenden DataWriter implementiert (bisher gab es Writer für Shape, Oracle, Posgres und GeoPackage).

      using (var mssql = new IduIT.GeoLib.Net.Writer.MSSqlWriter("Driver={SQL Server Native Client 11.0};Server=host\inst;Database=test;Uid=a;pwd=p", null, null))
      {
       var result = mssql.CreateOrAppendToTable("imp_test", wrappedReader, null, true, IduIT.GeoLib.DataWriter.OnExistBehaviorType.TruncateExisting);
      }
    
  • Neu: Einige interne Lib's aktualisiert (SQLite 3.21.1)

März 2018

NetCDF

  • Fix: Variablen wurde nicht als Datetime erkannt, wenn die Zeiteinheit beim UTC Offset nur als hh angegeben war.

Release Version 7.0.9.30 / 26.03.2018

Text-Dateien (csv)

  • Fix: Fehler bei der automatischen Erkennung der Geometriespalten (z.B. wurde X/Y nicht erkannt).

Vektor CSS

  • Neu: Beschriftung entlang einer Linie ("text-orientation: alongline;") kann jetzt am Einfügepunkt horizontal ausgerichtet werden (links, rechts, zentriert) und unterstützt jetzt "text-letter-spacing" siehe geändertes Linien Beispiel 18

Sonstiges

  • Die ESRI WKT Definition für die EPSG 5650 wurde hinterlegt (wird bei Export zu Shape zu in der .prj ausgegeben).

  • Neu: Einige interne Lib's aktualisiert (Boost 1.66, LibPQ 10.3)


Release Version 7.0.9.23 / 15.03.2018

Dxf Dateien

  • Fix: Strichstärken, Text-, Punkt- und Mustergrößen stimmen jetzt im Ausdruck mit denen in der Karte überein

Vektor CSS

  • Neu: Die neuen Texteigenschaften (Halo, Ausrichtung) funktionieren jetzt auch bei TextPatterns und sind auch für den Direct2d Renderer implementiert.
  • Fix: Ein Fehler wurde behoben, der dazu führte das semi-transparentes Weiß nicht korrekt dargestellt wurde

Raster Daten

  • Neu: TIFF Ebenen unterstützen jetzt Transparenzkanäle (Alpha)

Release Version 7.0.9.22 / 13.03.2018

Vektor CSS

Dxf Dateien

  • Neu: Änderungen an DXF Dateien werden erkannt und die Cache-Datei wird im Hintergrund aktualisiert. Bisher musste die Ebene neu geladen werden.

  • Neu: Der Zeichentimeout wurde von 30sek auf 1min erhöht, dafür wurde die Unterbrechnungsfunktionen feingranularer ausgelegt.

Sonstiges

  • Neu: Aktivitäten (des Kartenservers) können jetzt in Gruppen zusammengefasst und benannt werden. Der Aufrufer kann dabei die Id selber vergeben und ein Abbruchsignal zu dem Vorgang zu einem späteren Zeitpunkt senden (siehe hier für die Aufrufkonvention). Dies wird konkret von Iwan6 bei Zeichenvorängen genutzt.

  • Neu: Wir haben einen eigenen .Net Dataprovider (System.Data.IDBConnection) für Oracle geschrieben, dieser erlaubt den vernünftigen Umgang mit Geometrien. Der Oracle Client wird dabei zur Laufzeit geladen. Verfügbar ist die Implementierung in der IduIT.GeoLib.Net, dort im Namespace Data.Oracle. Neben der direkten Anbindung an unserer Geometrieformat werden auch DML Statements mit returning Klausel unterstützt.


Release Version 7.0.8.12 / 01.03.2018

Sonstiges

  • Neu: Leere Texte werden nicht mehr mehr zu Null / Empty, sondern ein Text mit der Länge 0

  • Neu: IduIT.GeoLib.Net diverse Anpassungen und Erweiterungen, neue Methoden ST_Polygonize, Collect, der NetCDF Reader gibt die globalen Dimensionen mit aus (bisher nur an den Variablen), einige Unicode Fehler beim Auslesen von NC-Variablenwerte behoben.

GeoSQL

  • Neu: Für die Methode OV (Objekt-Value) wurde der Rückgabetyp Text definiert. Führen Sie ggf. ein CAST durch.

  • Neu: Neue Methoden ST_Difference und ST_SymDifference hinzugefügt.

Februar 2018


Release Version 7.0.8.10 / 24.02.2018

Vektor CSS

  • Neu: Mit der neuen Text Eigenschaft draw-text-halo-first ist es möglich auszuwählen, ob als erstes das Texthalo oder das Textinnere gezeichnet werden soll.

  • Neu: Die Methode ToString() in css Ausdrücken gibt jetzt einen leeren String zurück, wenn die Spalte keinen Wert hat (vorher kam eine Fehlermeldung).

  • Fix: Fehler beim Zeichenvorgang, wenn eine Css Eigenschaft falsch belegt war (d.h. die eigentliche Fehlermeldung wurde nicht korrekt ausgegeben).


Release Version 7.0.8.6 / 22.02.2018

Sonstiges

  • Neu: Der mit Version 7.0.7.676 eingeführte neue Renderer ("Kartenmaler") ist ab jetzt der Standard. Sollten Probleme damit auffallen, kann das alte Verhalten mit Einstellungen in der .iwan.config wieder hergestellt werden (wir denken natürlich, dass dies nicht notwendig ist).

    Beachten Sie auch, dass die Standardqualität für alle Einstellungen der Vektorelemente jetzt "antialias" ist.

  • Neu: Die Klasse IduIT.GeoLib.Net.EncryptedString implementiert jetzt die Schnittstelle System.Xml.Serialization.IXmlSerializable.

Vektor CSS

  • Neu: Texte können jetzt Halos (Umrandung) haben, (jedoch zur Zeit nur in Iwan bei der Verwendung des neuen Renderers). Texte haben 5 neue Eigenschaften:

    • "text-halo-color"
    • "text-halo-color-opacity"
    • "text-halo-width"
    • "min-text-halo-width"
    • "max-text-halo-width"

    Die Nutzung ist in diesem (Beispiel 5) dargestellt.

  • Neu: Es gibt jetzt 2 neue Schlüsselwörter ("single-choice" und "multi-choice") die das alte "choice" ersetzen, die Beschreibung enthält weitere Details.

  • Fix: "single-choice" (ehemals "choice") rendert jetzt Defaultwerte (Blöcke ohne Bedingung) korrekt

GeoSQL

  • Fix: Fehler beim Parsen von ISO DateTime, wenn der Zeitzonen Offset angegeben waren.

  • Fix: GeoSQL ... falscher Rückgabetyp (DateTime statt Text) für die Methode DateTimeToString, dies führt zu dem Fehler "Der Wert "dd.mm.YYYY hh:mm:ss" konnte nicht in DateTime (aus ISO) konvertiert werden"

PostgreSQL

  • Fix: Für die Datentypen "Date" und "Time" wird eine lokale Zeit angenommen (voherher UTC), dies führt u.U. zu falschen Ausgaben der Angaben.

Release Version 7.0.7.685 / 17.02.2018

Sonstiges

  • Fix: Beim Abruf eines Reader kam bei der Deserialisierung der Fehler "Invalid Marker detected", wenn beim Abruf eines Wertes ein Fehler auftrat und mit der Ausgabe der Datenzeile bereits begonnen wurden.

Release Version 7.0.7.680 / 05.02.2018

Iwan - Server

  • Neu: Einige Standard-Einstellungen können per .iwan.config Datei definiert werden.

Sonstiges

  • Fix: Das Limit für Parameter in SQLite Abfrage wurde von 999 auf 100.000 erhöht (in cardo4 kam u.U. der Fehler sqlite too many SQL variables beim Abrufen von Geometrien).

Januar 2018


Release Version 7.0.7.676 / 31.01.2018

Dxf Dateien

  • Fix: Unter bestimmten Umständen wurde kein ANSI31 Muster gezeichnet.

GeoSQL

  • Neu: Die Routinen zur Ermittelung der Spaltentypen wurden weiter ausgebaut. Es sollte nun die meisten Konstellationen erfasst werden (Aggregatfunktionen, Count, case when ..).

Sonstiges

  • Neu: Die Implementierung der neuen Zeichen-Engine ist vollständig. Wir werden diese ab einer der nächsten Versionen als Standard "scharf" schalten. Beachten Sie bitte die Hinweise zu den Css - Änderungen und passen Sie ggf. Ihre Stile an.

    Der neue Renderer kann temporär durch einen Aufruf an http://:8287/iwan/config?DefaultRenderere=agge aktiviert werden.


Release Version 7.0.7.674 / 26.01.2018

WFS

  • Fix: Beim Laden von XSD Schema die weitere Schema per include / schemaLocation über relative Urls referenziert haben, konnte der Ladevorgang u.U. in einer Endlosschleife münden.

GeoSQL

  • Neu: Überarbeitung und Erweiterung einiger Geometrie-Methoden:
    • deutliche Performanceverbesserungen für einige Methoden (z.b. ST_Intersects, teilweise bis Faktor 20)
    • Wiederverwendung von Geometrien zwischen einigen Aufrufen
    • Neue Methoden ST_Touches, ST_Crosses, ST_Equals und ST_Contains
  • Neu: Der Match - Operator für Geometrien (wenn nur intern ausgeführt) führt nur noch einen Bounding-Box Vergleich durch.
  • Neu: SQLite und das Problem "Typ pro Wert" ... dieses führt u.U. dazu, dass der Ergebnistyp nicht ermittelt werden kann, wenn z.B. die Datenmenge leer ist und Funktionen verwendet werden (in cardo4 ... "Keine Entsprechung für den Datenyp Objekt ...").

    Wir ermitteln nun (zumindest für die eigenen Funktionen und die aus SQLite wo das Ergebnis eindeutigt bestimmt werden kann) die Datentypen aus dem Rückgabetyp der Funktion. Damit sollten die meisten Fälle abgedeckt sein (z.B. case when ... ist noch nicht implementiert etc.)

GML Datei

  • Neu: Für XPlan Dokumente wird die primäre Geometrie jetzt auch aus den Attributen raeumlicherGeltungsbereich, geltungsbereichAenderung und geltungsbereich ermittelt (bisher nur position).

  • Neu: Es kann jetzt auch fileName als Argument beim Laden einer GML Collection angegeben werden (analog wie bei DxfColl und RasterFile)

  • Neu: Der Filter auf die SubLayer (d.h. die Einzeldatei in einer GML Collection) ist nun implementiert.

Vektor CSS

  • Neu: Die Implementierung einer neuen Zeichen-Engine, die bei Multithread Zugriffen deutlich besser skaliert, ist kurz vor der Fertigstellung.

    Dafür musste jedoch das CSS angepasst werden. Folgende Eigenschaften wurden entfernt:

    • "line-start-cap"
    • "line-end-cap"
    • "line-dash-cap".

    Als Ersatz dafür gibt es jetzt "line-cap", dass das Aussehen aller Linienenden egal ob am Anfang, Ende oder in der Mitte bestimmt. Diese Eigenschaft kann die Werte "flat", "square" oder "round" haben. Der Wert "triangle" wird nicht mehr unterstützt.

    Bitte passen Sie Ihre CSS Dateien an, d.h. alle Aufrufe line-start ... durch line-cap ersetzen.

Sonstiges

  • Fix: Beim Abruf der Ebenenbeschreibung wurde die BBox der SubLayer mit Min/Min statt Min/Max ausgegeben.

  • Neu: Der NetDataReaderWrapper führt nun doch wenige Typkonvertierungen durch. Bisher mussten die Datentypen 1:1 passen. Betrifft IduIT.GeoLib.Net.Data.NetDataReaderWrapper.CreateFromReader in Verbindung mit cardo4 Type "GeoLibMinimalDataReader".


Release Version 7.0.6.662 / 15.01.2018

Vektor CSS

  • Neu: Parsen der Css-Stile um Faktor 2 beschleunigt (nur spürbar, bei wirklichen großen Stildateien, konkret bei dem Css für XPlanung, hier konnte eine Reduktion von ~100 ms auf ~50 ms erzielt werden).

Release Version 7.0.6.660 / 14.01.2018

GML Datei

  • Neu: Eine Menge von GML Dateien kann jetzt mit dem neuen Ebenentyp GmlFileColl als ein Layer dargestellt werden. Die Einzeldateien werden als Sublayer aufgeführt. (Ein Zeichenfilter auf die Sublayer ist derzeit allerdings noch nicht implementiert.)

  • Neu: Dateien ohne (lesbare) Inhalte lösen beim Laden einen Fehler aus (nur, wenn nicht quickLoad angegeben ist).

WFS

  • Fix: Fehlermeldung "Error Code = 80004003 Source = (null) Description = (null)" beim Abrufen von Daten über Http, wenn diese mit dem Encoding "deflate" komprimiert waren (nach Aktualisierung des Rest-SDK, mal wieder ...)

  • Neu: XSD Datentypen normalizedString, token, anyURI, QName, boolean und float werden unterstützt.

Dxf Dateien

  • Fix: DXF-Renderer kann jetzt nicht ANSI Fonts laden.

Sonstiges

  • Neu: In den Ebeneninformationen wird loadingDurationMs mit ausgegeben.

Release Version 7.0.6.650 / 09.01.2018

WFS

  • Fix: Es gibt jetzt keine Fehlermeldung mehr das ein Namespace Präfix nicht definiert ist, wenn der xml-Namespace direkt am wfs:Name Element angegeben wurde (übergeordnete Elemente wurden bisher bereits korrekt betrachtet).

Dxf Dateien

  • Fix: Die Ausdehnung der DXF Elemente wird jetzt korrekt in der Cachedatenbank gespeichert (2 Werte waren vorher vertauscht, was zu fehlerhaften Anzeige führte). Die DXF-Cache Dateien sollten gelöscht werden damit die Änderungen wirksam werden.

  • Fix: U.U. konnte es zu einem Fehler kommen, wenn der Font-Name in der DXF Datei länger als 32 Zeichen war.

  • Neu: Es wird jetzt versucht das Encoding und die CodePage, in der eine DXF-Datei gespeichert wurde, zu ermitteln, um dadurch Texte (mit Umlauten) korrekt darzustellen. Die DXF-Cache Dateien sollten gelöscht werden damit die Änderungen wirksam werden.


Release Version 7.0.6.647 / 03.01.2018

  • Fix: Bei bestimmten Polygonen konnte es zu einem Programmabsturz in Verbindung mit Spatial-Operatoren kommen.

Dezember 2017


Release Version 7.0.6.645 / 29.12.2017

ESRI© Shapefile

  • Neu: Neues Attribut geomColumnName, damit kann der Name der Geometriespalte bestimmt werden (bisher immer ShapeGeometry).

Dxf Dateien

  • Fix: Einige Memory-Leaks beim Zeichnen von DXF Dateien behoben.

Release Version 7.0.6.640 / 23.12.2017

GeoSQL

  • Fix: Die Aggregatfunktion ST_Union hat u.U. falsche Ergebnisse geliefert.

Sonstiges

  • Neu: Bessere Fehlermeldung bei fehlerhaften Css-Ausdrücken. Wenn eine Zuweisung statt eines Vergleich in einer Condition angegeben wurde, kam beim Zeichnen als Fehlermeldung nur "Nicht implementiert". Jetzt wird besser auf das Problem hingewiesen.

    [Spalte = 1]  /* Fehler: das ist eine Zuweisung! */
    [Spalte == 1] /* Richtig: Prüfung auf Gleichheit */
    
  • Neu: Einige interne Lib's aktualisiert (RestSDK 2.10, LibPQ 10.1)


Release Version 7.0.6.632 / 10.12.2017

GML Datei

  • Fix: Kritischer Fehler: Beim Zugriff auf GML Dateien für die kein Stil hinterlegt ist (NAS Dateien) kam es zu einer Speicherzugriffsverletztung.

    Dies betrifft auch die Methode TryGetSpatialContent der .Net Komponente IduIT.GeoLib.Net.GeoFileInfo.GMLFile., was zu einem Problem im Filebrowser von cardo4 führt.

PostgreSQL

  • Neu: Für Spalten mit der SQL Definition CHARACTER(n) wird der Datentyp "String" zurückgegeben, bisher "Unknwon" (führt in cardo4 bei dem Modul GeoSQL zu der Meldung "Der Datentyp System.Object kann nicht verwendet werden, da keine Entsprechung für DataTypeType vorhanden ist.")

Release Version 7.0.6.630 / 05.12.2017

ESRI© Shapefile

  • Fix: Shape-Dateien vom Typ MultiPoint meldeten fälschlicherweise "Der Typ ShapeTypeMultiPatch ist z.Z. nicht implementiert."

Release Version 7.0.6.629 / 02.12.2017

Sonstiges

  • Neu: Unterstützung für das (veraltete) GML Element MultiLineString im GML Reader.

  • Fix: Der Parser für WGS84BoundingBox Elemente erlaubt nun auch NaN, INF und -INF Angaben in den Werten.

  • Neu: Update der ocilib auf Version 4.4.1

November 2017


Release Version 7.0.6.626 / 23.11.2017

Vektor CSS

  • Neu: Linien besitzen jetzt zwei neue Eigenschaften die das Aussehen komplexer Linienmuster steuern:

    • complex-fill-pattern-rendering-quality : hier kann Renderqualität in drei Stufen angegeben werden,
    • complex-fill-pattern-join : hiermit kann bestimmt werden, ob die Ecken gebogen (Standardwert) oder abgeschnitten gezeichnet werden.

    Das (Beispiel 6) wurde um diese Eigenschaften erweitert.

  • Neu: Das Rendern von komplexen Mustern auf Linien wurde deutlich verbessert (keine Lücken mehr und deutlich schneller)


Release Version 7.0.6.622 / 15.11.2017

Sonstiges

  • Neu: Bei Zeichenvorgängen auf Vektor-Layer werden während des Zeichenvorgangs die aus dem Css tatsächlich gezeichneten Blöcke ermittelt. Diese Arbeiten dienen der Vorbereitung des Abruf einer Legende mit den zur letzten Bildanforderung passenden Werten.

GML Datei

  • Neu: Für die Darstellung von GML Dokumenten gemäß XPlanung liegt nun ein nahezu vollständiges Css vor. Der Abruf der Legende erfolgt für jeden XPlanungs-Layer mit den im jeweiligen Dokument tätsächlich enthaltenen Elementen.

WFS

  • Neu: Ist eine beim Laden definierte Ebene (FeatureType) nicht vorhanden, dann wird in der Fehlermeldung die Liste der verfügbaren Layer mit ausgegeben.

Vektor CSS

  • Neu: Linien unterstützen jetzt individuelle Start- und Endpunkt Geometrien. (Beispiel)

Release Version 7.0.6.617 / 08.11.2017

Dxf Dateien

  • Neu: Bei der Berechnung der Ausdehnung der Karte werden jetzt DXF Elemente, deren Position kleiner als -10000 ist (z.Bsp. auf Grund nicht unterstützten VIEWPORT Element), nicht mehr einbezogen

Vektor CSS

  • Fix: Meterangaben werden jetzt bei Latitude/Longitude Projektionen korrekt umgerechnet
  • Fix: Es wurden einige "Memory Leaks", die beim Ändern von CSS auftraten, beseitigt.
  • Fix: Elemente werden jetzt, wenn sie keine variablen Ausdrücke enthalten, korrekt gezeichnet, wenn sie nur teilweise sichtbar sind

Oktober 2017


Release Version 7.0.6.610 / 31.10.2017

ESRI© Shapefile

  • Fix: die Spaltennamen wurden auf 8 Zeichen begrenzt ausgegeben (10 lt. DBF Standard sind erlaubt).

Release Version 7.0.6.609 / 26.10.2017

Dxf Dateien

  • Fix: Entities in Blöcken werden jetzt in der richtigen Reihenfolge gezeichnet. Die DXF-Cache Dateien sollten gelöscht werden damit die Änderungen wirksam werden.

Vektor CSS

  • Fix: Mit GDIPlus gerenderte CSS Schraffuren sehen jetzt besser aus.
  • Fix: Mit Direct2D gerenderte CSS Schraffuren werden im Cardo4 jetzt richtig herum gezeichnet (waren vorher gespiegelt).
  • Neu: Der CSS Parser erlaubt jetzt leere CSS Blöcke.

GeoSQL

  • Folgende neue Methoden wurden hinzugefügt: ST_X, ST_Y, ST_NRings und ST_NumInteriorRings

Sonstiges

  • Neu: Update auf SQLite 3.21.0

Release Version 7.0.6.605 / 19.10.2017

Sonstiges

  • Das GML Element LineString wurde nicht korrekt als Einzelelement verarbeitet.
  • Kleinere Optimierungen für sehr komplexe Polygon-Geometrien

GeoSQL

  • Folgende neue Methoden zur Geometrieerstellung wurden hinzugefügt: ST_GeomFromText, ST_GeomFromGeoJSON und ST_GeomFromGML

  • Neue Methoden ST_Dump und ST_NumGeometries


Release Version 7.0.6.599 / 18.10.2017

Sonstiges

  • Fix: Bei Zeitvergleichen (zum Beispiel bei Änderungsdatum einer Datei) kam es zu einem internen Wertüberlauf, der u.U. zu falschen Ergebnissen führte. Konkret wurden Änderungen an CSS Symboldateien nicht immer korrekt erkannt.

Dxf Dateien

  • Fix: Layer-Namen mit Umlauten wurden falsch zurückgegeben, wenn die CodePage 1252 war (betrifft nur DXF Dateien in Version < AC2021)
  • Fix: Abfragen mit Spalten-Attributen lieferten u.U. fehlerhafte Ergebnisse

Release Version 7.0.6.596 / 13.10.2017

Datenformate

GeoSQL

  • Neu: Neue Funktion cdoGazetteer, diese kann in GeoSQL für den Abfruf von Orts-Informationen aus cardo Servern verwendeten werden.

    select * from cdoGazetteer('Dresden','https://IhrCardo','IhrAPIKey')
    

    Ergibt ...

    title componentTitle componentType sort location (Geom)
    Dresden (Dresden) Dresden Town 70 Polygon
    Dresden (Dresden) Dresden AdministrativeArea3 40 Polygon
    Dresden Dresden AdministrativeArea3 40

Release Version 7.0.6.593 / 11.10.2017

Vektor CSS

  • Neu: Zu komplexen Grafiken (verwendbar in Punkten, Linien und Polygonen) wurde das neue SVG-Path-Element ("path") hinzugefügt.

    Folgende Kommandos werden unterstützt: M m L l H h V v C c S s Q q T t A a Z z. Für die Verwendung siehe Beispiele für Punkte oder Linien.

September 2017

Sonstiges

  • Neu: Der Parser für Datumsangaben gemäß Iso8601 wurde überarbeitet.

Dxf Dateien

  • Fix: Wenn keine gültige Ausdehnung aus den Elementen einer DXF Datei ermittelt werden kann, wird jetzt die Ausdehnung verwendet, die im Header der DXF Datei steht.

GML Datei

  • Fix: Crash bei Bezier Spline Interpolation beseitigt

Release Version 7.0.6.588 / 26.09.2017

Sonstiges

  • Fix: Der Esri(r) Shapefile-Writer hat für einfache Linien PartCount 0 statt 1 eingetragen, diese Geometrien wurden damit als null-Geometrien erkannt.

Release Version 7.0.6.583 / 25.09.2017

Virtual

  • Fix: Fehler bei der Abfrage, wenn gleiche Spaltennamen in den beteiligten Quellen enthalten waren.

WFS

  • Fix: Auswertung der DefaultCRS bei WFS 2.0 Diensten (statt DefaultSRS)

  • Fix: u.U. trat ein unbehandelter COM-Error auf, wenn eine gecachte XSD Schemadatei verwendet wurde.

  • Fix: Abfragen an WFS 2.0 Dienste mit Filter auf die FeatureId führte zum Fehler Es ist keine Spalte mit dem Namen "wfs_gml_Feature_Id" vorhanden.

  • Neu: Bessere Auswertung der Exception-Reports bei GetCapabilities Abruf.

  • Fix: Or/And Filter mit nur einem Element werden als einfache Vergleiche im Abfrage xml generiert (der generierte Xml Filter war sonst ungültig).

Sonstiges

  • Neu: Beim Laden von Ebenentypen die Sublayer generieren (z.B. WFS) wird die Ebene mit dem vorhandenen primären Namen in jedem Fall entladen.

  • Fix: Bei den Zeichen Optimierungen wurde der gesetzte geomColName nicht ausgewertet.


Release Version 7.0.6.570 / 15.09.2017

OGC WMTS

  • Fix Beim Laden einer WMTS Ebene konnte u.U. ein unbehandelter Fehler beim Abruf des GetCapabilities Dokumentes auftreten.

GeoSQL

  • Neu Neue Methode Ov (Objekt-Value) für den vereinfachten Zugriff auf Eigenschaften von Felder des Datentyps Objekt.

      SELECT * from BPLan where Ov(att,'artDefFestLegung') = '1600'
    
  • Neu Neue Methode ST_MakeValid, derzeit aber nur sehr einfach implementiert (Stichwort: Buffer(0))

Sonstiges

  • Neu: .NET Interfaces der Ebenen um IAnyQueryable Layer erweitert (IVectorLayer leitet nun davon ab)

Release Version 7.0.6.562 / 12.09.2017

Dxf Dateien

  • Fix: Beim Render von Geometrien des Typs B-Spline kam es u.U. zu einer fehlerhaften Darstellungen.

Release Version 7.0.6.560 / 09.09.2017

WFS

  • Neu: Der XSD Schema Parser wurde vollständig überarbeitet. Das Abrufen der Schema erfolgt intern über die MSXML2 XMLSchemaCache60 Komponente. Dort kann leider der Abruf externen Schemas (z.B. durch xsi:include etc) nicht konfiguriert werden (Proxy etc.).

    Das Verfahren wurde nun dahingehend geändert, dass die Dokumente alle einzeln selber abgerufen werden, rekursiv entsprechend der Include-Anweisungen auf weitere Ressourcen.

    Dabei ...

    • werden für den Abruf die Proxy-Einstellungen der Ebene mit verwendet,
    • alle Schemas die von www.w3.org oder schemas.opengis.net stammen, werden für die Lebenszeit des Prozesses gecacht (also nur 1x abgerufen).

    Evtl. entfernen wir den Parameter allowServiceMetadataCaching für WFS Layer zu einem späteren Zeitpunkt wieder, hier ist die Frage von welchen Quellen Diensteanbieter die Standard-Schemas . angeben.

  • Neu: Die Proxy-Einstellungen wurden um die Eigenschaft proxyBypassList erweitert (Semikolon-getrennte Liste regulärer Ausdrücke).

Vektor CSS

  • Fix: Der GDI Renderer erzeugte beim Rendern von Linienmustern einen schwarzen Hintergrund wenn die Hintergrundfarbe voll transparent war

Release Version 7.0.6.553 / 03.09.2017

Sonstiges

  • Neu: Für den Umgang mit Kennwörtern wurde eine EncryptedString Klasse bereitgestellt (intern und auch in der .Net Komponente). Die Implementierung wurde so gewählt, dass anhand der Zeichenfolge erkannt wird, ob es sich um eine verschlüsselte oder unverschlüsselte Angabe handelt. Die Verschlüsselung erfolgt mit AES128.

    Für folgende Datenquellen können nun Argumente verschlüsselt übergeben werden

    • In PostgreSQL Verbindungen können userName und passWord nun optional separat angegeben werden (überschreiben die Angaben im connectionString).

      Gleiches gilt auch für ODBC Datenbankverbindungen. userName wird als "Uid", passWord als "Pwd" eingesetzt (bei MySql Datenquellen wird entsprechend user und password eingesetzt)

    • In ORACLE Verbindungen können userName und passWord verschlüsselt übergeben werden.

    • Angaben zu serverPwd und proxyPwd in WFS können verschlüsselt übergeben werden.

  • Fix: ISO Datetime Angaben mit Fraction Part > 1000 wurde nicht korrekt interpretiert (Bsp.: "2012-09-17T22:02:51.4021600Z" wurde zu Min-Value)

August 2017

Sonstiges

  • Neu: In Abfragen an Microsoft SQL Server werden Geometrien in Argumenten jetzt direkt im internen MsSql Server Binärformat übergeben (vorher durch Konvertierung via Geometry.STGeoFromText ).

  • Neu: Neue Eigenschaft MsSqlServerNativeBinary der Geometry Klasse der IduIT.GeoLib.Net Komponente implementiert

Vektor CSS

  • Neu: Hexadezimale Farbangaben sind jetzt kompatibel mit Standard CSS (Beispiel: #A3C ist das gleiche wie #AA33CC ist das gleiche wie #FFAA33CC)

Dxf Dateien

  • Neu: Die Ebeneneigenschaft loadErrorBehavior wird jetzt auch beim Rendern berücksichtigt (wenn ein referenzierter Linientyp nicht in der DXF Datei vorhanden ist, wird jetzt im Modus Lax eine durchgehende Linie gezeichnet)

PostgreSQL

  • Neu: Die Ermittlung der Id-Spalte per ctid kann durch Angabe der Eigenschaft idColumnName:"_none_" in der Ebenendefinition unterbunden werden.

NetCDF

  • Fix: In GeoSQL Abfragen konnte die Hauptvariable nicht als WHERE Bedingung eingesetzt werden.
  • Neu: Der NetCDF Renderer und Datareader wurden überarbeitet. Zellen deren Werte nicht definiert sind ("missing_value" Attribut einer NetCDF Variablen) oder außerhalb des gültigen Bereiches liegen (Attribute: "valid_min", "valid_max", "valid_range") werden nicht mehr angezeigt oder als Daten ausgegeben. Des weiteren wurde die Bildqualität des Renderers verbessert.
  • Fix: Vertikal verdrehte NetCDF Dateien werden jetzt korrekt dargestellt

GML Datei

  • Neu: Interpretation der NAS Typen AX_NutzerbezogeneBestandsdatenaktualisierung_NBA und AX_Bestandsdatenauszug

GeoSQL

  • Neu Neue Methoden ST_Split und ST_Snap

Release Version 7.0.5.545 / 25.08.2017

GML Datei

  • Neu: Wenn das, ebenfalls neue, Attribut fallbackStyle als Stil-Angabe beim Laden der Ebene gesetzt ist, dann wird versucht von webs.idu.de eine aktuelle Symboldefinition für XPlanung herunterzuladen. Damit kann eine zentrale Verteilung der Darstellung realisiert werden. Der Download wird über den Default-Proxy des Betriebssystem versucht.

  • Neu: Der GML Parser wurde überarbeitet. Damit werden die meisten Geometrietypen bis GML Version 3.3 unterstützt (ausgenommen 3D Typen und Klothoiden).


Release Version 7.0.5.543 / 23.08.2017

Sonstiges

  • Neu: Neue Methode CreateGeometryFromAnyString der GeometryFactor-Klasse der IduIT.GeoLib.Net Komponente implementiert (Parst GML, GeoJSON, (E)WKT und Listen von Punkte-Paaren)
  • Fix: Ab und an kam es zu einem Deadlock beim Kompilieren von Webseiten mit der IduIt.GeoLib.Net.Dll unter Windows 8
  • Neu: PostgreSQL: Datentypkonvertierung vom internen Typ "Object" in JSONB bei Verwendung des Binärprotokolls (z.B. für die CopyToPostgres Methoden) implementiert.

Vektor CSS

  • Fix: Linien mit negativen Offsets werden jetzt korrekt gezeichnet

Release Version 7.0.5.538 / 18.08.2017

WFS

  • Neu: Abfragen auf die Gml-Id für WFS Versionen 1.0.x und 1.1.x implementiert.

Datenformate

  • Neu: Neue Vektordatenquelle GML Datei (z.B. für Zugriff auf XPlanungs GML)

Sonstiges

  • Neu: GeoJSON-Setter für die Geometry-Klasse der IduIT.GeoLib.Net Komponente wurde implementiert.
  • Fix: GeoJSON Darstellung der Geometrien konnte u.U. invalides Json produzieren

Vektor CSS

  • Fix: Schriftgröße im Legendenbild ist jetzt korrekt

  • Neu: Neues Attribut "allow-query-optimize" und geändertes Standardverhalten beim Abrufen der Daten für den Zeichenvorgang (Bedingungen werden jetzt nicht mehr automatisch als Filter für die Quelle gesetzt).

    Im Detail ist das neue Verhalten im Artikel Vektor-Css beschrieben.

  • Neu: Optimierung für choice. Hierbei wird versucht die Bedingungen intern in einer optimierten Lookup-Struktur auszuwerten. Dies führt besonders bei vielen Bedingungen zu eine deutlich schnelleren Kartendarstellung.


Release Version 7.0.4.525 / 04.08.2017

PostgreSQL

  • Unterstützung für die neuen abfragebasierten Optimierungen von Zeichenoperationen für PostgreSQL implementiert.

Vektor CSS

  • Neu: Kreise (circle) bzw. Kreissegmente (arc) haben bei Verwendung des GDIPlus Renderers eine Mindestgröße (ein Radius von 2 Pixel), somit sind diese immer sichtbar.

Juli 2017

WFS

  • Neu: Neuer Typ WFSOneFeatureType, als Spezialisierung des WFS Layers

Sonstiges

  • Fix: Dreher bei der Auswertung der MinScale / MaxScale Sichtbarkeitseinstellungen.

  • Neu: Update auf SQLite 3.20.0


Release Version 7.0.3.517 / 30.07.2017

  • Neu: Neue Methode zum schnellen überprüfen, ob bestimmte Ebenen geladen sind.

Dxf Dateien

  • Neu: Abfragen auf DXF Layer per GeoSQL verwenden räumlichen Index beim Einsatz des MATCH Operators (Stichwort: MapTip Performance in cardo4)

  • Neu Der Name der Cache-Dateien ist bisher der MD5 der Quelldatei. Für neu erstellte Dateien wird statt dessen eine Guid aus dem internen File-Identifikator gebildet. D.H. wenn die Quelldatei umbenannt oder verschoben wird (auf dem gleichen Laufwerk), muss der Cache nicht mehr neu erstellt werden.

GeoSQL

  • Neu Neue Methode DateTimeToISOString zur Ausgabe eines DateTime Wertes in die ISO Darstellung.

Release Version 7.0.3.512 / 27.07.2017

WFS

  • Neu: Diverse Überarbeitungen der WFS Ebenen:
    • Cachen der GetCapabilities und Schemas (siehe auch ref/ui/layers)
    • Auswertung loadErrorBehavior Lax für (leider ziemlich häufige) Schema-Fehler im Zusammenhang mit fehlenden/falschen Namespace/Prefixen.
    • Kleinere Anpassungen an den Implementierung 1.0, 1.1. und 2.0., Auswertungen Titel, Abstract etc.
    • Fehler "Geometrie-Filter für Intersects z.Z. nicht implementiert" bei Zeichenanforderungen tritt nicht mehr auf.

Dxf Dateien

  • Neu: Für das Entity "LWPOLYLINE" wird jetzt die Extrusion Direction und Elevation ausgewertet. Hinweis: Das interne Speicherformat wurde aktualisiert, die Dateien werden neu gelesen.

Release Version 7.0.3.507 / 25.07.2017

Dxf Dateien

  • Fix: Im DXF Cache wurde die Feature-Anzahl/Layer nicht gespeichert, deswegen wurden beim Neuladen einer Dxf Datei die Sublayer nicht mit angezeigt. Hinweis: Das interne Speicherformat wurde aktualisiert, die Dateien werden neu gelesen.

  • Neu: Der Standardwert für das Attribut defSubLayerHandling bei DXF-Collection wurde auf DistinctOfAllDxfLayerNames geändert, bisher war es EachFileAsSubLayer.

  • Neu: Beim Laden von DXF-Collection wird die Ebenenbeschreibung immer zurückgegeben (bisher nur beim 1. Laden, nicht bei Vorgängen, die die vorhandene Ebene nur modifizieren)

Sonstiges

  • Neu: Der (E)WKB Writer wurde neu implementiert und ist etwas performanter.

  • Neu: in der IduIT.geoLib.Net ist im Namespace Writer die neue Klasse OracleWriter vorhanden.


Release Version 7.0.3.498 / 18.07.2017

Vektor CSS

Dxf Dateien

  • Fix: Korrupte DXF-Cache Dateien werden jetzt gelöscht

ESRI© Shapefile

  • Fix: Beim Auslesen von DATE Werten werden leere Werte (=8 Blanks) als NULL interpretiert, DateKind ist nicht mehr UTC

Release Version 7.0.3.495 / 15.07.2017

  • Neu: Neue Methode zum Finden von Ebenen anhand der Quell-Dateien

  • Neu: beim Abruf der Ebenenbeschreibungen wird querySupport mit ausgegeben (NotQueryable=0,Queryable=1,QueryableWithQuery=2)

Vektor CSS

  • Neu: Es gibt jetzt ein neues Property "exclude-from-map-legend" mit dem es möglich ist ein Symbol (Punkt, Linie, Polygon) vom Zeichnen in die Kartenlegende auszuschliesen

ESRI© Shapefile

  • Neu: Bei Shapedateien wird die CodePage aus einer evtl. vorhandene cpg Datei ausgewertet, (utf8, utf-8 und unciode)

  • Neu: in der IduIT.geoLib.Net ist im Namespace Writer die neue Klasse ShapefileWriter vorhanden.


Release Version 7.0.2.488 / 11.07.2017

Dxf Dateien

  • Neu: Beim Laden der DXF Dateien wird der "loadErrorBehavior" Lax ausgewertet. In diesem Fall werden Fehler, z.B. fehlende Definitionen von Blöcken usw., ignoriert.

  • Neu: wird bei der Ebenendefinition ein EpsgCode definiert, dann wird dieser nicht mehr durch den automatisch ermittelten ersetzt, sondern wie angegeben beibehalten. Dies gilt sowohl für Einzel-Dxf Dateien, als auch für Dxf-Collections.


Release Version 7.0.2.487 / 10.07.2017

  • Neu: Beim Laden von Ebene kann der neuen Parameter "loadErrorBehavior" mit angegeben werden, damit kann für einige ausgewähle Ebenentypen die Fehlertoleranz angegeben werden (in Arbeit derzeit für DXF Dateien)

  • Fix: SQLite Datenbanken wurden nicht immer mit Write-Ahead-Log erstellt, wir hoffen damit einige "Database is locked" bzw. "Is not a Database File..." Probleme behoben zu haben.

  • Neu: Die Iwan-Einstellungen wurden um Angabe des Default-Renderes erweitert (RenderEngine, GdiPlus (Standard) oder Direct2d). Im Http-Response einer Bildanforderung wird der verwendetet Renderer im Header IwanImageRenderEngine mit ausgegeben.

Vektor CSS

  • Neu: Es wurden neue Operatoren für Bedingungen und Ausdrücke hinzugefügt, mit deren Hilfe Vergleiche von Spalten, deren Datentyp zum Zeitpunkt der Erstellung des CSS unbekannt ist, mit Werten möglich ist

Juni 2017

  • Neu: DateTime Ausdrücke ohne Angabe eines Offsets (oder Z) werden als Typ Unspecified markiert (vorher als UTC). Bsp.: 2014-11-11T07:31:52 (wurde vorher wie 2014-11-11T07:31:52Z behandelt)

Raster Daten

  • Neu: ECW Dateien können jetzt als Ebene geladen und gerendert werden.

    Beachte: Die Verwendung erfolgt nur in der UWP Desktop Anwendung. Für die Servernutzung muss eine Lizenz bei Hexagon erworben werden.

  • Neu: In Raster-Daten CSS gibt es eine neue Eigenschaft: "alpha-channel-index"

Dxf Dateien

  • Fix: Layer und Entities deren ColorNumber negativ ist, werden nicht mehr gezeichnet

Vektor CSS

  • Fix: Bugfix CSS "choice" Block Rendering

  • Fix: Bugfix beim Layout von Text auf Linien

  • Neu: CSS Text Pattern unterstützt jetzt die Rotation des Textes (neues Property: "text-rotation")

  • Neu: Alle CSS Textangaben unterstüzen jetzt die Angabe einer Hintergrundfarbe (2 neue Properties: "text-background-color" und "text-background-color-opacity")

GeoSQL

  • Neu: LIKE Vergleiche in Geo-Sql sind nun immer case-sensitive

  • Fix: PostgreSQL DateTime Argumente in Abfragen wurden implementiert


Release Version 7.0.2.479 / 17.06.2017

  • Neu: Fehler in der REST Schnittstelle des Servers werden über eine Exception-Struktur und StatusCode 500 beantwortet. Die internen Exception-Typen können in .Net überführt werden, dazu ist in der IduIT.GeoLib.Net die statische Klasse ExceptionsTranslater vorhanden.

  • Neu: Iwan führt beim Starten einen Projektionstest durch, um die Nutzung der korrekten NAD Grid zu prüfen. Im Fehlerfall wird der Dienst beendet (und eine Eintrag im Event-Log generiert).

Vektor CSS

  • Neu: 3 neue Properties hinzugefügt für Complex Line Pattern Rendering (Background Color und Alpha)

  • Fix: Bugfix im GDI Renderer beim Linienzeichnen; Bugfix D2D Renderer Premultiplied Alpha anwenden

  • Neu: Neues Attribut border-line für Polygone (bisher musste inner/outer explizit angegeben werden)

  • Fix: Verschiedene Bugfixes und Verbesserungen bei der CSS-Darstellung


Release Version 7.0.2.471 / 01.06.2017

ODBC Datenquellen

  • Fix: Verbindungen zu ODBC Datenbanken wurden u.U. nicht immer geschlossen
  • Neu: Beim Laden von ODBC Ebenen mit Geometrie und der Option Quickload ohne Angabe einer ESPG wird nun ein Fehler ausgelöst, dass der Epsg-Code definiert werden muss.
  • Neu: Auswertung des Attributs "idColumnName"

Raster Daten

  • Fix: Der String-Vergleich mit Platzhaltern (ABC.tif => *.TIF) hat fälschlicherweise Groß/Kleinschreibung beachtet. So wurden beim Laden nur Dateien gefunden deren Erweiterung (z.B. ".tif") klein geschrieben war.

Mai 2017

  • Fix: Beim parsen von ISO 8601 kodierten Zeitangaben werden auch verkürzte Schreibweisen interpretiert (z.B. in der Form 2013-11-21T oder 2013-11-21T22:00)

  • Neu: Beim Laden aller Ebenen können die Attribute minScale und maxScale mit angegeben werden, diese werden im Zeichenvorgang immer beachtet

Dxf Dateien

  • Neu: Abfragen auf DXF Collections sind implementiert. (bisher: Meldung "GetReader für DXFCollection derzeit nicht implementiert.")

Vektor CSS

  • Neu: Das Zeichnen von komplexen Mustern auf Linien ist jetzt möglich

OGC WMTS

  • Neu: Zugriff auf WMTS auch durch die Komponente für Windows 10 möglich

OGC GeoPackage

  • Neu: Erstellen von Vektor-GeoPackages mit der UWP Komponente für Windows 10 möglich

  • Neu: Implementierung für Zugriff auf GeoPackage Tiles (Raster)

  • Neu: Bei der Ebenendefinition kann neben der obligatorischen Angabe des Feature-Names zusätzlich eine weitere Abfrage definiert werden, mit der die Spatial-Tabelle auch mit anderen Daten verknüpft werden kann.

April 2017

Dxf Dateien

  • Fix: Unterstützung für lokale Extrusion Direction (ohne Insert) bei Arcs hinzugefügt.

    Hinweis: Das interne Speicherformat wurde aktualisiert, die Dateien werden neu gelesen.

  • Fix: Darstellung von diskreten Ellipsen und Arcs verbessert (es wird jetzt eine mindest Anzahl von Segmenten interpoliert)


Release Version 7.0.1.400 / 10.04.2017

OGC GeoPackage

  • Fix: Fehler bei Abfragen über GeoSQL mit IN Klausel, die Parameter wurden u.U. nich korrekt neu belegt.

Interna / Iwan7

  • Neu: Beim Abrufen eines Datenstrom über das binäre http Protokoll (siehe z.B. Verwendung im .Net DataReader) wird der Datenabruf jetzt pausiert. D.H. ein Forward-Scrolling des Cursors ist über einen längeren Zeitraum möglich. Dieses Feature wird bspw. in cardo3, bei der Datenvorschau verwendet. Der Abruf erfolgt dabei je nach Scroll-Status des Benutzers in dem Grid.

  • Fix: u.U. konnte ein Memory-Leak auftreten, wenn es zu einem Timeout beim Datenabruf kam


Release Version 7.0.1.394 / 07.04.2017

GeoSQL

  • Neu: Neue Methoden ST_DumpCollection (Konvertierung von Elementen einer Geometry-Collection in einzelne Datenzeilen), ST_Centroid und _ST_PointOnSurface

Dxf Dateien

  • Neu In GeoSQL ist der Zugriff auf die Geometrien vollständig implementiert.

  • Neu: Polygone (Hatches) können jetzt aus Ellipsen zusammengesetzt werden.

  • Fix: Unterstützung für lokale Extrusion Direction bei Ellipsen hinzugefügt.

    Hinweis: Das interne Speicherformat wurde aktualisiert, die Dateien werden neu gelesen.

NetCDF

  • Neu: Abfragen mittels GeoSQL auf NetCDF Datenquellen sind möglich.

Release Version 7.0.1.382 / 26.03.2017

  • Neu: Die Standard-Protokollstufe für Iwan7 wurde auf Error geändert (vorher DetailEx, die höchste Stufe), für die anderen Komponenten (.Net und UWP) wurde das Default-Traceing deaktiviert und kann per Programmaufruf gesetzt werden. Für Iwan7 kann mittels Url-Request der Tracelevel angepasst werden. Bsp.: http://localhost:8287/iwan/config?TraceLevel=TraceDetailEx (bis zum nächsten Neustart)

GeoSQL

  • Neu: Neue Funktionen ST_NPoints (Ermittlung der Anzahl aller Stützpunkte einer Geometrie) und ST_NParts (Ermittlung der Anzahl aller Teile einer Geometrie).

ESRI© Shapefile

  • Neu: Bei Änderungen an den Dateien (shp, shx, dbf) seit dem Zeitpunkt des Ladens wird eine Meldung ausgegeben, dass die Ebene neu geladen werden muss. Das Änderungsdatum der Primär-Quelle der Ebene ist nun das letzte Schreibdatum einer der genannten Dateien.

Dxf Dateien

  • Fix: ATTRIB Entitäten werden jetzt in der richtigen Reihenfolge gezeichnet. Hinweis: Das interne Speicherformat wurde aktualisiert, die Dateien werden neu gelesen.

Release Version 7.0.1.380 / 23.03.2017


  • Neu: Benötigter Arbeitsspeicher beim Laden von DXF-Dateien wurde drastisch reduziert. (zum Beispiel liegt der Speicherverbrauch nach dem Laden von 2400 DXF-Dateien bei 33 MB, vorher waren es mehrere Gigabyte)
  • Neu: MultiLeader unterstützen jetzt Blöcke am Ende ihrer Leader, Hinweis: Das interne Speicherformat wurde aktualisiert, die Dateien werden neu gelesen.

Release Version 7.0.1.377 / 17.03.2017


WFS

  • Neu: Die gml:id (bzw. gml:fid) wird als Spalte wfs_gml_Feature_Id zurückgegeben und kann auch in Filtern verwendet werden

Release Version 7.0.1.373 / 15.03.2017


Dxf Dateien

  • Neu: Neue Spalte "mbr" wird in GeoSQL Abfragen auf Dxf Layer mit ausgegeben.
  • Fix: Circular Arcs in Hatches werden jetzt korrekt gezeichnet
  • Neu: Ein neues Argument renderImages kann in der Ebenendefinition angegeben werden, der Standardwert ist false
  • Neu: Berechtigungen auf Dateiebene können vergeben werden.
  • Fix: Das Rendern der CircularArcEdgeData bei im HATCH Entity wurde überarbeitet, damit Kreissegmente jetzt richtig gezeichnet werden. Problem: Arcs die zu einem GraphicsPath hinzugefügt werden, lassen sich nicht individuell rotieren. Das hat zur Folge das asymmetrische Skalierungen (die aus einem Kreis eine Ellipse machen würden) von Kreissegmenten in Hatches nicht unterstützt werden.

ODBC Layer

  • Fix: Der EPSG Code für ODBC Layer wurde nicht auf den Default-Wert der Ebene gesetzt, dies wurde nur dann zum Problem, wenn die Geometriedaten mit Srid = 0 gespeichert wurden.

GeoSQL

  • Neu: SELECT USAGE(1) gibt eine HTML Tabelle der verfügbaren Befehle aus.

IduIT.GeoLib.Net

  • Neu: Neue Methoden zum Exportieren einer Abfrage als GeoPackage oder PostgreSQL. Im folgenden Beispiel die Verwendung in .Net, hier der Export aller Features eines WFS Dienstes in eine PostgreSQL Datenbank:
using (var pgWriter = new IduIT.GeoLib.Net.Writer.PostgreSQLWriter(connectionString))
using (var sources = IduIT.GeoLib.Net.Reader.SourceFactory.Create(json))
{
	foreach (var source in sources)
	{
		using (var dataReader = (source as IduIT.GeoLib.Net.Reader.IVectorLayer).OpenReader())
		{
			var result = pgWriter.CreateOrAppendToTable(tableName,
				dataReader,
				truncateIfExists, 
				null, 
				true);
			Msg.Add(MessageType.Success, "Fertig mit Feature \"{0}\", Insgesamt {1} Datensätze. Tabelle {2}.", 
				source.LayerName, 
				result.NumberRecordsTotal, 
				tableName);
		}

	}
}

Interna

  • Umstellung des internen DateTime Formats auf eigenes Format, (unsigned 64 Bit-Wert, erstes bit als UTC Marker)

01.05.2015


  • AppWizard has created this IduIT.Iwan application for you!

Zuletzt geändert: 10.08.2018 12:11:37 (erstmals erstellt 23.07.2018)